Liebe?

Themen rund um den hohen Wert der Ehe, Singel-Dasein und Sexualität.

Moderator: Hellmut

Liebe?

Beitragvon pillango » Mittwoch 16. Januar 2008, 19:50

Hallo Ihr!
Habt ihr eure/n Richtige/n schon gefunden? Wie steht ihr zu Enthaltsamkeit vor der Ehe?
Freu mich schon auf eure Antworten!
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Beitragvon Silas » Mittwoch 16. Januar 2008, 20:01

Hehe also wir sollen uns jetzt hier outen? naja also meine Anonymität im Netz kann ich durch meine ganzen Puzzlestücke zu meinen Angaben eh schon vergessen ;)

Also ich bin seit über 2Jahren fest vergeben und sehr glücklich! Ich bin etwas gläubiger, sag ich jetzt mal, aber das ändert sich hoffentlich noch! Ich habe meine Traumfrau denke ich gefunden und möchte sie später vielleicht heiraten (ich sage das vorsichtig, weil ich es affig finde damit anzugeben oder mich billig zu presentieren!). Ausserdem leben wir enthaltsam :) Spätestens jetzt müssen viele denken, dass ich der Vorzeigechrist bin oder so... bin ich nicht, habe genau so Probleme im Abi, die ich versuche in den Griff zu kriegen, und manchmal bin ich in meinem Herzen auch eingeschüchtert und feige zu Jesus zu stehen. ...Was wäre mein Glaube ohne Herausforderung? hehe

Gruß, Silas

PS:
1. Steht in der Bibel, dass wir keinen Sex vor der Ehe haben sollen
2. Soll es etwas besonderes sein, und das ist es nicht, wenn man schon mal 10 mit anderen geschlafen hat
3. Finde ich, dass das jedem selbst überlassen werden sollte! Ich werde keinen wegen so etwas verurteilen
☆Lebendiger Christ
God's My Life And My Salvation, of whom shall I be afraid?
☆Dear God! I just want to be like my Daddy when I get big but not with so much hair all over - Sam -
Benutzeravatar
Silas
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 03:39
Wohnort: Far Far Away

Beitragvon Silas » Mittwoch 16. Januar 2008, 21:17

die anderen scheinen wohl nicht schreiben zu wollen :ducken:
Dann schreib du mal was! Schließlich muss es einen Grund geben, warum du fragst :pfeif:
☆Lebendiger Christ
God's My Life And My Salvation, of whom shall I be afraid?
☆Dear God! I just want to be like my Daddy when I get big but not with so much hair all over - Sam -
Benutzeravatar
Silas
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 03:39
Wohnort: Far Far Away

Beitragvon pillango » Mittwoch 16. Januar 2008, 21:29

Ja!
Tut mir leid, das sollte kein Frontalangriff auf euer/dein Privatleben sein!^^ Tut mir leid, falls das so rüberkam. ;-)
Naja, also ich beschäftige mich halt in letzter Zeit selbst sehr viel mit diesem Thema! Ich glaube (trotz meines Küken-Daseins), den Richtigen gefunden zu haben. Er ist auch derjenige, der mir geholfen hat, mich zu bekehren. Wie oft glaubte ich, verliebt zu sein, oder ähnliches. Jetzt hab ich ihn gefunden, und es ist alles ganz ruhig in mir, ich verspüre keinen Zwang...! Nichts! (mehr kommt noch, muss mir Gedanken machen^^)
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Beitragvon Silas » Mittwoch 16. Januar 2008, 21:49

Nein, ich denke dass ist nicht zu frontal!
Ich finde, dass ich in meiner Beziehung Gott spüre! Er wirkt dort irgendwie und ich weiß was du meinst, wenn du sagst, dass alles in dir ganz ruhig ist! Ich finde man sollte nicht immer so abhängig sein von seinem Partner (sprich überhäufen mit Liebesbeweisen oder aneinander kleben) und sich auch mal auf Gott konzentrieren können. Mir fällt das selber schwer aber ich versuche meine Beziehung auf Gott zu bauen, so wie die Bibel es sagt und ich weiß, dass es richtig ist es so zu machen. Dieses Gefühl habe ich, weil ich merke, dass Gott eben wirkt!

Aber natürlich habe ich genauso Probleme und streite mit meinem Mädchen wie andere. Der Kampf der Geschlechter macht auch vor mir nicht halt :D Manchmal ist es sehr schwer nicht in Missverständnisse zu geraten. Das ist echt Gift und ist gerade heute wieder passiert. Aber das gehört dazu und prägt eine Beziehung. Ich bin unerschütterlich was das Problem mit dem Versöhnen angeht. (Zum Glück) vergesse ich manchmal über was wir stritten, wenn sie mich "zur Rede stellt" und das ist gut (nur in dieser Hinsicht ;)) um noch mehr Streit aus dem Weg zu gehen und sich auf das zu konzentrieren um was es in einer Beziehung gehten sollte. Wertschätzung, Zuneigung, Respekt...
☆Lebendiger Christ
God's My Life And My Salvation, of whom shall I be afraid?
☆Dear God! I just want to be like my Daddy when I get big but not with so much hair all over - Sam -
Benutzeravatar
Silas
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 03:39
Wohnort: Far Far Away

Beitragvon pillango » Donnerstag 17. Januar 2008, 15:14

Ich finde es sehr schön, wie du das ausdrückst!
Für mich bedeutet eine Beziehung/Ehe nicht, dass man bis an sein Lebensende bis über beide Ohren verliebt ist, sondern dass man es schafft, immer wieder einander zu verzeihen, denn an Meinungsverschiedenheiten wird man- wie du eigtl. schon sagtest, nie vorbeikommen. Wie oft war ich, wie so viele Mädels in meinem Alter "verliebt", und war dann maßlos enttäuscht und zu Tode betrübt, weil alles den Bach runter war, was ich mir gewünscht und erhofft hatte.
Aber das ist jetzt alles ganz anders, unsere Gespräche gehen nur über IHN und unser Leben, aber nichst von alledem lief bis jetzt auf Sex oder einen Flirt aus. Ich spüre, dass unsere Freundschaft unter seinem Segen steht! Und das macht mich so glücklich, weil ich weiß, dass alles in seiner Hand liegt..
Natürlich weiß ich, dass in der Bibel steht, man soll das "ein-Fleisch-werden" der Ehe vorbehalten, ich wollte nur eure persönlichen Meinungen dazu hören!^^
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Beitragvon Ralph » Donnerstag 17. Januar 2008, 15:17

Hallo Ihr beiden,

Ich jedenfalls habe die richtige Frau gefunden.Das schon seit langen langen
Jahren.Wenn beide gläubig sind,wäre eine Enthaltsamkeit sinnvoll und man
kann die Gefühle vor Jesus bringen.Wenn nicht beide gläubig sind,dann wird es mit der Enthaltsamkeit wohl nichts. ( nicht immer )
Wenn ein Partner gläubig ist,dann wird es wohl nicht so einfach.Ein Partner
meint dann den anderen missionieren zu wollen vor der Ehe oder nach der
Ehe.Manche heiraten auch deshalb in der Hoffnung der andere wird sich dann bekehren weil er dann in die Gemeinde geht.Es besteht für den gläubigen Teil die Gefahr,dass er sich von Jesus abwendet und tut dann Dinge die der ungläubige Partner auch tut.U.s.w.-
Man sollte sich doch Rat holen von den Geschwistern.Auch ist meistens dann leider durch den vernebelten Blick nach dem Motto: " Liebe macht blind ",die Gefühle aus den Fugen geraten.Der gläubige Partner sucht sich Rat,der nicht gläubie Partner hält dies nicht für notwendig.Es können sich daraus dann viele Probleme ergeben.Das ist von Fall zu Fall verschieden.
Der andere Partner wird gläubig,wunderbar Jesus sei Dank.Der andere nicht.Die Hoffnung,der andere Partner wird gläubig,könnte auch der Grund
sein das man heiratet,oder man hofft,dass der Partner vor der Ehe gläubig
wird,tut er/sie das nicht wird dann die Verlobung gelöst.Das kommt übrigens oft vor in unseren christl.Kreisen.In diesem Bereich Partnerschaft/Freundschaft gibt es leider viel Leid und Elend.Habe etwas ausführlicher geantwortet.Freut mich pillango,dass Du durch einen Freund zum Herrn gefunden hast.Bis hier hin erst mal.

Seid lieb gegrüßt aus Stralsund,Ralph
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Beitragvon Ralph » Donnerstag 17. Januar 2008, 15:26

Habe gerade Deinen Text gelesen pillango.Da kannst Du Jesus dankbar sein,dass Du den richtigen gefunden hast.Du hast es so schön gesagt.Das mit dem verzeihen.Jesus hat Dir eine richtige Ansicht von der Ehe gegeben.Alles liegt tatsächlich in seiner Hand.
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Beitragvon Ultimate Worker » Donnerstag 17. Januar 2008, 17:22

Ich habe die richtige noch nicht gefunden. Es müsste auf jeden fall eine Glaubensschwester sein, wäre sonst echt mühsam die Kinder zu erziehen. Z.B. würde ich meinen Kindern von Anfang an die Wahrheit über den Samichlaus erzählen, wenn das deswegen Streit mit meiner Frau gäbe, wäre das ganz schön unlustig.

Es müsste aber auch eine sein, die von Sport und Fitness nicht genug kriegen kann. Leider haben die meisten Glaubensschwestern das Gefühl nur der Kopf sei wichtig und der Körper sei nebensächlich. :( :( :( :(


Na was solls, erst mal das heutige System durchstehen und die Sünde loswerden, dann sehen wir weiter.
Lieber zu feige zum Kämpfen als zu faul zum Arbeiten!
Benutzeravatar
Ultimate Worker
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 179
Registriert: Freitag 30. März 2007, 19:12
Wohnort: Einigen

Beitragvon Silas » Donnerstag 17. Januar 2008, 18:10

ahaha jetzt verstehe ich die Sache mit dem Samichlaus :) Der heißt in der Schweiz ja so ...witzger Name :santaclaus:

Zu Pillango möchte ich sagen, dass ich es schön finde, dass du eine intensive Beziehung führen kannst. Ich hab mir dein Alter angeguckt, und war etwas erstaunt, in diesem Alter schon so erfahren mit sowas zu sein. Wenn du mein Kind wärst, würde ich dir sagen, dass du noch sehr jung für sowas bist, aber so... möchte ich dir sagen, dass du wirklich mit Jesus in deiner Beziehung leben solltest (das tust du ja!) und das ist wirklich so wichtig. Ich höre so oft, dass es totaler Quatsch wäre Jesus in die Beziehung zu integrieren (also allgemein gesagt, den Glauben), weil das kein Unterschied machen würde zu einer weltlichen Ansicht. Wenn du erkennst, dass Jesus deine Liebe zu einer Person bereichert, indem du offen bist (zu Jesus als auch zu deinem Partner), es leichter fällt beide besser kennen zu lernen!

Ich meine jetzt nicht kennenlernen im Sinne von, ich weiß was seine Lieblingsfarbe ist und wie ich ihn/sie erfreuen kann. Ich bin mittlerweile zwei Jahre mit ihr zusammen, und kenne sie in vielen Bereichen einfach noch nicht wirklich. Man füht so viele Gespräche, redet aber oft aneinander vorbei oder redet nicht intensiv miteinander. Ein besonderen Punkt für mich ist die Geduld. Die Geduld, auf sie zu warten, die Geduld nicht die Nerven zu verlieren, die Geduld nicht aufdringlich zu sein oder unbedingt Zet miteinander verbringen zu müssen. Ich selbst schaffe diese Dinge nicht wirklich gut, keine Angst, dass ist normal.

Aber langsam ahne ich, was auf mich wartet! Wenn man mit der Zeit lernt aufeinander abgestimmt zu sein, wenn man weiß, was der andere meint ohne, dass er viel sagen muss oder wenn man Streitereien reduzieren kann, indem man rücksichtsvoll und geduldig ist, dann ist das so ein Geschenk. Ich merke, dass meine Beziehung noch eine ganze Weile reifen muss, bevor ich den vollen Geschmack probieren kann. Ich weiß, dass es noch viel zu früh ist, über eine Hochzeit nachzudenken, weil ich einfach zu jung und unerfahren bin. (Ich strebe jetzt nicht auf Erfahrung und Wachstum im Geiste/Kopf hin oder so, sondern diese Sachen passieren "nebensächlch" und kommen mit der Zeit).

zu Uworker möchte ich sagen, dass es sich wirklich lohnt zu warten. Ich kann jetzt nichts dazu zu sagen, ob man unbedingt suchen sollte um die Richtige zu finden. Ich glaube aber, dass es einfach passiert und auf einmal scheint für dich nicht nur noch eine Sonne sondern es erstrahlt zusätzlich ein Mensch in deinem Leben, der dich den Rest deines Lebens faszinieren kann. Ich habe so ein kleines Ding gefunden.

Sie geht mit mir in einige Kurse. Auf einmal sprach sie mich an (ich kannte sie vom Sehen her schon 2 Jahre und war noch nicht so überzeugt von der Schönheit von schwarzen Mädchen) und ich lies mich auf sie ein. Es vergeht seitdem kein Tag, an dem ich sie nicht gerne sehe und ich frage mich so oft, wie sie mich nur lieben kann oder warum sie so schön aussieht! Sie fragt mich dann, was sie "mal wieder" gemacht habe, dass ich so lange gucke (so sind sie halt :D), dabei verlier ich mich einfach nur gerade in ihr! Die Momente reißen jeden Mann von seinem Stuhl. Da noch zu leugnen, dass es einen Gott gibt der uns erschuf... welch Blasphemie! Ich sehe jeden Tag ein Wesen, dass so schön sein muss wie ein Engel.

Eine Königin wird auch nicht an einem Tag gefunden! So hat es auch bei meiner Königin gedauert

Silas
☆Lebendiger Christ
God's My Life And My Salvation, of whom shall I be afraid?
☆Dear God! I just want to be like my Daddy when I get big but not with so much hair all over - Sam -
Benutzeravatar
Silas
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 03:39
Wohnort: Far Far Away

Beitragvon pillango » Donnerstag 17. Januar 2008, 21:26

Hallo Silas! (Ich darf doch? :wink: )
Ich finde es sehr schön wie du das ausdrückst! Ich und er, wir führen keine Beziehung, falls du das gemeint hast. Zumindest keine Liebesbeziehung im herkömmlichen Sinne. ;-) Ich habe ihn erst kurz vor Weihnachten kennengelernt, das wäre ein bisschen schnell gegangen.
In einem Internetforum für unseren Bereich Unterfranken. Eigentlich bin ich ja gegen solche Internetbekanntschaften, aber das war irgendwie anders. :) Wir kamen ins Gespräch, und es stellte sich heraus, dass er aus einem etwa 5 km entfernten Nachbardorf kam. Und irgendwann hab ich ihn dann gefragt, ob er gläubig ist.. Und was er dann erzählt hat, es war der Wahnsinn! Er hat mir so schöne Sachen erzählt, ich war vor dem Bildschirm gesessen, überwältigt, wusste nicht ob ich vor Freude lachen oder weinen soll. Es war etwas sehr Intimes, er hat mit mir etwas geteilt, was uns jetzt verbindet. Er hat mir gesagt, wie man sich bekehrt, und am selben Abend hab ich es getan. Es war ein so wunderschönes Gefühl.. Ich hab ihm am nächsten Tag dann beschrieben wie es war und wie es sich anfühlte, und da war er so stolz auf mich! Er sagte, dass er mir es erst gar nicht glauben wollte, dass ich mich bekehren will, weil das alles so schnell ging und so, aber als ich ihm dann alles beschrieben habe, da hätte er den ganzen tag nicht mehr aufhören können zu lachen..:-) Und stolz war er. ^^
Und dann haben wir uns getroffen. (Ich weiß, nicht sehr gewissenhaft, meine beste Freundin hat mich auch fast erschlagen, aber ich hatte unbegrenztes Vertrauen..Ich wusste einfach, dass es richtig war.) Und er hat mir ein Büchlein geschenkt, über Jesus. In 60 Tagen jesusmässig durchstarten heißt es, ich bin bei Tag 19. :-)
Ich habe von Anfang an versucht mir nichts einzureden und so, von wegen Richtiger und alles. Ich wollte glücklich bleiben und mich nicht mit falschen Hoffnungen unglücklich machen.. Da hab ich gebetet, ich habe alles in SEINE Hände gelegt, er möge mit dem was zwischen uns entsteht, das machen, was er vorhat.. Und es ist alles so wunderbar, ich weiß, dass er ähnlich für mich empfindet. Es klingt vllt. anmaßend, aber ich weiß es einfach. Er und ER sind einfach unweigerlich verbunden, dadurch dass Chris (so heißt er), mir geholfen hat, das wichtigste Puzzlestück zu meinem Herz zu suchen und zu finden..
Und das alles macht mich so glücklich.
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Beitragvon Silas » Freitag 18. Januar 2008, 00:20

Klar darft du!
Du bist ja noch ganz frisch! Das ist echt super. Lass dich von Gott auch durch die schlechten Zeiten tragen! Habe keine Angst ein Tief zu erreichen, Gott wird sich in dir verherrlichen, wenn du in diesen Zeiten stark bleibst und festhälst und er wird dich herausholen! Ich befinde mich schulisch gesehen gerade in einem Tief, aber ich weiß, dass Gott mir auch hier helfen wird. Gott hilft mir, meine Faulheit zu überwinden und mich fürs ABI konzentrieren zu können. Ich möche echt Zeugnis geben können, also bitte betet für meine Situation! Ich brauche Unterstützung! Gemeinsam sind wir stark!

http://de.youtube.com/watch?v=bVFiLBkFONI&NR=1
Lyrics: http://www.anysonglyrics.com/lyrics/p/p ... lyrics.htm
Nobody can bring you down!
☆Lebendiger Christ
God's My Life And My Salvation, of whom shall I be afraid?
☆Dear God! I just want to be like my Daddy when I get big but not with so much hair all over - Sam -
Benutzeravatar
Silas
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 03:39
Wohnort: Far Far Away

Was is'n Liebe?

Beitragvon londoc » Freitag 18. Januar 2008, 01:15

Ist das hier eine Privatveranstaltung, oder darf ich auch was sagen ? :blah:
Hi Silas (hey, cooler Name)... und pillango, Ihr zwei Küken, und Ihr springt schon in's kalte Wasser :ventilator:
Echt mutig !!
Ihr seid noch so süß unschuldig und meint, daß es alles nur gut werden kann :rock: .
Aber so war ich auch mal.
Und so wie Ralph meinte ich dann auch, meine Traumfrau gefunden zu haben. Und dann kam es alles ganz anders, OBWOHL wir es alles als christliche Ehe angelegt hatten. Und mit Kommunikation ist es dann auch nichts mehr. Und dann kann man es gleich ganz vergessen :explodieren: .
Das Problem ist, von uns könnt Ihr gar nichts lernen. Ihr müßt die Erfahrungen allesamt selbst machen :kopfwand: , auch, wenn Ihr es jetzt noch nicht einsehen wollt.
Und obwohl ich das Eheleben meiner Eltern vor Augen hatte und auf keinen Fall so eheleben wollte, ist es doch noch schlimmer geworden.
So wie Ihr kann ich nicht nochmal anfangen, weil ich wahrscheinlich ZU VIELE Erfahrungen gemacht habe und niemandem mehr traue.

Und wenn ich mal eine Frau ganz toll finde, ist ihr das auch wieder zuviel, und sie möchte ganz normal behandelt werden :abschied: .

Also, was'n jetzt?
Ob Ihr's glaubt oder nicht, ich will Euch nicht den Spaß verderben, und, liebe pillango, Chris ist auch'n cooler Name !!
Aber ich weiß nicht, wie das mit dieser Welt und dem Egoismus noch weitergehen soll.
In meiner Lebenszeit hat sich die Natur des Menschen nicht verändert.
Und im Notfall wird sich JEDER Mensch doch wieder nur um sich selbst kümmern, so nach dem Motto: 'Wenn jeder an sich denkt, ist an jeden gedacht'...
Und wenn ich die Frau meines Lebens treffe, werde ich wieder zum Teenager und hab' wieder alles vergessen, was ich hier geschrieben habe :irre:
londoc
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 22
Registriert: Montag 14. Januar 2008, 18:03
Wohnort: London

Beitragvon Suchender » Freitag 18. Januar 2008, 10:44

Nachdem hier im Forum schon über alles Mögliche, wie Satanismus, Hass etc. geschrieben wurde, ist dies doch endlich mal ein Thema über dass es sich lohnt zu schreiben. Liebe ist in verschiedenen Nachschlagewerken definiert und ein jeder glaubt sie zu kennen. Jeder erinnert sich sicher auch noch an das erste verliebt sein und die Gefühle, die uns beflügelten. Aber kann man wirklich verliebt sein und Liebe auf eine Stufe stellen? Wer von uns steht heute noch zu seiner ersten Liebe und zu dem Verliebt sein von damals? Haben wir uns nicht viel zu schnell auseinandergelebt?
Und wenn es ein Auseinanderleben gibt, gibt es dann auch ein Zusammenleben? Ich denke, dass gerade dieses sich zusammen leben unsere Liebe ausmacht. Und das betrifft nicht nur das eheliche Zusammenleben sondern jegliches. Sogar unsere Liebe zu Jesus Christus rührt nicht zuletzt aus dem immer besseren Kennenlernen seiner Gedanken und dem Verständnis seines Handelns.
Häufig kann man feststellen, dass gerade in den Ehen, die lange funktioniert haben, auch die größte Liebe zu finden ist.
Aber es gibt vieles, das nach meinem Dafürhalten zu Unrecht als Liebe deklariert wird. Da gibt es die Selbstliebe, die Liebe zum Geld und zum Mammon, die uns um wertvolle Stunden des Lebens beraubt.
Da gibt es dieses Gefühl der sexuellen Begierde, dass in vielen Publikationen, in Büchen und Spielfilmen als „Liebe“ hochstilisiert wird. Ich habe sogar schon die angebliche Entschuldigung gehört: „Ich hab mich eben verliebt – es ist eben einfach passiert“. Doch ist das wirklich Liebe, was dort durch hormonelle Reize in unserem Gehirn ausgelöst wird? Ich denke eher nicht und würde sogar behaupten, dass Menschen die solche Ausreden gebrauchen, gar nicht in der Lage sind „wirklich“ zu lieben.
Die Frage nach der Enthaltsamkeit vor der Ehe lieber pillango lässt sich hieraus beantworten. Doch das muss ein jeder für sich selbst tun. Manche Menschen sind im vorehelichen Alter dazu noch gar nicht in der Lage und verwechseln vielfach das Verliebt sein mit Liebe. Ich will mich selbst davon nicht ausnehmen und weiß, wovon ich spreche.
Liebe wächst wie ein junges Pflänzchen zu einem starken Baum. Eine Liebe, die wie der Blitz aus heiterem Himmel entsteht, wäre es wert auf den Prüfstand gestellt zu werden.

Liebe Grüße
Joachim
Es ist immer fragwürdig, anderen das Denken zu überlassen.
Benutzeravatar
Suchender
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 872
Registriert: Freitag 11. Mai 2007, 05:00

Beitragvon pillango » Freitag 18. Januar 2008, 15:54

Lieber Suchender!
Ich finde es ganz wichtig was du da gesagt hast. Ich kann das alles haargenau nachvollziehen, wie du es empfindest. Genau die selben Gedanken sind mir selbst auch gekommen.
Natürlich gibt es Männer und Frauen - Models, Filmstars o.ä - die in einem ein gewisses Kribbeln verursachen. Ich denke ihr wisst was ich meine. Natürlich hat das nichts mit Liebe zu tun. Fleischeslust heißt das, glaub ich. ;-) Auch Verliebt-Sein hat - wie du schon sagtest - definitiv nichts mit Liebe zu tun. Ich würde sogar sagen, Verliebt-Sein ist die komplett andere Richtung. Es ist nichts Endgültiges. Verliebt-Sein beruht meistens auf der äußeren Erscheinung eines Menschen, "verliebt" kann man sein wenn man einem Menschen zweimal begegnet ist. Deshalb lehne ich den Begriff "Liebe auf den ersten Blick" ab - Verliebt-Sein auf den ersten Blick würde es eher treffen.
Und hattet ihr jemals schon bei einem Menschen das Gefühl, dass (um beim richtigen Begriff zu bleiben) ihr viel für jemanden empfindet, aber das Gefühl von Verliebt-Sein sich falsch anfühlt, wenn ihr versucht das Gefühl einzuordnen? Es hat sich wirklich falsch angefühlt. Das hat erstmal für viel Verwirrung in mir gesorgt. Und ich kann das was ich für ihn empfinde nicht so kompakt in Worte fassen. Ich empfinde nicht Verliebt-Sein für ihn, ich kenne ihn viel zu wenig. Aber das was uns verbindet, ist viel stärker. Vllt. war es anmaßend zu sagen, dass er der Richtige für mich ist. Vllt. ist er es auch nicht. Aber das macht mich gar nicht traurig, denn ich weiß, dass alles in seiner Hand liegt, und egal, was er mit uns vor hat, es wird seinen Sinn und seine Richtigkeit haben. Und dass er irgendwas Besonderes mit uns vorhat, das weiß ich. Das zumindest kann ich sicher sagen. Und wie oft verrennt man sich in wilde Spekulationen und Wunschdenken, wenn man sich zu viele Gedanken macht - ich kenne das nur zu gut. Aber (in Bezug auf diese Situation) dann bitte ich IHN immer darum, mein Herz ganz ruhig zu machen, und mir die Gabe zu geben realistisch zu denken.



Lieber londoc!
Ich will DICH damit nicht verletzen, aber ich finde deinen Beitrag selbst ein bisschen verletzend.
Was meinst du mit: "Ihr zwei Küken, und Ihr springt schon in's kalte Wasser" ?
In deinem Beitrag schwingt ein gewisser verletzter bittersüßer ein bisschen neidischer Unterton mit, wenn ich das richtig interpretiert habe.
Du hast bestimmt im Bezug auf Frauen einige Verletzungen einstecken müssen, das tut mir sehr leid für dich. Ich als "Küken" sag dir jetzt was. Ich habe in meinen zarten 17 Jahren mehrmals gedacht meinen "Traummann" gefunden zu haben, und war vor 2 Jahren wegen so einer Geschichte mehr als suizidgefährdet. Du ärgerst dich über mich und PonX und denkst dir: "Was wissen die zwei schon vom Leben?" Aber der Beitrag von Suchender, der deinem gleich nachfolgt, hätte meiner sein können. Und wenn man das alles wirklich begriffen hat, dann hat man einiges begriffen. Wenn deine Verletzungen so groß sind, dass du quasi die Liebe komplett in den Sand setzt und niemandem mehr vetraust, wem vertraust du dann?
Und was meinst du mit: "Chris ist auch'n cooler Name !!"
Wie soll man das denn verstehen?
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22

Nächste

Zurück zu Ehe & Familie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron