Ist er der Richtige?

Themen rund um den hohen Wert der Ehe, Singel-Dasein und Sexualität.

Moderator: Hellmut

Ist er der Richtige?

Beitragvon piccolina » Freitag 1. Mai 2009, 23:14

Hallo,

war vor 3,5 Jahren mit einem Mann zusammen der auch Christ war.Die Beziehung ging eigentlich nur 2 Monate aber es war fast noch ein ganzes Jahr so als wären wir noch zusammen.Bis jetzt konnt ich ihn nie vergessen,wir haben nur noch wenig Kontakt zueinander und seit 2 Wochen hab ich jetzt auch beschlossen mich erstmals nicht mehr bei ihm zu melden.Vor paar Monaten hab ich es mal gewagt ihn zu fragen,ob er es sich nochmal mit mir vorstellen könnte.Nachdem er es sich überlegte,hat er leider "nein" gesagt und das es wirklich nichts mehr aus uns werden kann.Allerdings war ich mir bis jetzt immer ziemlich sicher, dass Gott ihn für mich bestimmt hat.Und zwar habe ich bevor ich ihn kennengelernt habe nur enttäuschende Erfahrungen zum Thema Beziehungen gemacht und irgendwann hatte ich die Schnauze davon voll und wollte die Partnerwahl nur noch Gott überlassen.Ich bat für einen Mann und als er kam war es genau der gleiche Typ für den ich gebetet habe.Fast alles was ich mir an einem Partner gewünscht habe,hab ich in ihm gefunden.Was ich auch komisch fand,war,dass ich ihn übers Internet kennengelernt habe und ich eigentlich anfangs kein bisschen Interesse an ihn hatte.Eigentlich habe ich auch nicht viel von Internetbekanntschaften gehalten und wollte mich schon allein deswegen nicht mit ihm treffen.Doch trotz allem habe ich mich mit ihm dann getroffen -was ich mir bis heute nicht beantworten kann wieso ich das gemacht habe,da ich ihn ja nicht wirklich interessant fande und ich mich echt nicht sehr schnell mit Typen aus dem Internet verabrede vor allem nicht dann, wenn sie mich nicht beeindrucken.Konnte mir anfangs nicht erklären wieso ich mich dann überhaupt mit ihm treffe aber später dachte ich mir,dass es von Gott so geleitet wurde, das mich doch irgendwas zu einem Treffen bewegt hat und als ich ihn gesehen habe war eh alles anders,ich fand ihn toll und er wurde meine große Liebe.Naja als dann Schluss war habe ich trotzdem noch gehofft,dass wir wieder zusammenkommen und dachte mir auch,dass es bald so kommen wird, weil ich dachte das es auch der Wille Gottes sei.(Er sagte immer nur, dass er nur noch eine kleine Chance für uns beide sieht)Als es dann immer länger gedauert hat und wir nicht mehr zusammenkamen habe ich Gott nach einem Zeichen gefragt und zwar sagte ich zu ihm, dass er mir doch ein eindeutigeres Zeichen geben soll, so das ich wirklich daran glauben kann,dass wir noch zusammenkommen und er für mich bestimmt ist.Mir fiel nichts besseres ein als das ich zu Gott sagte, dass wenn er der Richtige ist und wir wieder zusammenkommen sollen das er mich dann wieder wie früher nennen soll und mir beim nächsten Gespräch in Msn "Süße" "Honey" "kiss" etc. wieder schreiben soll.Ich dachte das wäre ein eindeutiges Zeichen, da er das schon 2 Jahre kein einziges mal mehr zu mir sagte.Hört sich ein bisschen komisch an aber mir fiel nur das ein.Naja beim nächsten Gespräch sagte er diese ganzen Sachen wirklich zu mir und das obwohl er es wirklich kein einziges mal seit mindestens 2 Jahren zu mir gesagt hat.Mittlerweile ist aber wieder ein Jahr vergangen und wir sind noch immer nicht zusammen und wie er schon sagte er will nicht mehr.Ich hatte schon öfters den Eindruck, dass er noch was für mich empfindet aber vielleicht will er auch einfach nicht mehr, weil es so oft Streit gab.Deswegen meine Frage an euch:
Sry ich weiss ich sollte eigentlich lieber nicht mehr an ihn denken und ihn abschreiben aber darauf will ich hier nicht hinaus.Meine Frage wäre eher:

Ob ihr glaubt,dass das ein Zeichen Gottes war?
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen,dass ich mich so täuschen kann und für mich war das Zeichen echt eindeutig aber mittlerweile zweifel ich doch irgendwie dran
piccolina
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 22:56

Re: Ist er der Richtige?

Beitragvon Lydie » Mittwoch 6. Mai 2009, 00:29

Hallo, piccolina!

Du weißt ja sicher, dass Mädchen oder Frauen, sehr von ihren Gefühlen und Wunschträumen abhängig sind.
Ich weiß nicht wie jung Du bist. Ich hatte in meiner Jugend auch meine Träume und war verliebt. Ich war damals schon Christin und betete zu Gott, dass, er mir den Weg für eine Beziehung mit dem erwünschten Freund ebnen möge. Aber er tat es nicht! Ich musste auf meinen "Traum-Mann" noch einige Jahre warten. Ich lernte ihn ohne mein Zutun in einem christlichen Hauskreis kennen. Gott hatte ihn mir ausgesucht!! Wir sind schon viele, viele Jahre glücklich verheiratet!

Ich würde Dir den Rat geben, bete für den "richtigen Mann". Besuche christliche Veranstaltungen, habe freundschaftlichen Kontakt zu anderen Single-Christen. Dann lass Gott handeln... ich kann Dir nicht garantieren, ob er Dir den Partner schenkt, nach dem Du Dich sehnst. Vielleicht sollst Du auch in Betracht ziehen, Single zu bleiben. Das weiß ich nicht. Aber Gott hat einen Plan auch für Dein Leben. Du bist bei der Partnerwahl auch beteiligt. Das wichtigste ist, dass Dein zukünfitger Mann gläubiger Christ ist und ihr zusammen beten und die Bibel lesen könnt. Aber nicht unwichtig ist auch, dass ihr gemeinsame Interessen habt.

Ich wünsche Dir von Herzen Gottes Segen. Möge Gott Dich den Weg führen, der für Dich gut ist.

Liebe Grüsse
Lydie
Lydie
Von uns gegangen im Juli 09
 
Beiträge: 1510
Registriert: Dienstag 2. Januar 2007, 12:13

Re: Ist er der Richtige?

Beitragvon Suchender » Mittwoch 6. Mai 2009, 18:06

Hallo Piccolina,

die Antworten auf die Fragen, die Du stellst, kann ich nicht eindeutig beantworten und sie fallen sicher aus unterschiedlichen Betrachtungswinkeln auch unterschiedlich aus. Ich kann allerdings versuchen, Dir meine Sichtweise der Dinge zu erläutern, in der Hoffnung, dass die Denkweise eines Mannes ein wenig verstanden wird.
Ich finde, Du stellst sehr hohe Erwartungen an eine Beziehung. Das kommt für mich darin zum Ausdruck, das Du auf den „Richtigen“ wartest. Tun wir das denn nicht alle? Wenn wir alle auf den „Richtigen“ warten – ja, wer ist den dann nicht der Richtige? In meiner eigenen Beziehung entdecke ich manchmal Seiten an mir, die ganz gewiss nicht „richtig“ sein können und auf die meine Frau mit Sicherheit nie gewartet hat. Das sind die Seiten, auf die ich selbst Einfluss nehmen kann, um unsere Beziehung zu verbessern. Mann redet ja häufig davon, dass die Liebe ein gegenseitiges Geben ist. Für manch einen von uns ist eine Beziehung auch dann noch in Ordnung, wenn nur einer gibt. Mit Sicherheit ist eine Beziehung kaputt, wenn nur beide Seiten nehmen. Und spätestens dann sollte man sich das eingestehen.
Piccolina, das mit dem Zeichen dass Du erwartest ist so eine Sache. Ganz gewiss gibt Gott uns Menschen Zeichen, die wir dann auch als solche verstehen. Mit Sicherheit lässt sich Gott aber nicht von uns Versuchen, uns solch ein Zeichen zu geben. Das wäre zwar schön und vielleicht auch wünschenswert, solche Zeichen allerdings erhält man nicht von Gott sondern eher von Esoterikern und Wahrsagern. Dazu zähle ich Gott allerdings nicht. Du sagst ja auch, dass Du Dir nicht sicher bist, ob die Zeichen, die Du empfängst wirklich von Gott sind und bittest uns um unseren Rat. Liebe Piccolina – wenn Gott Dir ein Zeichen gibt, dann wirst Du es als solches erkennen. Auf alle anderen Zeichen ist kein Verlass. Lass mir bitte versuchen, es Dir an einem Beispiel zu erläutern. Ich könnte Gott z.B. bitten, mir ein Zeichen zu geben, indem ich sage, wenn morgen das Wetter schön wird – dann dies und wenn es schlecht wir, dann jenes. Die Chance, das eines von beiden eintritt ist 50:50. Eines von beiden trifft auf jeden Fall ein. Es gibt Menschen, die spielen Lotto. Die Chance zu gewinnen ist sehr gering und trotzdem gewinnen Menschen. Solche Zeichen Gott zuzuschreiben gehören nach meiner Ansicht zum Aberglauben und nicht zum wirklichen Glauben.
In der Bibel und im wirklichen Leben findest Du Menschen, die auf ein Zeichen hin alles stehen und liegen ließen und dem Ruf Gottes folgten. Jeremia z.B. wollte nie Prophet werden und trotzdem hat er Gottes Wort verkündet. Ich bin mir sicher, dass wir Gottes Stimme unmissverständlich verstehen, wenn er zu uns spricht. Wenn wir uns dieser Stimme allerdings nicht 100%ig gewiss sind, dann sollten wir das Vermeintliche genau prüfen und abwägen. Gott hat uns hierfür die Heilige Schrift gegeben.

Liebe Grüße
Joachim
Es ist immer fragwürdig, anderen das Denken zu überlassen.
Benutzeravatar
Suchender
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 872
Registriert: Freitag 11. Mai 2007, 05:00

Re: Ist er der Richtige?

Beitragvon piccolina » Freitag 15. Mai 2009, 19:53

Hallo Joachim,

vielen Dank für deine Antwort!ich zitiere mal ein paar Stellen von dir.So wird es wohl am einfachsten sein.

Mit Sicherheit lässt sich Gott aber nicht von uns Versuchen, uns solch ein Zeichen zu geben. Das wäre zwar schön und vielleicht auch wünschenswert, solche Zeichen allerdings erhält man nicht von Gott sondern eher von Esoterikern und Wahrsagern

Ich denke auch, dass man Gott nicht als Wahrsager missbrauchen soll oder die Bibel wie ein Orakel benutzen sollte allerdings gibt es ja auch viele Dinge im Leben, bei denen man Fragen an Gott hat.Sei es wegen einer neuen Ausbildung, Studiumwahl, Partnerschaft etc. und es heißt ja auch, dass man Gott in vielen verschiedenen Lebensbereichen nach dem richtigen Weg fragen soll.Wenn man es aber nicht durch Zeichen bekommen kann dann frage ich mich wie man es dann machen soll?Ich habe nie das Gefühl einen inneren Frieden für irgendwas zu haben, weil ich sowieso sehr oft an vielen Sachen zweifle und wie ich dann mein Leben nach Gott richten soll ist dann halt die Frage. Es gibt ja auch viele Leute, die Eindrücke von Gott bekommen durch irgendwelche Bilder, die sie von Gott bekommen das wäre ja dann auch alles Wahrsagerei, oder!?Wie hast du denn gemerkt, dass deine Frau von Gott bestimmt ist?


Ich könnte Gott z.B. bitten, mir ein Zeichen zu geben, indem ich sage, wenn morgen das Wetter schön wird – dann dies und wenn es schlecht wir, dann jenes. Die Chance, das eines von beiden eintritt ist 50:50. Eines von beiden trifft auf jeden Fall ein.


Deswegen habe ich Gott um was gebeten, bei dem ich mir kaum hätte vorstellen können, dass es eintritt.Ich habe mir ja meine Gedanken gemacht und ich wollte um was beten, was ich kaum für möglich gehalten hätte.Und wie gesagt er hatte diese nennen es wir mal Kosenamen schon 2 Jahre nicht mehr zu mir gesagt und zu dem Zeitpunkt, wo ich nach diesen Zeichen gebetet habe sah es gar nicht danach aus, dass er sowas zu mir sagen wird. Die ganze Freundschaft stand zu diesem Zeitpunkt eigentlich auf der Kippe und deswegen habe ich gewusst, dass er das eigentlich nicht zu mir sagen wird und wenn doch wird es ein Zeichen sein. In der Bibel haben sie es ja auch nicht anders gemacht.Denke an den Knecht von Abraham. Der ist auf die Suche für eine Frau für Isaak gegangen.Dann war er an einem Brunnen und hat zu Gott gebetet, dass er ihm ein Zeichen geben soll, welche Frau die Richtige für Isaak ist und er betete zu Gott, dass wenn die Richtige vorbeikommt das sie ihm dann und auch seinen Kamelen was zum trinken geben soll und die, die das machen wird soll die Richtige sein und es kam wirklich eine Frau vorbei, die das zu ihm sagte und dann wusste er, dass sie von Gott bestimmt war.

Ich finde, Du stellst sehr hohe Erwartungen an eine Beziehung. Das kommt für mich darin zum Ausdruck, das Du auf den „Richtigen“ wartest.

Es kann vielleicht sein, dass ich zu hohe Ansprüche habe aber der Ausdruck " der Richtige" muss man auch nicht so wortwörtlich nehmen.Das sagt man halt so :) Wusste nicht, wie ich es anders hätte sagen können :)



Du sagst ja auch, dass Du Dir nicht sicher bist, ob die Zeichen, die Du empfängst wirklich von Gott sind und bittest uns um unseren Rat. Liebe Piccolina – wenn Gott Dir ein Zeichen gibt, dann wirst Du es als solches erkennen. Auf alle anderen Zeichen ist kein Verlass.


Ich denke nicht, dass es damit was zu tun hat, dass auf dieses Zeichen kein Verlass ist, weil ich mir nicht ganz sicher war es als solches zu erkennen. Ich bin grundsätzlich jemand, der an allem und Jeden zweifelt. Ich bin echt sehr, sehr misstrauisch!Und ich habe anfangs für eine lange Zeit auch an die Zeichen geglaubt nur nach einer Weile kommen halt die Zweifel.Ich denke aber das ist menschlich.

Wünsche dir einen schönen Abend!

Liebe Grüße
piccolina
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 22:56

Re: Ist er der Richtige?

Beitragvon piccolina » Samstag 16. Mai 2009, 12:14

Hallo Lydie,

vielen Dank für deine Antwort! Ich glaub aus den Zeiten meiner Jugendträume bin ich solangsam raus:)Bin zwar auch nicht die Älteste aber mit 22 Jahren zähl ich mich nicht mehr als Jugendliche. In Betracht ziehen Single zu bleiben, könnte ich nicht.Das wär für mich nichts, mein ganzes Leben alleine und ohne Kinder zu verbringen und das weiß Gott auch. Naja bis jetzt habe ich in Gemeinden, Hauskreisen etc. noch niemanden gefunden, den ich interessant fande aber vielleicht wird das ja noch irgendwann was.

Lieben Gruß
piccolina
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 22:56


Zurück zu Ehe & Familie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron