Vorehelicher Sex

Themen rund um den hohen Wert der Ehe, Singel-Dasein und Sexualität.

Moderator: Hellmut

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Dienstag 31. März 2015, 09:29

Josi,

genau da liegt das Problem. In den meisten christlichen Traditionen heißt Ausschluß: "Verschwinde, wir wollen Dich nicht sehen! Geh sterben!"

Das ist absolut nicht das, was es bei uns ist.

Hier ein Auszug aus dem Handbuch für Bischöfe:

Die Disziplinarordnung dient in erster Linie dazu, die Seele des Übertreters zu retten, indem sie ihm hilft, Umkehr zu üben. Jemand, der nicht Umkehr übt, ist den Forderungen der ewigen Gerechtigkeit ausgesetzt. Wenn jemand aber Glauben ausübt, der ihn zur Umkehr bewegt, vergibt Gott ihm und zeigt sich ihm barmherzig durch das Sühnopfer Jesu Christi . Auf diese Weise kann er erneut rein und würdig werden, das Reich Gottes zu ererben.

Disziplinarmaßnahmen können die Umkehr fördern, indem sie dem Übertreter helfen, die Sünde zu erkennen und von ihr abzulassen, nach Vergebung zu trachten, Wiedergutmachung zu leisten und zu zeigen, dass er sich wieder entschlossen hat, die Gebote zu halten. Oftmals reicht eine informelle Disziplinarmaßnahme zu diesem Zweck aus. In manchen Fällen besteht aber die einzige Möglichkeit, wahre Umkehr zu bewirken, darin, dass ein Disziplinarrat einberufen wird und eine formelle Disziplinarmaßnahme in Betracht gezogen wird. Ohne formelle Disziplinarmaßnahme erlebte so mancher Übertreter vielleicht niemals die Verhaltensänderung und die Wandlung im Herzen, die ihn zur Erlösung durch das Sühnopfer befähigt, denn „niemand als nur der wahrhaft Reumütige [wird] errettet“.

Unschuldige schützen

Die Disziplinarordnung der Kirche dient zweitens dazu, Unschuldige zu schützen. Der zuständige Priestertumsführer muss unter Inspiration Maßnahmen ergreifen, um andere zu schützen, wenn ein Übertreter in körperlicher, materieller oder geistiger Hinsicht eine Bedrohung für sie darstellt, beispielsweise im Falle von unlauteren Machenschaften, Gewalttätigkeit, sexuellem Missbrauch, Drogenmissbrauch, Betrug oder Abtrünnigkeit.

Das Ansehen der Kirche wahren

Die Disziplinarordnung dient drittens dazu, die Reinheit, die Glaubwürdigkeit und das Ansehen der Kirche zu wahren. Deshalb können Übertretungen, die das Ansehen und den moralischen Einfluss der Kirche beträchtlich schädigen, Maßnahmen seitens eines Disziplinarrats erforderlich machen.


Woran erkennt man nun, ob jemand umkehrt? Geht es darum, daß er mit dne Lippen bekennt und dann doch weiter festhält an der Sünde? Wir denken: Nein! Wer umkehrt bekennt seine Sünden und lässt davon.

Und genau das habe ich damals nicht getan. Ich habe zwar bekannt, aber ich hatte nicht die Kraft, von der Sünde zu lassen. Das hatte ich über eine längere Zeit bewiesen, in der mein Bischof mit mir und meiner Freundin wöchentlich Gespräche geführt hat und uns aufgefordert hat, die richtigen Schritte zu unternehmen.

Und so kam der nächste Punkt ins Spiel:
1Kor 11:27, 29, 30 Wer also unwürdig von dem Brot isst und aus dem Kelch des Herrn trinkt, macht sich schuldig am Leib und am Blut des Herrn. Denn wer davon isst und trinkt, ohne zu bedenken, dass es der Leib des Herrn ist, der zieht sich das Gericht zu, indem er isst und trinkt. Deswegen sind unter euch viele schwach und krank und nicht wenige sind schon entschlafen.


So wurde zu meinem Schutz, nicht zu meiner Verdammung, entschieden, dass ich vom Abendmahl eine Weile nicht mehr nehmen sollte. Ich wurde aufgefordert, nicht öffentlich zu predigen oder öffentlich (also zu Beginn des Gottesdienstes u.ä.) das Gebet als Sprecher für die Gemeinde zu sprechen.

Ich wurde aufgefordert, von der Sünde zu lassen und mich aus ganzem Herzen Gott zuzuwenden. Ich wurde aufgefordert, jeden Sonntag an den Versammlungen teilzunehmen, in den Schriften zu studieren, täglich zu beten. Dies waren Aufforderungen. Ich war aber in dieser Zeit von allen Verpflichtungen eines Mitgliedes befreit. Ich wurde aufgefordert, Früchte der Umkehr zu zeigen.

Und als ich das getan habe, als ich durch die Maßnahme, die gesetzt wurde, die Kraft hatte, Früchte der Umkehr zu zeigen, da wurde ich wieder als Mitglied voll aufgenommen, und es gilt unter Mormonen ziemlich schlechtes Verhalten, wenn man von jemand, der ausgeschlossen war und dann wieder als Mitglied aufgenommen wurde, sagt, dass er mal ausgeschlossen war. In unserer Gemeinde wissen die Wenigsten, dass ich je ausgeschlossen war, denn mit der vollendeten Umkehr ist, was da hinten liegt, vergessen.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon Elisa » Mittwoch 1. April 2015, 23:04

Hi Luwy

Danke nochmal für deine Ehrlichkeit, ich finde es übberaschend mit welcher ehrenvollen Art du
deine Situation siehst bzw auch gesehen hast,so voller Demut und liebe gegenüber deiner Gemeinde, Bischof u.s.w.,
das finde ich bemerkenswert. Aber dennoch sehe ich das anders,ich fand es zu extrem...dich auszuschließen.

Mich erschreckt es wie streng viele sind x)....das Ansehen der Gemeinde ist wichtiger als barmherzig zu sein und zu verzeihen,das traurig....ich denke viele Gemeinden egal welches Glaubens sind zu streng, ich kenn Geschichten da ließen sich Paare scheiden und wurden ausgeschlossen von Gemeinde,aber dafür gehen böse egoistische Menschen locker zur Kirche, heuchlerisch beten usw gehen nach Hause und zerstören aus Bösartigkeit Menschenleben privat, aber Hauptsache zahlen schön Sonntags und kirchensteuern,ja Gott sieht alles,bin mal gespannt auf Gottes Gerechtigkeit bei solchen heuchlern,die sowas abziehen.
Oder letztens 45.000 Euro für kirchenerneuerung gelesen von Kirche, bo Heuchler und draußen erfrieren Menschen, verhungern.genauso gibt große Kirchen,aber Obdachlose sterben draußen....lieber beten viele für arme aber Platz in Kirchen machen sie nicht,Heuchler. Wenn Jesus kommt bleibt nichts mehr stehen auf Erden.

Dennoch Lob und Dank an alle guten barmherzigen Menschen,Kirchen,Gemeinden.
Möge uns Gott und Jesus auf all unseren Wegen behüten.
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Donnerstag 2. April 2015, 08:53

Josi,

danke für Deine lieben Worte.

Was bedeutet "Ausschluß" für Dich? Ich habe das Gefühl, dass Du damit etwas Anderes verbindest, als es bei uns passiert.

In Bezug auf "Das Ansehen der Kirche wahren", das muß man im richtigen Licht sehen.

Da geht's nicht darum, dass ein hormongetriebener Jugendlicher einen Blödsinn macht.
Vor vielen Jahren gab es einen Mormonen (der seit Jahrzehnten nicht mehr in die Kirche gegangen war), der mit seinem Sohn einen Bankraub begangen hatte. In der Zeitung stand dann "Mormonenvater und Sohn rauben Bank aus". Auch das war kein Grund für einen Ausschluß, obwohl das Ansehen da doch in Gefahr war.

Nein, es geht es zum Beispiel um Fälle, wo ein Bischof (=Gemeindeleiter, bei uns unbezahlt) im großen Stil Spendengelder klaut oder Kinder mißbraucht. Es geht darum, wenn eine Mitglied, das Person des öffentlichen Lebens und als Mormone bekannt ist, Dinge tut (und nicht umkehrt), wo dann andere sagen: "Boa! Heuchler!" oder "Mit den Mormonen sollte man sich nicht einlassen, das sind ganz schlechte Menschen!" Wir reden hier absolut nicht von Kleinigkeiten.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon Elisa » Donnerstag 2. April 2015, 13:45

Kommt drauf an,Ausschluss entweder fürimmer im Menschenleben aus der Kirche\Gemeinde oder nur für eine kleine Zeit...für Besserung...aber da kommt es wieder an wie schwer der Vorfall ist.

Ach weißt du Luwy Mormonen,Evangeliken,Katholiken,Neuapostel u.s.w. mir ist das schnuppe,
Hauptsache lebt was gutes in der Welt. Das Ansehen der Gemeinde\Kirche kann so schlimm sein,aber
wenn das Gute der Taten überwiegt dann kann eine Gemeinde\Kirche lange bestehen.

Und in der Bibel steht doch der Abfall kommt,der Glaube verschwindet viel,das bedeutet
sogar das Chaos des Glaubens der unterschiedlichen Gemeinden\Kirchen,die ungläubigen,
die zuchtlosigkeit der Menschen u.s.w.das alles gehört dazu,alle tun ob sie wollen oder nicht das
Was in der Bibel steht. Deshalb ist es egal,es kommt sowieso so wie es kommen soll.
Ich bin zwar kein Fan von so traurigen Phrophezeihungen,aber ich erfreuen mich von
der Phrophezeihung Gottes Reich kommt und Jesus.

Das Ansehen der Kirche\Gemeinde es ist sowieso egal,alles zerbricht sowieso.
Gott Vater hat keine Zeit,er lebt in Vergangenheit,gegenwart,Zukunft, er weiß was schon passiert,oder
Passiert ist,wir leben in der Vergangenheit von Gottes Blick,es erfüllt sich das was schon war,nur Gott
hat darauf einen Blick und Macht.Wir leben in der Vergangenheit Gottes und schreiten zur Zukunft,zu den
Punkt:,Gottes Reich. Deshalb machen wir alle doch das beste aus allem.

Möge Gottes Reich und Jesus kommen :jump:
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Donnerstag 2. April 2015, 18:04

Kommt drauf an,Ausschluss entweder fürimmer im Menschenleben aus der Kirche\Gemeinde oder nur für eine kleine Zeit...für Besserung...aber da kommt es wieder an wie schwer der Vorfall ist.


Ganz genau. Ausschluß nicht für immer, sondern so lange, wie der Ausgeschlossene braucht, um ein MIndestmaß an Umkehr zu zeigen. Bei mir damals waren es 13 Monate.

Und ebenso richtig: Nur für schwere Fälle.

Ein schwerer Fall wäre im Wesentlichen eines der Dinge von denen Paulus sagt, dass so jemand das Himmelreich nicht erlangt:

1Kor 6:9Wisset ihr nicht, daß die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasset euch nicht verführen! Weder die Hurer noch die Abgöttischen noch die Ehebrecher noch die Weichlinge noch die Knabenschänder 10noch die Diebe noch die Geizigen noch die Trunkenbolde noch die Lästerer noch die Räuber werden das Reich Gottes ererben.


und aus dem folgenden Text auch die schwereren Sünden:

Galater 5: 19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, als da sind: Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Unzucht, 20 Abgötterei, Zauberei, Feindschaft, Hader, Neid, Zorn, Zank, Zwietracht, Rotten, Haß, Mord, 21 Saufen, Fressen und dergleichen, von welchen ich euch zuvor gesagt und sage noch zuvor, daß, die solches tun, werden das Reich Gottes nicht
erben.


und

Offb 22:15 Denn draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Totschläger und die Abgöttischen und alle, die liebhaben und tun die Lüge.


Aber auch die werden nicht automatisch ausgeschlossen, sondern nur, wenn sie keine Früchte der Umkehr bringen. Denn der Ausschluß soll denn Sünder aufrütteln und wachrütteln, dass er umkehrt.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon Elisa » Donnerstag 2. April 2015, 18:54

Luwy ich verstehe das wie du das meinst,was du geschrieben hast. Das soll gute Menschen, Gute Gläubige motivieren gut,rein,gläubig zu sein und nicht auf schlechtes reinfallen,der Ausschluß ist eine Warnung,ich verstehe das. Wie soll ein Vater seinen Sohn vor schlechten Umgang bewahren? Durch Disziplin und grenzen, damit er nicht auf schlechten weg kommt. Und dennoch ein liebender Vater hat immer eine Tür auf für den Sohn,wenn der Sohn nicht grad höchst gefährlich ist( menschlich gesehen).

Dennoch ist das alles nicht so einfach, Diebe,Huren,Mörder werden das Reich Gottes nicht erben,wer macht den die Menschen schlecht? Die Welt lässt das schlechte zu,macht Menschen schlimmer als sie sind,sie Welt tötet die guten und alles wird schlimmer,das ist die Wahrheit. Der Tot hat kein Gehirn. Menschen tun Dinge aus Sucht und Frust,weil alles so schlecht ist,diese Welt hat keine gute Frucht,dennoch gottseidank gibts gutes. Ja klar gibts richtig böse Menschen,bei uns kath. gibts das Fegefeuer,da werden Seelen gereinigt und dürfen in den Himmel....manche vielleicht in die Hölle.... Aber für immer? Das weiß nur Gott.

Naja das mit den Ausschluss ist eine Sache...Warnung an andere;) kein mist zu bauen.
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Dienstag 7. April 2015, 16:20

Josi, der Apostel Paulus sagt interessanter Weise, nachdem er so scharf redet, "und das alles seid ihr gewesen". Ohne das Sühnopfer kommt niemand ins Reich Gottes. Ohne Umkehr, die aus Glauben kommt, nimmt niemand das Sühnopfer an. Wer sich aber Christus zuwendet, dem werden seine Sünden vergeben.

Jeder hat für seine Sünden gute Gründe, und oftmals, da geb ich Dir Recht, oftmals sündigen wir, weil die Umgebung uns so gemacht hat. Das ist was der Apostel auch im Römerbrief sagt. Nicht das, was ich will tue ich, sondern das, was ich nicht will. Wer wird mich erlösen von dem Fleisch?

Andererseits sagt er aber auch, dass wir der Sünde gestorben sein sollen in der Taufe, und als neue Kreatur aus der Taufe hervorkommen. Wer sich aber zurückfallen lässt in die Sünde, wer nicht der eigenen Sünde bis aufs Blut Widerstand leistet, um hier weiter Paulus-Worte zu verwenden, der hat ein Problem und sollte zur Umkehr wachgerüttelt werden.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon Elisa » Mittwoch 8. April 2015, 17:29

Luwy :mrgreen:
Ich mag dich wirklich:), aber das jetzt Ernst:


Wer ist dein Herr?!!!

Paulus oder Gott Vater und Jesus!?

Wie oft soll ich das noch zitieren von JESUS nicht Paulus!

Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließet vor den Menschen! Ihr kommt nicht hinein, und die hinein wollen, laßt ihr nicht hineingehen.

Wenn du Luwy dich an Paulus hälst und entscheidest wer in das Himmelreich
kommt,stellst du dich höher als Gott,als Gott!

Und Jesus sagte auch:Denn wer sich selbst erhöht, der soll erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der soll erhöht werden.

Wenn Jesus zurück kommt bin ich gespannt was er dir zu sagen hat. Besonders denk an das Ende
Luwy...Jesus sagte auch:

Auszüge aus "Der gute Hirte" Joh. 10:
Joh. 10,3 Diesem öffnet der Türhüter, und die Schafe hören seine Stimme, und er ruft die eigenen Schafe mit Namen und führt sie heraus.
Joh. 10,4 Wenn er die eigenen <Schafe> alle herausgebracht hat, geht er vor ihnen her, und die Schafe folgen ihm, weil sie seine Stimme kennen.
Joh. 10,14 Ich bin der gute Hirte; und ich kenne die Meinen, und die Meinen kennen mich.
Joh. 10,27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir;
Joh. 10,28 und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben.

Mt. 7,22 Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! Haben wir nicht durch {deinen} Namen geweissagt und durch {deinen} Namen Dämonen ausgetrieben und durch {deinen} Namen viele Wunderwerke getan?
Mt. 7,23 Und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt. Weicht von mir, ihr Übeltäte!

Jesus sagt auch:


„15 Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! 16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln? 17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der schlechte Baum aber bringt schlechte Früchte. 18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann keine guten Früchte bringen. 19 Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. 20 Darum sollt ihr sie an ihren Früchten erkennen.
21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht? 23 Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!“


Jetzt denk mal nach Luwy....wer versperrt Menschen das Himmelreich?

Es sind nicht normale denkende Menschen, sondern gläubige und Kircheninstuitionen und
Räuber,die Menschen verblenden, Druck und Angst auslösen.

Wen wird Jesus nicht kennen? Diese Menschen.

Und vor was sollen wir uns hüten? Vor Falschen Propheten(falsche Intutionen,vereine,kirchen,verblendete Menschen)und Verführern,vielleicht sogar Paulus.

Und Jesus sagt er ruft die seinen durch seine Stimme,hörst du seine Stimme? Oder auf Paulus und
andere Schriften u.s.w. ...

Ich halte mich an Jesus,an Gott Vater. Ich versperre keinen das Himmelreich, ich glaube an meine
Erlösung an Jesus,habe Hoffnung darauf. Ich tolerriere andere Religionen solange sie nicht schaden.
Ich hoffe auf Jesus und Gott Vater das alle gerettet werden,denn mein Jesus und Gott Vater sind
Sehr Mächtig und ich hoffe auf Gerechtigkeit, für die Welt und Gottes Reich.

Ach meine güte soll Jesus schnell wieder kommen,alle denken sie machen das richtige und
alles verkehrt. Ah wir brauchen nur Gott Vater und Jesus,ich vertrau in der Zeit,dieser schwierigen Zeit nur Jesus,
kein Paulus, kein Saulus,kein Kirchen,kein vereinen,keinen noch so frommen Menschen, nur Jesus. Und hoffe
Alles wird gut.

Möge Gottes Reich kommen mit Jesus :jump:

Ach und Jesus sagt auch: fürchtet Gott Vater der euch in die Hölle werfen kann.

Das bedeutet wir sollen Gott Vater fürchten! Nicht Paulus, nicht Kirchen,nicht Menschen, das bedeutet
für mich ich hab keine Angst vor diesen,ich fürchte nur Gott Vater,denn ein Mensch kann mich vergiften mir
mit der Hölle drohen,mich verstoßen,ich fürchte aber Gott Vater und nicht so einen Menschenwurm.
Ich höre auf Jesus.
Ich hoffe auf meine Erlösung und die nimmt mir keiner weg!
Und jeder Buddhist,Moslem hofft auf seine Art,dies soll Gott entscheiden, nicht ich,denn ich bin
nur ein Mensch.Gott ist aber Gott.
Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Donnerstag 9. April 2015, 16:02

Josi,

ich nehm nicht übel, was Du da sagst. Doch fragen muß ich Dich schon: Machst Du es Dir nicht zu einfach?

Woher weißt Du denn von diesem Jesus Christus, von dem Du sagst, er sei Dein Herr? Wüßtest Du irgendetwas von Ihm, wenn es nicht die Bibel geben würde?

Und wer hat die Bibel geschrieben? Wurden die Jesusworte von Jesus selbst geschrieben? Oder vielleicht doch von Matthäus, Markus, Lukas und Johannes? Stellst Du also nicht rein willkürlich Johannes über Paulus?

Wer ist denn Jesus? Woher wissen wir von Ihm? Ist Er Dir erschienen? Oder vielleicht doch dem Paulus?

Hat Er Dich zum Apostel für die Heiden berufen, oder doch den Paulus?

In einem anderen Thread habe ich schon geschrieben, dass Jesus klar gegen Ehebruch gepredigt hat.

Schau ihn Dir doch mal an, unseren Herrn Jesus. Lies doch mal, was in der Bibel wirklich als Zitat von Ihm steht:

Schau doch in die Bergpredigt! Da sagt er, wenn ein Mann eine Frau auch nur ansieht, um ihrer zu gelüsten, dann hat er schon Ehebruch begangen. Das ist nicht ein "Ei, ei, schlaf doch mit wem Du willst! Das ist doch schön so!" Ganz im Gegenteil! Da ist er doch noch viel schärfer, als das Gesetz des Mose.

Was ist mit "Wenn dich dein Auge zum Bösen verführt, reiß es aus! Wenn dich deine Hand zum Bösen verführt, hau sie ab!"
oder
„Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert“

Auf dem Höhepunkt seines irdischen Wirkens sagte er: „Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.“ Um unmissverständlich klarzustellen, von welcher Art Liebe er sprach, sagte er: „Wenn ihr mich liebt, werdet ihr meine Gebote halten.“ Und: „Wer … eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein.“

Ist das Dein Jesus? Oder hast Du für so einen "unbequemen" Jesus keinen Platz?

Folgst Du einem Gott, der am Steuer Deines Schiffes steht, oder darf Dein Gott nicht nur keine Wellen schlagen, sondern nicht mal mehr in Deinem Leben rudern?

Wie sagt der Prophet Jesaja so schön:

"[Diese] Söhne [hören nicht] auf die Weisung des Herrn … Sie sagen zu den Sehern: Seht nichts!, und zu den Propheten: Erschaut für uns ja nicht, was wahr ist, sondern sagt, was uns schmeichelt, erschaut für uns das, was uns täuscht. Weicht nur ab vom rechten Weg, verlasst den richtigen Pfad, lasst uns in Ruhe mit dem Heiligen Israels!"

Wer ist Dein Herr, Jodi? Ist es der Herr Jesus Christus, oder bist es Du selbst, die sich über das Wort Gottes hinwegsetzen kann, wie es ihr beliebt?

Bist Du im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft und gelehrt, alle Gebote zu halten, die Jesus gelehrt hat (Matth 28:16), oder meinst Du, dass ein Glaube, der sich nicht in Gehorsam Gott gegenüber, in Hinwendung zu Ihm, in Demut und Liebe zeigt, ausreicht?

Rufst Du "Herr, Herr", aber tust Du nicht was er sagt?
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon Elisa » Donnerstag 9. April 2015, 23:58

Luwy

Ich glaube an Jesus und Gott Vater,heiliger Geist.

Petrus,Sauli,Pauli,Johannes,Brad Pitt,Britney Spears....das alles nix für mich.

Mir ist Jesus wichtig.

Du hast nicht beantwortet wer dein Herr ist....ist also Pauli dein Herr,deine Erlösung? :hust:

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Freitag 10. April 2015, 09:36

Josi,

selektives Lesen bringt uns nicht weiter. Ich schrieb:

"Schau ihn Dir doch mal an, unseren Herrn Jesus."

Ja, Christus ist mein Herr, mein Großer Bruder und mein Freund. Ich habe Ihn im Heiligen Geist persönlich kennengelernt. Ich kenne Seine Stimme. Ich weiß ohne Zweifel, dass Er der Einziggezeugte des Vaters ist, dass Er gelebt und gelehrt hat, dass Er für meine Sünden gelitten hat und gestorben ist, dass Er auferstanden ist und zur Rechten des Vaters sitzt. Dass Er wieder kommen wird. Ich bin einer, der für Ihn Zeugnis ablegt.

Aber um so weit zu kommen, hat Er zuerst SEINE Propheten geschickt. Und durch deren Worte lerne ich IHN und SEINE Gebote kennen. Erst das Studium der Heiligen Schrift, mit Fasten und Beten hat mich zu einer persönlichen Erkenntnis und zu persönlicher Offenbarung gebracht. Ohne die Schrift, ohne das Zeugnis eines Petrus, Jakobus, Johannes und Paulus wüsste ich über Jesus nicht mehr, als irgendein Amazonas-Indianer, der noch nie was mit dem westlichen Kulturkreis zutun gehabt hat.

So, ich hoff, Deine Frage ist jetzt beantwortet, und Du kannst mir jetzt sagen, wie Du weißt, wer Dein Herr ist, wenn die ganze Bibel doch nur Mumpitz ist.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon Elisa » Samstag 11. April 2015, 03:10

Luwy ich will das du weißt das ich dich wertschätze und respektiere,
auch wenn ich mal frech oder unangenehm rüber komme.

Ich habe auch wegen deinen Geschrieben nachgedacht und
ich denke Ja,ich würde wissen wer Jesus ist,auch ohne Bibel,
wenn er sich mir offenbaren wollen würde,auf eine andere Art
und weise. Früher kam doch auch Gott Vater als Wolke oder
Feuersäule,als brennender Busch und sprach mit den Menschen...
beschützte sie u.s.w.

Ich will dir was erzählen... die Bibel hat mich früher erschreckt was
da stand,ich bekam Angst und der Teufel hat sich das zu nutze
gemacht:\ das war wo ich intensiv zum Glauben fand.Bei mir
Sind extreme Dinge passiert,aber ich habe nicht überlebt wegen
der Bibel, wegen den weisen strengen züchtigen Worten,
ich habe nicht überlebt weil ich so "nett" aufeinmal wurde,das
War ich nicht,wo alles schlimm wurde. Ich hab überlebt wegen
Der Hoffnung, wegen Liebe, wegen guten Gedanken, wegen
Der Stimme die zu mir sagte:,Alles wird gut.
Ich habe überlebt weil ich an einen guten Gott glaubte,
an Jesus und seine Liebe. Weil ich aufeinmal Liebevolle
kleine Weisheit bekam. Trost,stärke,Mut.
Ich bin nicht perfekt, bestimmt das Gegenteil,aber mein
Gott ist Vater Gott und JESUS. Und ich danke Gott für
Alles Gute und seine Güte,Jesus auch sowieso.
Wo das Böse mir meinen Glauben kaputt machen wollte,
war doch immer Jesus da und brachte Licht auf meinen Weg,
fügte Schlechtes zum Guten,das ist MEIN JESUS,MEINE
ERLÖSUNG Und Egal was auf Erden passiert ER WIRD KOMMEN
und dann ist Gottes Reich da,mit güte vielleicht für alle,
Hoffnung ist Gratis und wertvoll.ich jedenfalls halte mich nur
AN JESUS,keine ENGEL,keine Petrus,saulus,Paulus, keine Maria,
keine Propheten,keine religionsphropheten,ich lerne von Menschen
und versuche zu verstehen alles wegen dies und das,aber dann
Prüfe ich das,hab ich auch gelernt:). Ich verstehe nicht soviel,
aber deshalb setze ich meine Hoffnung auf Jesus,weil ich mich
Dafür entschieden habe und weil ich keine Wahl habe :mrgreen: .

Ich hoffe wir haben den gleichen Jesus :mrgreen:
Also mein Jesus ist Super,voller Überraschungen mit guten.
Es scheint alles so einfach mit diesen Geist, heiligen Geist,
Gott,Jesus,wenn dies da,spürbar. Aber ich glaube wir haben den gleichen Jesus,
meinst du nicht?
Oder hast du nur ein Jesus der für Gemeinden da ist?
Der nur Richter ist,der nur streng ist,der Sünder in die
Hölle wirft,der nicht verzeihen kann,der verwirrt mit
Gleichnissen um menschenherzen zu verstocken?
Also wenn das dein Jesus ist,dann kenne ich diesen Jesus nicht.
Dann behalte ich lieber meinen Jesus :mrgreen:
:jesus:
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Mittwoch 15. April 2015, 12:48

Mein Jesus ist der, der sich den Aposteln und Propheten und auch durch den Heiligen Geist mir offenbart. Er ist derjenige, der in der Heiligen Schrift zu finden ist. Ob es "derselbe" Jesus Christus ist? Weiß ich nicht. Ich halte die Frage für irreführend. Ich mein, wenn Du und Patek und Angelika jemand nach Luwy fragt, würde er wohl recht unterschiedliche Aussagen bekommen. Jeder von Euch weiß ein Bißchen was über mich. Jeder hat mich in einer gewissen Art erlebt. Ist deswegen Pateks Luwy ein anderer als Angelikas? Oder denken die zwei nur unterschiedlich über mich?

So ähnlich sehe ich das auch mit Jesus. Nur weil wir unterschiedliche über ihn reden und denken ist es doch der eine Jesus.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon patek » Mittwoch 15. April 2015, 13:32

Luwy, stimmt! Und doch habe ich neulich eine interessante Abhandlung gelesen darüber, wie Christen sich ihren Gott und Jesus vorstellen. Natürlich nicht optisch, sondern Charakterlich, Geistig. Und da fäng´s an zu happern. Denn es kommen falsche Bilder heraus. Dann glaubt der eine an einen strengen Gott, der andere an einen "Schwamm drüber" Gott. Wenn man aber Gott und Jesus falsche Eigenschaften zuschreibt, kreiiert man sich einen fremden Gott, einen Götzen. Es ist irgendwie auch logisch, dass Jesus nur der ist, der sich in der Bibel präsentiert. Dazu muss man aber die ganze Bibel, sich also die gasamte Zeit des Wirkens Jesu anschauen (At und Nt). Das tun aber die Wenigsten. Dann glaubt man an einen Jesus, der so gar nicht ist, also glaubt man an einen falschen Jesus.

Das mit dem privaten Beispiel hingt etwas, da ich jemandem mit der Zeit immer mehr und dadurch besser kennenlerne, so wie er wirklich ist. Dafür muss ich mit dem Jenigen aber sehr, sehr viel Zeit verbringen und sich intensiv mit ihm beschäftigen. Aber das möchte Jesus grade.

Ich weiß nur z.B., dass Jesus der Bibel (ich sage nicht MEIN Jesus, sondern Jesus der Bibel) ganz sicher ein anderer ist, als der in der großen Kirche (z.Bsp.). Das ist das Entscheidende: es gibt nur einen Jesus, nur einen Gott, und das ist der Jesus und Gott der Bibel. An ihr soll man unsere Vorstellung immer prüfen.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Vorehelicher Sex

Beitragvon luwy » Donnerstag 16. April 2015, 11:43

Ganz genau. Mag sein, dasszwei Leute unterschiedliche Vorstellungen von dem einen Jesus haben, aber es ist der eine Jesus. Mag sein, dass der eine Jesus besser kennt als der andere, oder dass der jeder gewisse Aspekte von Jesus unterschiedlich gut kennt. So kommen unterschiedliche Vorstellungen zustande.

Und ich stimme Dir völlig zu: Das Problem ist meist, das Menschen faul sind. Anstatt dass sie sich bemühen, eine persönliche Beziehung zu Gott aufzubauen, machen sie sich ihr eigenes Bild. Und irgendwo habe ich im Hinterkopf, dass wir das so gar nicht tun sollen .... :readb:

Aber ich finde es schön, mit Dir einer Meinung zu sein, Patek.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Ehe & Familie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron