Abtreibung ist Mord

Themen rund um den hohen Wert der Ehe, Singel-Dasein und Sexualität.

Moderator: Hellmut

Abtreibung ist Mord

Beitragvon Life Concept » Montag 22. Juni 2009, 11:22

Ich finde, dass jede Abtreibung ein Mord ist, also eine vorsätzlich begangene und willentliche Tötung eines Menschen.
Life Concept
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 17:39

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Lydie » Montag 22. Juni 2009, 14:13

Viele Frauen sind sich dessen nicht bewußt, was eine Abtreibung bedeutet! Ihnen wird suggeriert, dass ihr "Bauch" ihnen gehört und sie mit ihm machen können, was sie wollen. Abtreibung ist eine schreckliche Sache! Es wird geleugnet, dass ab der Zeugung,das Leben eines Kindes beginnt. Trotzdem müssen diese Frauen die Folgen, seelischer, körperlicher und geistlicher Art einer Abtreibung tragen. Und das ist gar nicht harmlos. Ich bin gegen menschliche Schuldzuweisungen auf diesem Gebiet, aber Aufklärung im Vorfeld ist nötig! Es gibt gute christliche Lebensrechtsgruppen in Deutschland. Sie kümmern sich um schwangere Frauen und nach der Geburt auch um deren Kinder.

Wollen wir nicht einmal unseren Blick auf die Sicht Gottes über das Leben lenken:

Psalm 139, 13-16

"Du (Gott) hast mich geschaffen - meinen Körper und meine Seele,
im Leib meiner Mutter hast Du mich gebildet.
Herr, ich danke Dir dafür,
dass Du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast!
Großartig ist alles, was Du geschaffen hast - das erkenne ich!
Schon als ich im Verborgenen Gestalt annahm,
unsichtbar noch, kunstvoll gebildet im Leib meiner Mutter,
da war ich Dir dennoch nicht verborgen.
Als ich gerade erst entstand, da hast Du mich schon gesehen."

Beten wir doch für die Frauen, die vor der Entscheidung stehen, ihr Kind zu behalten oder abzutreiben, dass sie sich für das Leben entscheiden und Hilfe in Anspruch nehmen.

Eigentlich fängt ja alles schon mit der Enthaltsamkeit vor der Ehe an, die Gottes Wille ist.
Aber das ist ein anderes Thema.
Lydie
Von uns gegangen im Juli 09
 
Beiträge: 1510
Registriert: Dienstag 2. Januar 2007, 12:13

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon pillango » Montag 22. Juni 2009, 15:59

Ich bin natürlich grundsätzlich schon der Meinung, dass Abtreibung Mord ist. Vor allem, wenn es eine ungewollte Schwangerschaft entsteht, und das Kind einfach abgetrieben wird, weil man es nicht haben will.
Aber es gibt da so Grauzonen, bei denen ich nicht weiß, wie ich reagieren würde. Wenn zum Beispiel irgendwo in Afrika ein junges Mädchen von einem Sodaten vergewaltigt wird, und schwanger wird, und ihre Familie sie totschlagen würde, wenn sie das Kind bekommen würde, dann kann ich nicht sagen, gut, das ist dann wohl Gottes Wille, das Mädchen soll ruhig sterben.
Wißt ihr was ich meine? Was sagt iher dazu?
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Lydie » Montag 22. Juni 2009, 18:28

Das ist ja fast die extremste Situation, liebe Pillango, die Du konstruierst! :)

Ist das Mädchen Christin und die Eltern auch, ich denke nicht! Wenn ja, würde es bestimmt einen Weg der Vermeidung der Abtreibung geben. Mehr kann und möchte ich dazu nicht schreiben.

Liebe Grüsse
Lydie
Lydie
Von uns gegangen im Juli 09
 
Beiträge: 1510
Registriert: Dienstag 2. Januar 2007, 12:13

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon pillango » Montag 22. Juni 2009, 19:22

Ja schon, nur als Beispiel. Ich möchte mich auch nicht weiter dazu äußern, ganz einfach, weil ich nicht weiß, wie ich reagieren würde.
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Lydie » Montag 22. Juni 2009, 20:40

Nur noch ein Gedanke, liebe Pillango!!

Ich glaube, Du als Christin würdest die Situation mit Gott meistern und Dein Kind zur Welt bringen.... :)

Aber zum Glück musst Du nicht mit so etwas rechnen. Du stehst unter Gottes Schutz!!! Bist sein geliebtes Kind!!!

Einen schönen Abend wünscht Dir
Lydie
Lydie
Von uns gegangen im Juli 09
 
Beiträge: 1510
Registriert: Dienstag 2. Januar 2007, 12:13

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon pillango » Montag 22. Juni 2009, 20:48

Ja natürlich, keine Frage!! Sorry, wenn ich das etwas mißverständlich formuliert habe. Ich selbst würde natürlich niemals abtreiben, egal in welcher Situation.. :!:
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Princess » Montag 22. Juni 2009, 23:50

Hallo zusammen

also ich bin neu hier sorry wen ich da mal was sag das thema ist nicht ganz einfach ich hatte eine abtreibung mit 15 also ich muste abtreiben mein damaliger ex freund wolte das und die amtsvormutschaft ich bin dagegen egal welcher art ob gewolt oder nicht da ich das nicht wolte leide ich heute immer noch darunter auch wen ich jetzt eine wunderbare tochter hab ist doch jedes kind einzigartig ich denke das all die frauen die eine abtreibung möchten irgend wo doch leiden unbewust man kann so was nicht einfach weg stecken wie nie was wahr es ist ein kleiner mensch von gott gewolt schon am anfang es macht mich immer sehr traurig wen ich was darüber lese


P.S schaut bitte nicht auf meine schreibfehler


liebe grüsse princess
Princess
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 21. Juni 2009, 12:44

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Lydie » Dienstag 23. Juni 2009, 11:18

Liebe Princess, :)

es tut mir leid, dass Du mit 15 Jahren eine Abtreibung hattest und vermutlich dazu gezwungen wurdest.

Ich weiß nicht, ob Du eine bekehrte Christin bist, oder nicht. Auf alle Fälle darfst Du dieses Geschehen zu Jesus Christus unter das Kreuz bringen. Er möchte Dir Deine Last abnehmen und die Wunden heilen.

Ich würde Dir auch empfehlen, Dich mit einer gläubigen Frau auszusprechen und mit ihr gemeinsam zu beten.

Gottes Segen wünscht Dir und willkommen im Forum
Lydie
Lydie
Von uns gegangen im Juli 09
 
Beiträge: 1510
Registriert: Dienstag 2. Januar 2007, 12:13

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Ralph » Mittwoch 24. Juni 2009, 12:02

Schwangerschaftsabbruch

Nach §218 ist der Schwangerschaftsabbruch in Deutschland rechtswidrig. Schon das befruchtete Ei wird als schützenswertes Leben angesehen. Ein Schwangerschaftsabbruch ist aber bis zur 12. Woche straffrei, wenn die Frau den gesetzlich vorgeschriebenen Weg einhält.
Vorgeschrieben ist, dass mindestens drei Tage vor dem Schwangerschaftsabbruch in einer zugelassenen Beratungsstelle eine Beratung stattfinden muss.
Frauen unter 18 Jahre dürfen einen Schwangerschaftsabbruch auch ohne Wissen der Eltern bzw. Einwilligung durchführen lassen, wenn die nötige geistige Reife gegeben ist. Die nötige geistige Reife wird im Allgemeinen ab 16, teilweise schon ab 14 vorausgesetzt. Auch gegenüber den Eltern unterliegt der Arzt der Schweigepflicht.
Die Krankenkasse bezahlt den Schwangerschaftsabbruch nur, wenn einer der folgenden nicht-rechtswidrigen Gründe vorliegt:
Medizinische Indikation
(Gefahr für die Gesundheit der Mutter)
embryopathische Indikation
(Schädigung des Embryos)
kriminologische Indikation
(Schwangerschaft nach einer Vergewaltigung)

Leider wird dieser §218 ausgehöhlt indem man zur Beratung geht und damit meint das man dem Gesetz genüge getan hat. Und so ist es leider dahin gekommen das das Embryo bis zur 12 ten Woche keinen Rechtsschutz mehr hat oder zugebilligt bekommt, warum auch immer.
Viele bezahlen den Schwangerschaftsabbruch selbst und übergehen die Krankenkasse und somit auch die nicht-rechtswidrigen Gründe.

Beten wir doch für die Frauen, die vor dieser Entscheidung stehen und das sie sich für das Leben entscheiden und Hilfe in Anspruch nehmen. Beten wir auch für Geschwister die eine Beratung geben und um Gottes Willen für das menschliche Leben kämpfen.......Beten wir auch um die Männer die sich ihrer Verantwortung bewusst werden und nach Gottes Willen fragen....

Liebe Grüsse
Ralph
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon andrej » Dienstag 30. Juni 2009, 12:02

Die Sünde ist meistens schon vorher Geschehen, also bevor die Abtreibung stattfindet. Es sind Meistens ungewollte Kinder die entstehen wo man es nicht erwünscht hat. Es ist aber so, dass keine Situation in unserem Leben vorkommt, die wir nicht tragen können. Der Herr ist doch da. Es gibt viele Frauen die Schwanger wurden im Krieg, und ihr Kind angenommen habe, ja sogar eine ganz besonders Liebevolle Beziehung zum Kind haben. Ganz oben in der Sündenrangliste steht die Hurerei. Und die Frucht geschlechtlichen Verkehrs ist nunmal oft ein Kind. Allein deswegen gehört das in die Ehe. Dieses wertvolle Geschenk Gottes so zu missbrauchen, ist für mich nicht zu beschreiben.

Ich finde aber auch das Verhalten vieler Frauen unverantwortungslos. Wenn sie sagen, dass es ihr Körper ist und nicht auf das Kind eingehen. Z.B. hören Frauen mit dem Rauchen, Trinken nicht auf. Ich habe von einer Veganerin gehört die ihre Ernährungsart nich umgestellt hat. Das Kind hat sich mit 5 Jahren nicht mehr weiterentwickelt. Das ist für mich ebenso eine Sünde und in höchstem Maße Verantwortungslosigkeit.

Das dritte was ich nicht verstehen kann, ein Kind in die Welt zu setzten und verkommen zu lassen, geschweige denn auszusetzen. Die Meisten waren doch selbst ein Kind und hatten eine Mutter. Wie geht so etwas? Man selbst kann nicht abwarten wieder ein kleines auf dem Arm zu halten und hier passiert so etwas. Wie sind die Menschen so verarm an Gottesfurcht.
Mit Freundlichen Grüßen,

Andrej Krieger


Es spricht, der solches zeuget: Ja, ich komme bald. Amen. Ja komm, HERR Jesu!
Benutzeravatar
andrej
Junior-Poster
Junior-Poster
 
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 09:57
Wohnort: Bielefeld

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Ralph » Donnerstag 15. Oktober 2009, 13:03

Wer hätte das gedacht.Es gibt doch noch Menschen die mal in der Politik waren und sagen was sie denken.Das hätte ich ihm gar nicht zugetraut.
"Abtreibung hört sich an wie ein Stück Holz, das auf dem Rhein abgetrieben wird. Man muss es Tötung nennen." - Norbert Blüm auf der Tagung der Christlichen Demokraten für das Leben (CDL) am 17. April 1988 in Bonn.
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon Jesusfreak » Donnerstag 15. Oktober 2009, 23:02

andrej hat geschrieben:Wie sind die Menschen so verarm an Gottesfurcht.


Ja andrej, das ist es! Bei einigen Christen existiert nur noch der "liebe Gott" als Nikolaus ähnliche Wohltatsfigur der gefälligst die eigenen Wünsche zu erfüllen hat.

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon solascriptura777 » Donnerstag 22. Dezember 2011, 21:33

Jesusfreak hat geschrieben:
andrej hat geschrieben:Wie sind die Menschen so verarm an Gottesfurcht.


Ja andrej, das ist es! Bei einigen Christen existiert nur noch der "liebe Gott" als Nikolaus ähnliche Wohltatsfigur der gefälligst die eigenen Wünsche zu erfüllen hat.

Liebe Grüsse Jesusfreak


right^^ aber solche leute nenne ich nicht christen. eher scheinchristen. die meisten vorallem meine jugendlichen mitmenschen denken christen zu sein wenn sie sich ein fettes bling bling kreuz um den Hals hängen. NOOOOOOOT :>
solascriptura777
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 02:57

Re: Abtreibung ist Mord

Beitragvon petrap69 » Donnerstag 29. Dezember 2011, 15:38

Abtreibung ist und bleibt Mord! Ich selbst war einmal in dieser Situation, und der Mann, den ich heiraten wollte, wollte mich mit aller Gewalt (psychische Gewalt, emotionale Erpressung) dazu bringen meinen Sohn abzutreiben, weil er keine Kinder wollte. Er ist kein Christ. Und ich hatte mich damals leider!! von Jesus entfernt...Nun mein Sohn ist heute 10 einhalb, ich bin sehr stolz auf ihn, und liebe ihn von ganzem Herzen. Ich habe mich für mein Kind und gegen diesen Mann entschieden, der mich dann auch tatsächlich verlassen hat...war eine gaaanz schlimme Zeit, aber ich bereue es nicht, denn sonst würde ich meinen Sohn bereuen, und das ist ausgeschlossen. Mein Kind trägt so viel Liebe in sich und hat so viel Freude in seinem Herzen, und letztendlích bin ich davon überzeugt, diese Dinge mussten so kommen, weil ich durch meinen Sohn sehr gewachsen bin und mich auch von einer schlimmen Kindheit befreien konnte. Auch wenn ich weiss, dass ich ihn in Sünde empfangen habe, so weiss ich dennoch dass er von Gott gewollt und geliebt ist, und Preis sei Jesus, meine Sünde ist mir vergeben!

Dennoch möchte ich sagen, wir dürfen niemanden verurteilen oder richten, der das tut. Wir stecken nicht in der Haut anderer Menschen! Und wenn es nicht so viele Männer gäbe, die sich aus jeder Verantwortung stehlen, hätten viele Frauen dieses Problem auch nicht. Ich kann verstehen wenn eine Frau alleine gelassen wird, und nicht den Mut und die Kraft aufbringen kann, ein Kind alleine zu bekommen und grosszuziehen. Es ist eine riesige Verantwortung das alleine zu schultern, und nicht einfach.
Ich gehe Vollzeit arbeiten, mein Sohn musste von Anfang an mit 3 Jahren in eine Ganztagsbetreuung. Ich habe auch leider keine Familie.
Der Haushalt hängt auch an mir, Reparaturen, Renovierungen, Hausaufgaben, Kind bespassen usw.
Gott sei dank!! geht es uns gut, und die Zeit die wir zusammen haben, nutzen wir sehr intensiv. Mein Kind ist wohlerzogen, ich verdiene gut etc.
petrap69
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 11:56

Nächste

Zurück zu Ehe & Familie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron