Kinderlos leben wollen

Themen rund um den hohen Wert der Ehe, Singel-Dasein und Sexualität.

Moderator: Hellmut

Kinderlos leben wollen

Beitragvon snowflake » Dienstag 8. Juli 2008, 14:00

Hallo zusammen

Ich bin neu hier und habe auch gleich ein Anliegen, bei dem ich gerne eure Meinungen hören möchte:

Ich bin 23 Jahre alt und seit 4 Jahren verheiratet. Wir sind beide Christen (mein Mann ist durch mich zum Glauben gekommen). Nun ist es so, dass wir beide KEINE Kinder möchten, sondern unser Leben "alleine" geniessen wollen.

Wie seht ihr das? Ist es "Sünde" als Christ keine Kinder zu wollen?

Besten Dank für eure Antworten!

Liebe Grüsse
Tanja
snowflake
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 13:36

Beitragvon Rosemarie B. » Dienstag 8. Juli 2008, 15:25

Liebe snowflake,

Herzlich willkommen hier bei uns.Es ist nicht unbedingt Sünde keine Kinder zu wollen.Du bist noch jung und kannst Deine Meinung diesbezüglich immer noch ändern.Ich persönlich finde es schön wenn die Ehe durch Gottes Segen auch mit Kinder bereichert wird.Andererseits muss man sich auch selber klar sein das man eine große Verantwortung für Kinder hat und auf vieles verzichten muss.Bringe Dein Anliegen im Gebet vor dem Herrn und ER wird Dir helfen und eine Antwort geben.

Liebe Grüsse
Rosemarie
Rosemarie B.
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 25. Juni 2008, 15:38

Beitragvon Ralph » Dienstag 8. Juli 2008, 23:40

Liebe snowflake,

Auch von mir ein herzliches willkommen.Wünsche Dir einen gesegneten Austausch und Gottes Segen auf all Deinen Wegen.Im Moment scheint Ihr entschlossen zu sein keine Kinder zu wollen.Aber Ihr könnt ja später Eure Meinung darüber noch ändern.Legt alles unserem Herrn Jesus Christus hin.
ER wird Euch Freude schenken,Kinder zu wollen.

Liebe Grüsse
Ralph
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Beitragvon Lydie » Mittwoch 9. Juli 2008, 09:21

Liebe snowfalke,

herzlich möchte ich Dich begrüssen. Ich wünsche Dir, dass Du Dich bei uns wohlfühlst!

Ja, Kinder zu haben ist besonders für ein christliches Ehepaar eine große Verantwortung. Manche fragen sich nun, ob sie dem gewachsen sind. So vielleicht auch Ihr. Ihr denkt, die Zweisamkeit zu genießen ist auch etwas Schönes. Das stimmt auch mit der Erfahrung von meinem Mann und mir überein.

Eigentlich wollten wir am Anfang unserer Ehe Kinder, bekamen aber keine.
Das war schmerzlich für uns, aber nach und nach konnten wir es aus Gottes Hand so annehmen. Jetzt könnten wir schon erwachsene Kinder haben und es macht uns noch manchmal traurig, dass es nicht so ist.

Jesus Christus hat uns andere Aufgaben geschenkt, wir hatten und haben z.B. mehr Zeit für Kontakte mit anderen Menschen.

Ich denke auch, die Kinderfrage ist bei Euch noch nicht entgültig beantwortet. Bleibt in Verbindung mit Jesus Christus, Eurem Herrn, er wird Euch leiten, mit oder ohne Kinder.

Liebe Grüsse
Lydie
LOBE DEN HERRN MEINE SEELE Psalm 103
Lydie
Von uns gegangen im Juli 09
 
Beiträge: 1510
Registriert: Dienstag 2. Januar 2007, 12:13

Beitragvon Suchender » Mittwoch 9. Juli 2008, 16:41

Hallo snowflake,

zu Deiner Frage, ob es Sünde ist, als Christ keine Kinder zu wollen, lass mich bitte folgendes bemerken: Es gibt keine Verpflichtung für Christen, Kinder haben zu müssen. Auch ist nicht der ein „besserer Christ“, der viele Kinder hat als jener, der gar keine hat. Gott liebt Kinder, so wie er auch uns liebt. An Kindern können wir Gottes Liebe zu uns nachvollziehen. Doch das geht nur, wenn wir diese Kinder auch haben wollen.
Was wäre denn die Konsequenz, wenn Christen diese Frage anders beantworten würden liebe snowflake? Würdest Du Dir nur um Gott zu gefallen Kinder anschaffen? Könntest Du zu einem Kind, das nicht aus Liebe geboren wird überhaupt selbst Liebe aufbauen?
Ich kenne viele Paare, bei denen der Kinderwunsch erst später und manchmal auch viel später entstanden ist. Manchmal wurde dem entsprochen, doch manchmal blieb dieser Wunsch auch versagt. Man sagt, dass sich die Ansichten der Menschen zum Leben etwa alle 20 Jahre verändern. Nun ich denke, bei jungen Menschen mag das durchaus häufiger sein als bei alten. Deshalb kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass bei Euch dieser Wunsch auch noch erwachen wird. Denn sei doch mal ganz ehrlich und befrage Dein Innerstes: Das Leben „genießen“ lässt sich doch erst mit Kindern. Aller anderer „Genuss“ ist doch eher oberflächlich und ich denke, das wirst Du auch sehr schnell erkennen. Manchmal braucht das eben seine Zeit.

Liebe Grüße
Joachim
Es ist immer fragwürdig, anderen das Denken zu überlassen.
Benutzeravatar
Suchender
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 872
Registriert: Freitag 11. Mai 2007, 05:00

Beitragvon Ralph » Mittwoch 9. Juli 2008, 17:18

Ist zwar noch etwas hin.Aber man kann den Bibelvers trotzdem schon lesen.Zufällig habe ich den Monatsspruch für August gelesen.
Psalm 127:3:
Siehe,Kinder sind eine Gabe des Herrn,und Leibesfrucht ist ein Geschenk.
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Beitragvon snowflake » Donnerstag 10. Juli 2008, 07:19

Danke für eure lieben Antworten.

Ich weiss, dass wir noch recht jung sind und sich unsere Ansichten theoretisch noch ändern könnten, doch denke ich dies eher nicht. Wir beide können mit Kindern nichts anfangen und sind eher genervt, wenn Kinder in unserer Nähe sind.

Natürlich würde ich mir nicht Kinder "anschaffen" wollen, nur weil einige denken, dass man als Christ Kinder haben sollte. Aber es hat mich einfach interessiert was andere darüber denken. Danke für eure Antworten.

Liebe Grüsse
Tanja
snowflake
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 13:36

Beitragvon andrej » Mittwoch 12. November 2008, 13:13

Hallo snowflake,

wenn ihr mal in die nähe Bielefelds kommen solltet, möchte ich das ihr bei uns übernachtet. Wir sind sechs Jahre verheiratet und haben drei Kinder. Wir sind überglücklich weil jedes gewollt war und reden schon über die Namen der Nächsten. Mein ungläubiger Cousin wollte, nachdem er uns besucht hat, auch Kinder haben. Und nun ist es bald soweit.

Was dir helfen könnte ist vielleicht das Alte Testament. Dort war es für eine Frau die größte Ehre Kinder zu haben. Man denke nur an Lea und Rahel. Es soll euch allein übeberlassen sein. Besser kein Kind als ein ungewolltes.
Doch bitte merke dir eins: Wenn Kinder ein Geschenk Gottes sind wirst du das Leben mehr geniessen mit Kindern als ohne.
Das andere ist, das du besser verstehen lernst wie Gott zu dir ist. Ich konnte in meinen Predigten schon sehr viele Beispiel diesbezüglich bringen.
Das allerbeste ist: Kinder sind das einzige Gut was du mit in den Himmel nehmen kannst. Der Aspekt füllet die Erde ist vielleicht nicht mehr so aktuell bei sechs Mrd. aber nicht ein einziges möchte ich vermissen und wenn Gott will noch mehr dieser geschenke von ihm annehmen.

Doch du musst es für dich entscheiden. Ich weis nicht was du mit geniessen meinst. Ohne Kinder könnt ihr noch mehr Kraft und Zeit für Gottes Reich investieren.

Beten, beten, beten. Gott wirds euch zeigen!

Gruß, Andrej
Benutzeravatar
andrej
Junior-Poster
Junior-Poster
 
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 09:57
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Ralph » Dienstag 18. November 2008, 21:31

Lieber Andrej,

Was meinst Du:Kinder sind das einzige Gut was du mit in den Himmel nehmen kannst,damit?

Liebe Grüsse
Ralph
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Beitragvon andrej » Mittwoch 19. November 2008, 11:25

Nun, ganz einfach.
Der Mensch ist nackt aus dem Mutterleibe gekommen und nackt geht er in die Grube. (Weil ich vom Handy schreibe kann ich leider das Wort Gottes nur zitieren)

Wofür lebe ich eigentlich? Um mir Dinge anzuschaffen dich sowieso hier lassen muss? Was machen denn die großen mit ihren Milliarden? Nur vererben?

Einem Kind habe ich die möglichkeit von Jesus zu erzählen. Es kann auch ein Kind Gottes werden. Es kommt dann auch in den Himmel und wir werden uns wiedersehen, bei Jesus. Das meine ich damit. Gott hat uns die Kinder nicht nur als Geschenk sondern auch als Gut anvertraut. Es wird von uns fördern was wir damit gemacht haben.
Was wäre mir lieber als das, dass ich einst mit meinen Kindern zusammen unseren Heiland loben darf.

diese Nachricht ist mit einem Handy erstellt.
Mit Freundlichen Grüßen,

Andrej Krieger


Es spricht, der solches zeuget: Ja, ich komme bald. Amen. Ja komm, HERR Jesu!
Benutzeravatar
andrej
Junior-Poster
Junior-Poster
 
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 09:57
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Ralph » Mittwoch 19. November 2008, 16:55

Danke für die Beantwortung meiner Frage.Ja das sehe ich auch so.Wir wollen nicht ausser acht lassen,dass im Himmel andere Regeln gelten als hier auf der Erde,wie wir Menschen manchmal meinen oder denken.
In Matthäus 22:30 sagt Jesus:
In der Auferstehung werden sie weder freien noch sich freien lassen, sondern sie sind gleich wie die Engel GOTTES im Himmel.
Demnach werden Gläubige Menschen einen anderen Körper bekommen.
Will damit sagen,dass im Himmel keine menschlichen Gefühle mehr gelten,
sondern alle Gläubige werden dort Gott Loben und Preisen.Auch die gläubigen Ehepaare die keine oder wenige Kinder haben werden Gott Loben und Preisen.Im Himmel haben alle den gleichen Segen Gottes.
Von daher sehe ich Deine Aussage:Kinder sind das einzige Gut,etwas anders.Sie sind ein Gut.Ob es das einzige ist?Wenn dem so wäre,wären andere gläubige Menschen die dieses Gut nicht aufzuweisen haben,arm dran.Dem ist aber nicht so!Wenn ich mich irre,dann korrigiere mich.Ich weiß wie Du das meinst.Kinderlose gläubige Paare sind auch reich gesegnet.Haben sich entschieden keine Kinder zu bekommen um frei zu sein für den Dienst unseres Herrn.

Liebe Grüsse
Ralph
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Beitragvon Jesusfreak » Mittwoch 19. November 2008, 17:01

Hallo zusammen :)

Kinder zu haben war und ist für mich neben der Gottesbeziehung das Allergrösste! Zum Glück habe ich mich für Kinder entschieden und darf sie begleiten.

Sicher kann man auch Kinderlos glücklich leben und Gott Dienen & Loben, was sehr befriedigend ist. Allerdings würde mir eine grosse Portion Lebenssinn fehlen, ohne Kinder.

Ralph hat geschrieben: "Kinderlose gläubige Paare sind auch reich gesegnet.Haben sich entschieden keine Kinder zu bekommen um frei zu sein für den Dienst unseres Herrn".

Dem stimme ich absolut zu!

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Beitragvon Ralph » Donnerstag 20. November 2008, 20:51

Hab das gerade im Missionsbote gefunden und finde es zum schmunzeln.

H. H. erzählt von seinem Sohn: Als mein Sohn noch klein war, spielte er mit seinen Kameraden im Hof. Ich überhörte ihr Gespräch, und lächelte, denn es handelte sich um – mein Vater ist wichtiger als dein Vater! Ich hörte wie ein Bube stolz sagte: „Mein Vater kennt den Bürgermeister
unserer Stadt.“ Darauf antwortete ein Zweiter: „Das ist nichts!
Mein Vater kennt den Gouverneur unseres Staates.“ Neugierig, was wohl
weiter kommen würde, hörte ich meinen Sohn mit lauter Stimme behaupten: „Auch das ist nichts! Mein Vater kennt Gott!“
Ich verließ den Hof, und ging ins Haus, um zu beten. Auf meinen Knien
bat ich ernstlich, dass mein Sohn es immer wieder mit froher Überzeugung
sagen könnte: „Mein Vater kennt Gott!“
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Re: Kinderlos leben wollen

Beitragvon ovecha negra » Montag 20. September 2010, 20:11

Wenn man ganz ehrlich ist, ist es das Natürlichste auf dieser Welt (bis auf ganz wenige Ausnahmen): Heiraten und Kinder bekommen. Was früher in der Christenheit eine Selbstverständlichkeit war, ist heute eine Ausnahme: Die kinderreiche Familie.

Wenn man wiederum ganz ehrlich ist, so ist es der Egoismus (auch unter frommer Maske verborgen), der uns dazu treibt, keine Kinder haben zu wollen.

Sex wollen wir ja auch mit dem Ehepartner? Warum nicht gleich ganz auf Sex verzichten?

Es ist eine zeitgeistliche Erscheinung (Endzeit), dass immer mehr Ehepaare kinderlos sind.

Sie berauben sich dadurch aber den größten Segnungen. Besonders Frauen werden ihrer größten Segungen beraubt (1. Tim. 2.15).

Wer eines dieser Kleinen aufnimmt, der nimmt MICH auf!

Schon die Bedeutung dieser Worte Jesu vergessen?

Ein Kind großziehen, es wickeln, es füttern, usw. ist eines der größten und wertvollsten Gottesdienste, die heute leider immer mehr übersehen werden.

Ja, es ist hart und mit Kindern tragen wir unser Ego wirklich zu Kreuze (denn mit Kindern hört sich unsere selbst erwählte Frömmigkeit weitgehend auf) - aber ich bereue keines von meinem kleinen Geschöpfen Gottes.
Benutzeravatar
ovecha negra
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 143
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 20:42


Zurück zu Ehe & Familie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron