Freimaurer

Alle möglichen Themen die nicht einem speziellen Forum eingeordnet werden können.

Moderator: Hellmut

Re: Freimaurer

Beitragvon Elisa » Mittwoch 1. April 2015, 22:38

Mhh Patek mir ist wirklich klar die Welt ist böse,das system,der Kreislauf oft,
aber das so kompliziert, mein Gottesbild ist so gewachsen...und ich kann nicht
verstehen... wieso es geistig-material Krieg,Kampf gibt.
In mein Kopf kämpft auch Jesus immer gegen das Böse, aber wenn ich
nachdenke wie riesig Gott ist dann verstehe ich das alles nicht...mein Gehirn
kann nicht fassen,wie so etwas mächtiges eine Welt schweben lässt und Sonne usw
Aber kämpfen muss.... genauso Jesus so mächtig und Satan kann machen was er will?
Komisch.....das irrietiert mich:( deshalb konnte ich auch Angelika nicht verstehen wo sie
meinte Menschen die nicht an Jesus glauben gehen verloren:( in mein Kopf entscheidet das
Gott und Jesus nicht Menschen, obwohl ich gut finde wenn jemand gesunden glauben Menschen
weiter gibt, so etwas kann wunderbares Leben mit Jesus vollbringen,jemand der nicht klar komm zu
Jesus zu bringen,immer gut.

Bo ich hoffe vielleicht kannst mir Klarheit schenken.

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Freimaurer

Beitragvon luwy » Donnerstag 2. April 2015, 10:23

patek hat geschrieben:Geheime Zeichen, Bilder und Handlungen müssen nur dann geheim sein, damit man den Bösen darin nicht erkennt.


Ich seh das anders, Patek. Ja, es gibt Geheimes, das geheim ist, um den Schmutz zu verbergen. Und das wird aufgedeckt werden. So zum Beispiel sagt Paulus

Eph 5:12
Denn man muss sich schämen, von dem, was sie heimlich tun, auch nur zu reden.


Andererseits reden auch die Apostel und Evangelisten im Neuen Testament immer wieder von Geheimnissen:

Lukas 8:8,10
Seine Jünger fragten ihn, was das Gleichnis bedeute.
Da sagte er: Euch ist es gegeben, die Geheimnisse des Reiches Gottes zu erkennen. Zu den anderen Menschen aber wird nur in Gleichnissen geredet; denn sie sollen sehen und doch nicht sehen, hören und doch nicht verstehen.


Jesus hat also Gleichnisse nicht nur gegeben, damit man versteht, sondern besonders auch, damit gewisse Menschen nichts verstehen.

Epheser 3:3-6
Durch Offenbarung ist mir das Geheimnis kundgemacht worden, wie ich eben aufs kürzeste geschrieben habe. Daran könnt ihr, wenn ihr's lest, meine Einsicht in das Geheimnis Christi erkennen. Dies war in früheren Zeiten den Menschenkindern nicht kundgemacht, wie es jetzt offenbart ist seinen heiligen Aposteln und Propheten durch den Geist; nämlich dass die Heiden Miterben sind und mit zu seinem Leib gehören und Mitgenossen der Verheißung in Christus Jesus sind durch das Evangelium, dessen Diener ich geworden bin durch die Gabe der Gnade Gottes, die mir nach seiner mächtigen Kraft gegeben ist.


Offensichtlich wurde Christus vor seinem Kommen nicht offenbart, Sein Wirken war ein Geheimnis.

1Kor 2:6,7
Wovon wir aber reden, das ist dennoch Weisheit bei den Vollkommenen; nicht eine Weisheit dieser Welt, auch nicht der Herrscher dieser Welt, die vergehen. Sondern wir reden von der Weisheit Gottes, die im Geheimnis verborgen ist, die Gott vorherbestimmt hat vor aller Zeit zu unserer Herrlichkeit, die keiner von den Herrschern dieser Welt erkannt hat; denn wenn sie die erkannt hätten, so hätten sie den Herrn der Herrlichkeit nicht gekreuzigt.


Die Weisheit ist im Geheimnis verborgen, und hätten die Herrscher das, was verborgen wurde, erkannt dann hätten sie Christus nicht gekreuzigt!!

Epheser 3:8,9
mir, dem allergeringsten unter allen Heiligen, ist gegeben diese Gnade, unter den Heiden zu verkündigen den unausforschlichen Reichtum und zu erleuchten jedermann, welche da sei die Gemeinschaft des Geheimnisses, das von der Welt her in Gott verborgen gewesen ist, der alle Dinge geschaffen hat durch Jesum Christum.


Das Christentum ist sogar die Gemeinschaft des Geheimnisses!

1Kor 4:1
Als Diener Christi soll man uns betrachten und als Verwalter von Geheimnissen Gottes.


Die Diener Gottes verwalten diese Geheimnisse.

1Tim 3:8,9
Ebenso sollen die Diakone sein: achtbar, nicht doppelzüngig, nicht dem Wein ergeben und nicht gewinnsüchtig; sie sollen mit reinem Gewissen am Geheimnis des Glaubens festhalten.


In 1Kol 3:2 und Hebr 5:12 sagt Paulus, dass es Lehren gibt, die man nicht den Anfängern im Glauben lehren soll, weil sie das nicht vertragen könnten. Und Jesus selbst (Matth 7:6) sagt, dass wir die Perlen nicht den Säuen geben sollen.

In den oben zitierten Versen, wo das Wort „Geheimnis“ steht, da steht im Griechischen „Mysterion“, und das ist das Wort, das in der griechisch sprechenden Kirche schon von Anfang an für die Handlungen verwendet wird, die der Westen „Sakramente“ nennt. Daraus hat sich dann im 2. und 3. Jahrhundert entwickelt, dass das Glaubensbekenntnis nur den Gläubigen bekannt sein durfte. Der Bischof hat es dem Taufwilligen gelehrt, wenn klar war, dass es zu einer Taufe kommen würde. Und an den Gottesdiensten durften nur Gläubige teilnehmen. Selbst die Taufwilligen wurden vor dem Abendmahl rausgeschickt. Und das ist in den griechischen Kirchen bis heute so geblieben.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Freimaurer

Beitragvon Elisa » Freitag 10. April 2015, 01:19

Luwy,
Sehr interessant mit den Jesu Gleichnissen....Gott offenbart nicht allen etwas,
was denkst du den was dahinter steckt? Wo ist der Sinn dabei?

Manche sollen verstehen und manche sollen eben nicht verstehen,
Jesu junger sollen verstehen,aber zu den anderen spricht er mit
Gleichnissen....
Lukas 8:8,10
Seine Jünger fragten ihn, was das Gleichnis bedeute.
Da sagte er: Euch ist es gegeben, die Geheimnisse des Reiches Gottes zu erkennen. Zu den anderen Menschen aber wird nur in Gleichnissen geredet; denn sie sollen sehen und doch nicht sehen, hören und doch nicht verstehen.

Also soll man gar nicht auf die Gleichnisse hören? x) verarscht dann Jesus nicht seine Mitmenschen? :roll:


Das Gleichnisse von Jesus:
Gleichnisse Jesu in den synoptischen Evangelien
Gleichnis Mt Mk Lk
Arbeiter im Weinberg 20,1-16 ELB;
Barmherziger Samariter 10,30-35 ELB
Vom bittenden Freund 11,5-13 ELB
Von den Ehrenplätzen bei der Hochzeit 14,7-14 ELB
Vom Feigenbaum 24,32-33 ELB 13,28-29 ELB 21,29-32 ELB
Vom Feigenbaum ohne Früchte 13,6-9 ELB
Vom Fischnetz 13,47-48 ELB
Vom Gläubiger und seinen zwei Schuldnern 7,41-43 ELB
Gleichnis vom Haus, auf Felsen und auf Sand gebaut 7,24-27 ELB 6,47-49 ELB
Vom Herrn und Knecht 17,7-10 ELB
Von der königlichen Hochzeit 22,2-10 ELB 14,16-24 ELB
Vom Gast ohne Hochzeitskleid 22,11-13 ELB
Kluge und törichte Jungfrauen 25,1-13 ELB
Kostbare Perle 13,45-46 ELB
Licht unter dem Scheffel 5,14-15 ELB 4,21-22 ELB 8,16 ELB; 11,33ELB
Kamel und Nadelöhr 19,23ff ELB 10,24ff ELB 18,24ff ELB
Neue Flicken auf dem alten Kleid 9,16 ELB 2,21 ELB 5,36 ELB
Neuer Wein in alten Schläuchen 9,17 ELB 2,22 ELB 5,37-38 ELB
Pharisäer und Zöllner 18,9-14 ELB
Reicher Kornbauer 12,16-21 ELB
Reicher Mann und armer Lazarus 16,19-31 ELB
Vom Sauerteig 13,33 ELB 13,20-21 ELB
Vierfacher Acker 13,3-8 ELB 4,3-8 ELB 8,5-8 ELB
Vom unbarmherzigen Gläubiger (Schalksknecht) 18,23-34 ELB
Schatz im Acker 13,44 ELB
Vom Senfkorn 13,31-32 ELB 4,30-32 ELB 13,18-19 ELB
Von den anvertrauten Talenten (Mt), von den Pfunden (Lk) 25,14-30 ELB 19,12-27 ELB
Treuer Haushalter 12,42-48 ELB
Treulose Weingärtner / Von den bösen Winzern 21,33-41 ELB 12,1-9 ELB 20,9-16 ELB
Vom Turmbau und vom Kriegführen 14,28-33 ELB
Ungerechter Haushalter 16,1-8 ELB
Unkraut unter dem Weizen 13,24-30 ELB
Verlorener Groschen 15,8-10 ELB
Verlorener Sohn 15,11-32 ELB
Verlorenes Schaf 18,12-13 ELB 15,4-7 ELB
Wachsame Knechte 24,43-51 ELB 13,33-37 ELB 12,35-48 ELB
Selbstwachsende Saat 4,26-29 ELB
Vom Weltgericht 25,31-36 ELB
Ungerechter Richter 18,2-5 ELB
Ungleiche Söhne 21,28-31 ELB


Die Juden früher sagten Jesus wäre ein Schwindler,treibt Dämonen mit Beelzebub aus.
Früher waren heiler nicht so gern gesehen,genauso wie Schamanen.

Du überraschst mich Luwy. Ich hab Jesus noch nie in so einen schrecklichen Bild gesehen,
das es wie bei den "Freimaurern" nicht mit rechten Dingen zu geht.

Ich werde darüber nachdenken. Und mit meinen Erfahrungen vergleichen, mit den Gleichnissen und was diese
mir gebracht haben. Und bin gespannt was GOTT mir OFFENBART....oder was nicht :mrgreen:

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Freimaurer

Beitragvon luwy » Freitag 10. April 2015, 10:41

Sehr interessant mit den Jesu Gleichnissen....Gott offenbart nicht allen etwas,
was denkst du den was dahinter steckt? Wo ist der Sinn dabei?

Manche sollen verstehen und manche sollen eben nicht verstehen,
Jesu junger sollen verstehen,aber zu den anderen spricht er mit
Gleichnissen....
[..]
Also soll man gar nicht auf die Gleichnisse hören? x) verarscht dann Jesus nicht seine Mitmenschen?


Das ist eine Möglichkeit, Jesus zu verstehen. Aber das wäre nicht der Jesus, den ich kennengelernt habe.

Es gibt Leute, die glauben, Gleichnisse sind dazu da, dass man Dinge besser versteht, dass man also nicht viel nachdenken braucht und der Sinn ist eh klar.

Diese Sichtweise ist aber dem Altertum fremd. Geschichten, Gleichnisse, damit ist man aufgewachsen, und selbst im hohen Alter noch haben die Weisen neue Erkenntnisse aus den gleichen Geschichten gewonnen. In allen Kulturen des alten Mittelmeerraumes und Nahen Ostens, aber auch im alten Indien, China und Mittelamerika wurden Geschichten erzählt, damit man darüber nachdenkt. Die Idee war, dass Lehren in eine Geschichte eingebettet besser gemerkt werden können. Man hat die Geschichte dann von verschiedenen Seiten beleuchtet, hat ihre Weisheit erläutert. Man nennt eine "narrative Theologie".

Der Mensch aber, der an Weisheit nicht interessiert war, der hat diese Art zu denken beiseite geschoben, für ihn waren's nur nette Gutenachtgeschichten. Er hat sich die Sache angehört, hat brav Beifall geklatscht, den König von Juda bejubelt und eine Woche später "kreuzige ihn" gerufen. Nachdenken, das ist nicht die Sache dieses Menschenschlages. "Kau's mir vor, dann wird ich schlucken oder spucken." lautet deren Devise. Oder mit den Worten Jesu: "Wir haben für euch auf der Flöte (Hochzeitslieder) gespielt und ihr habt nicht getanzt; wir haben Klagelieder gesungen und ihr habt nicht geweint."

Wenn Jesus sagt, "Euch ist das Geheimnis des Reiches1 Gottes gegeben, jenen aber, die draußen sind, wird alles in Gleichnissen zuteil damit sie sehend sehen und nicht wahrnehmen und hörend hören und nicht verstehen, damit sie sich nicht etwa bekehren und ihnen vergeben werde", dann zitiert er da den Propheten Jesaja:

Jesaja 6:9-12
Da sagte er: Geh und sag diesem Volk: Hören sollt ihr, hören, aber nicht verstehen. Sehen sollt ihr, sehen, aber nicht erkennen. Verhärte das Herz dieses Volkes, verstopf ihm die Ohren, verkleb ihm die Augen, damit es mit seinen Augen nicht sieht und mit seinen Ohren nicht hört, damit sein Herz nicht zur Einsicht kommt und sich nicht bekehrt und nicht geheilt wird.Ich fragte: Wie lange, Herr? Er antwortete: Bis die Städte verödet sind und unbewohnt, die Häuser menschenleer, bis das Ackerland zur Wüste geworden ist. Der Herr wird die Menschen weit weg treiben; dann ist das Land leer und verlassen.


Jesaja spricht zu einem Volk, das die Propheten nicht hören wollte. Das Volk wollte, dass der Prophet ihnen nette Nichtigkeiten sagt, dass er ihnen sagt, dass sie ruhig ein Wenig sündigen können, sozusagen:

Iss, trink und sei lustig, doch fürchte Gott– er wird es rechtfertigen, wenn man kleine Sünden begeht; ja, lüge ein wenig, übervorteile jemanden wegen seiner Worte, grabe deinem Nächsten eine Grube; da ist nichts Arges dabei; und dies alles tu, denn morgen sterben wir; und wenn es so ist, dass wir schuldig sind, so wird uns Gott mit einigen Streichen züchtigen, und schließlich werden wir im Reich Gottes errettet sein.

Dieses Volk will das klare Wort Gottes nicht hören. Es erscheint diesem Volk zu hart. Jesaja beschreibt sie so:

"Sie sind ein trotziges Volk, missratene Söhne, Söhne, die auf die Weisung des Herrn nicht hören. Sie sagen zu den Sehern: Seht nichts!, und zu den Propheten: Erschaut für uns ja nicht, was wahr ist, sondern sagt, was uns schmeichelt, erschaut für uns das, was uns täuscht. Weicht nur ab vom rechten Weg, verlasst den richtigen Pfad, lasst uns in Ruhe mit dem Heiligen Israels!"

Das Volk zur Zeit Jesu war nicht anders. Als Jesus klar zu ihnen redete, sagten sie:

Was er sagt, ist unerträglich. Wer kann das anhören?... Daraufhin zogen sich viele Jünger zurück und wanderten nicht mehr mit ihm umher.


Und deswegen hat Er seine Worte in Gleichnisse gepackt. Für diejenigen, die nicht glauben wollten und nicht bereit waren, sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen, für die waren es nette, belanglose Geschichten mit einer netten Moral. Denjenigen aber, die darüber nachdachten, darüber beteten, in der Schrift nachlasen, ob es sich nicht so verhielt, denen öffneten seine Worte den Himmel.

Früher waren heiler nicht so gern gesehen, genauso wie Schamanen.


Dem muss ich widersprechen. Zu Jesu Zeit gab es viele Heiler, viele Wundertätige. Und sie wurden gern gesehen, solange sie das Establishment in Ruhe ließen. Manche von ihnen waren sogar Mitglieder des Sanhedrin. Solange sie predigten, was die Mächtigen wollten, solange jubelte man ihnen zu. Der letzte in dieser Reihe in Israel war Bar Kochba, der die Juden in den Jahren 132-135 gegen die Römer führte. Der talmudische Gelehrte Rabbi Akiba und viele andere aus dem damaligen Establishment sahen in ihm den Messias und prophezeiten seinen Sieg gegen die Römer.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Freimaurer

Beitragvon Elisa » Samstag 11. April 2015, 02:18

Luwy,ich hab deshalb lange nachgedacht.....

Ich kam zum Entschluss das Gleichnisse EGAL sind,
das der Glaube viel wichtiger ist,ein Gesunder Glaube.

Das stimmt nicht hier:
Jesaja 6:9-12
Da sagte er: Geh und sag diesem Volk: Hören sollt ihr, hören, aber nicht verstehen. Sehen sollt ihr, sehen, aber nicht erkennen. Verhärte das Herz dieses Volkes, verstopf ihm die Ohren, verkleb ihm die Augen, damit es mit seinen Augen nicht sieht und mit seinen Ohren nicht hört, damit sein Herz nicht zur Einsicht kommt und sich nicht bekehrt und nicht geheilt wird.Ich fragte: Wie lange, Herr? Er antwortete: Bis die Städte verödet sind und unbewohnt, die Häuser menschenleer, bis das Ackerland zur Wüste geworden ist. Der Herr wird die Menschen weit weg treiben; dann ist das Land leer und verlassen.
Wenn Jesus sagt, "Euch ist das Geheimnis des Reiches1 Gottes gegeben, jenen aber, die draußen sind, wird alles in Gleichnissen zuteil damit sie sehend sehen und nicht wahrnehmen und hörend hören und nicht verstehen, damit sie sich nicht etwa bekehren und ihnen vergeben werde", dann zitiert er da den Propheten Jesaja.

Das ist nicht " Mein Jesus".

Jesus ist ein Menschenfreund,kein Menschenhasser. Er ist Klarheit, kein stock der sehende blind macht,
er macht blinde sehend. Lamme gehend. Er ist das Leben.Er bringt kein tot unschuldigen.
Jesus sagte doch:

Tot,wo ist dein Stachel?

Jesus ist doch nicht auf die Welt gekommen um Blindheit des Herzen zu fördern,er ist für uns
gestorben und hat den tot besiegt. Die Erlösung vollbracht.

Und wer weiß ein Mann der auf den Wasser laufen konnte,ein Mann der blinde sehend gemacht hat,
ein Mann der Stürme beherrschte,ein Mann der Dämon austrieb,ein Mann der nicht nötig hatte zu kämpfen-
denn für ihn gabs keinen Ebenbürtigen Gegner,ein Mann der Gottes Sohn ist....ist nichts unmöglich.... Vielleicht
hat er für alle die Erlösung vollbracht, vielleicht das Fegefeuer-wegen Gerechtigkeit, vielleicht kommt er ja bald wieder und Gottes Reich ist dann für alle da,denn nach den Fegefeuer oder so kann ja Gott bestimmen das alle zu ihn kommen oder lieber in der Hölle schmorren sollen,das entscheidet Gott.
Jesus beweiste doch Gott ist Nichts unmöglich.

Ach meno,Gott hat soviel Macht und wir,soviele schmollen in der Welt rum :pray1:
Ich verstehe das nicht....in meinen Kopf und Herz ist Gott so groß geworden, ich kann das nicht mehr
Alles nachvollziehen. Das muss ich noch verdauen...und zusammen packen mit der Welt.

Luwy wie bringst du das fertig...dich an die Bibel zu halten,gleichzeitig zu begreifen
wie groß Gott ist und wieso einfach Gottes Reich nicht jetzt kommt?
Gott ist so groß...und soviel mist passiert Überall trotzdem....und Jesus muss er wirklich
Seelen eretten in der Welt? Der ist doch so mächtig...warum gehen denn welche verloren angeblich?
Gott hat doch jedes Haar von unseren Kopf gezählt :roll:
Er kennt doch alles,wie kann er was verlieren? :cry:

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Freimaurer

Beitragvon patek » Sonntag 12. April 2015, 17:01

Josi, du bringst da wirklich viel durcheinander, aber ich glaube Dir, dass du dich selber in dem ganzen Getue auf unserer Erde irritiert fühlst. Du bist nicht die einzige.

NEIN, Zirkel, Hexenkreuz gehören nicht Gott, sondern sind, wie unzählig viele andere Symbole und Feste, ein Bestandteil der Religion Satans. Auch Satan kann denken und sich etwas ausdenken. Auch Menschen können kreativ sein. Zu sagen, alles gehört Gott, ist eine pauschale Aussage, die so nicht stimmt. Gott kann alles im nu vernichten, aber nicht alles, was überhaupt existiert gehört zu Seiner Regierung.

Deshalb hat ER dieses Schauspiel auf unserer Erde zugelassen, damit er Seinem Widersacher eine faire Chance gibt, seine Ideologie der absoluten Freiheit zu beweisen. Weil Gott wusste, wo es führen wird, wenn man Seine Regeln abschafft, wird Er mit diesem Schauspiel eines erreichen: JEDER überzeugt sich vom Bösen, die guten Menschen lernen die Sünde hassen, jede Mensch, jeder Engel, jedes Himmlische Wesen überzeugt sich von der absolut gerechten und guten Regierung Gottes, die Luzifer (Satan) angezweifelt hat. Satan hat seine eigene Ideologie aufgestellt und versucht jeden Menschen auf seine Seite zu ziehen, versucht seine Regierung unter der Menschheit zu verbreiten, damit man ihm dient, nicht Gott, dem Allmächtigen.

Gott will aus überzeugter Liebe verehrt werden, nicht aus Angst oder aus einem vorprogrammierten Reflex, was hätte das für einen Wert?

Gott hat dem Satan die Erde als Bühne nur verliehen, aber der Schöpfer ist und bleibt alleine ER, denn nur ER ist so mächtig, so weise, so sagenhaft, so groß...

Satan hat aber nur eine begrenzte Zeit dazu ausgesteckt bekommen. DANN kann Gott Satan, samt seinem Gefolge und seinen Anhängern für immer vertilgen. Wenn Gott dannach die Erde und den Himmel neu schaffen wird, wird kein Störenfried mehr da sein. Gott sichert mit Seinen Regeln Frieden und soziale Gerechtigkeit.

Du sagtest, im neuen Leben möchtest du gar keinen Körper haben, denn mit dem Körper, mit den Händen usw. tun sich sie Menschen nur weh. Aber wo kein Versucher mehr ist, dort kann man sich nicht gegenseitig weh tun. Im Gegenteil, ohne Körper kannst Du den anderen auch nicht gut tun, was aber die gelebte Liebe ist, die auch Gott so vorgesehen hat.

Hier kannst Du dir die Geschichte der Erlösung durchlesen, vllt. bekommst Du mehr Klarheit darüber, was sich auf unserer Erde überhaupt abspielt, warum und worum es überhaupt geht und das es sich lohnt auszuharren und sich ganz klar hinter Gottes Regierung zu stellen:

"Die Geschichte der Erlösung" .pdf:

http://www.maranathamedia.de/app/downlo ... 1417091053

"Der großer Kampf"
.pdf:

http://www.maranathamedia.de/app/downlo ... 1417091053
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Freimaurer

Beitragvon patek » Sonntag 12. April 2015, 17:17

Josi hat geschrieben:Luwy,ich hab deshalb lange nachgedacht.....

Ich kam zum Entschluss das Gleichnisse EGAL sind,
das der Glaube viel wichtiger ist,ein Gesunder Glaube.



Mit dem Gleichnissen hat Jesus die Wahrheit verständlich gemacht, damit der Glaube ein echter und gesunder ist.




Das stimmt nicht hier:
Jesaja 6:9-12
..
..

Das ist nicht " Mein Jesus".

Jesus ist ein Menschenfreund,kein Menschenhasser. Er ist Klarheit, kein stock der sehende blind macht,
er macht blinde sehend. Lamme gehend. Er ist das Leben.Er bringt kein tot unschuldigen.
Jesus sagte doch:


Jesaja ist ein in poetischer Sprache geschriebenes Prophetiebuch. Natürlich ist auch die oben zitierte Passage eine Prophetie, die genauso sein wird, bzw. schon so wahr. Nicht jeder Depp, resp. Verbrecher kann Gottes Wahrheit " verstehen, damit er sich nicht aus Berechnung auf Gottes Seite stellt, wenn das Herz aber böse bleibt. ""Mit den Lippen ehren sie mich, ihr Herz gehört aber einem Anderen."" (Jesaja 29,13)

Nur Gott sieht einem ins Herz. Wenn aber die anderen, die Zuschauer dieses Schaspiels sehen, da bekennt sich einer zu Gott, müsste Gott so einen auch retten...aber das kann ER nicht, wenn das Herz von einem solchen total weg vom Gott ist. Deshalb muss Gott auch solche Maßnahmen treffen, dass Er die Herzen mancher Leute verstockt. Auch Jesus spricht an mehreren Stellen darüber.. genauso. Manche sind eben nicht zu retten, egal, wie Gott / Jesus sie im Leben anschubbst. Gott will nur Freiwillige!!
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Freimaurer

Beitragvon Elisa » Sonntag 12. April 2015, 20:17

Ich weiß,ich verstehe noch vieles nicht ganz,weil das für mich persönlich nicht mit Herz und Verstand vereinbar ist :pray1: was ich sehe und auch lese.

Du sagst Gott will freiwillige "nur", aber wir werden alle nicht freiwillig geboren und können auch nicht
Einfach so freiwillig weg hier... . Und ich hatte auch keine Wahl außer zu Gott gehen,wo ich intensiv zum Glauben fand,da kam ja diese ganze spukksache bei mir,mit hamma heftigen Sachen wegen Satan der gegen mich,
da hatte ich so die Nase voll das ich Gott verließ, weil ich mir dachte der ist so Mächtig und Groß soll er doch Satan das Handwerk legen,zu Strecke bringen,ich wollte nix mehr damit zutun haben,das war mir zuviel: ( dann bin ich zu Disko gegangen :mrgreen: weil ich meinen Kopf frei bekommen wollte,von den ganzen kramm und dann ist mega gruselig es passiert...dann wo ich am tanzen war,kam so ein Typ denn ich nicht kannte und verpserrte mir den weg zum tanzen,ich meinte der soll abhauen,aber der war frech und machte komische faxen, ich ging zu meinen Freundinnen und der Typ beobachtete mich:(,meine Freundin wunderten sich was das soll von den Typen und fragten ob ich den kenne,ich so Nein,dann immer wenn ich tanzen wollt kam der und kam voll nah und nervte mich,machte so faxen, hinderte mich am tanzen,sogar seine Kumpels kamen und fragten ihn was das sollte,warum er mich nicht in Ruhe lässt,da er ja sowieso verheiratet war.ich ging dann so in eine Ecke tanzen und meine Freundinnen hielten den weg von mir,ich tanzte trotzdem, ich dachte der war ein spinner nur.
Aber wo ich Pause machte kam ein Kumpel von den und das hat mich erschreckt, da zeigte der mir sein Tattoo was er sich gemacht hat an diesen Tag und das war das JESUSKREUZ. Da war ich schockiert, weil ich sah Gott lässt mir keine Wahl,den entweder steh ich zu ihm :mrgreen: oder der Teufel lässt es krachen bei mir mit spuck,
ich hatte recht,wenn ich von Gott gehe passieren komische Sachen,wenn ich zu Gott stehe ist alles besser.....
Also haben viele Menschen garkeine Wahl, entweder gehen sie zu Gott oder der Ankläger wartet um Unheil zu stiften. Ich war auch früher freiwillig für Gott,aber ich verlange von Gott auch Gutes wenn ich an ihn Glauben soll,
denn wozu nützt Glauben wenn kein Bestand da,Glauben sollte Gutes bringen,Gott soll Gutes bringen, denn
was soll das....die Welt als Schauspiel? Für Satan? Ne,ich bin doch keine Puppe,ich will zu Gott in sein Reich,was
Soll das Schauspiel für die Welt? Der Widersacher,darf seine Freiheit nutzen und alle ins verderben stürzen?
Was ist das für eine Ideologie? Satan macht aus Menschen Mörder und Huren,aus unschuldigen Kindern giftige Schlangen, glaub mal wenn die Klarheit hätten diese Menschen und ein Tor würde sich öffnen entweder in der Welt zu bleiben oder sofort in eine reine Welt zu gehen,glaub mal die würden bestimmt nicht hier bleiben wollen....viele Idioten würden diese Welt wählen aber ich wette die Mehrheit würde zu diesen Tor laufen!

Das alles mist mit der Welt :mrgreen: soll die schei....endlich zu Ende gehen.
Ich werde das lesen die PDF. Ich danke dir ganz herzlich.
Sag mal arbeitest du für eine Kirche oder so?

Und verteufel doch alles nicht gleich, vom Traditionen...in meim Augen hat Gott alle Zeichen usw der Welt geborgt am Ende muss man dafür grade stehen. Gib den Satan nicht mehr Macht als er hat.

Und ich meine nicht Körperlos ohne Gefühl, nur eine andere Art Existenz,wo man fühlt, aber keiner
Einen Schaden kann.

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Freimaurer

Beitragvon GodBlessYou » Sonntag 12. April 2015, 21:59

Hallo Liebe Josi ;0)

Ich finde patek hat es wirklich mit seinen eigenen Worten sehr gut erklärt. Lies es nochmal in Ruhe durch ;0)
Die Pdfs der Siebenten- Tags-Adventisten von Ellen G. White rufen bei mir aber gemischte Gefühle herbei.
Aber da soll sich jeder eine eigene Meinung bilden. Ist nicht Böse gemeint patek ;0)

In Gottes Nähe sind wir sicher und geborgen egal was geschieht. :ilovejesus:

Lieben Gruß Diana ;0)
GodBlessYou
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:15

Re: Freimaurer

Beitragvon Elisa » Sonntag 12. April 2015, 22:36

GodBlessYou

Du schreibst immer irg herzlich, das finde ich erwärment,
du gibst den Forum Herz und Wärme, das braucht dieses Forum,
bleib so,vielleicht vermehrt sich deine Liebe.
Ich hoffe es :dafuer:

Gottes nähe ist Wunderschön :hurra:

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Freimaurer

Beitragvon patek » Montag 13. April 2015, 09:47

GodBlessYou hat geschrieben:Hallo Liebe Josi ;0)

Die Pdfs der Siebenten- Tags-Adventisten von Ellen G. White rufen bei mir aber gemischte Gefühle herbei.
Aber da soll sich jeder eine eigene Meinung bilden. Ist nicht Böse gemeint patek ;0)

Lieben Gruß Diana ;0)



Diana, warum machst Du dann solche eine, substanzlose Bemerkung überhaupt? Damit säest Du nichts als Mißtrauen schon im Voraus. Hast Du die beiden Bücher gelesen? Ehrlich und ganz? Nur zu sagen, die pdfs rufen gemischte Gefühle (was auch immer das ist) bei Dir aus ist nichts anderes, als eine Warnung, mehr noch, eine Verurteilung einer Gemeinde und des Autors.. an die andere auszusprechen. Aber gut, der Heilige Geist kennt die offenen und ehrlich nach Wahrheit suchenden Seelen, ER wird sie schon dazu bewegen, ohne Vorurteil diese Publikationen auch zu lesen. Und Dir empfehle ich sie allemal genauso. Sie helfen die Substanz unseres Daseins und das Prinzip des Übels auf unserer Erde überhaupt zu verstehen und zeigt auch den Ausweg und das Ende vom Bösen auf. Ich bin für diese jedenfalls Gott sehr dankbar.
Zuletzt geändert von patek am Montag 13. April 2015, 10:01, insgesamt 1-mal geändert.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Kleine psychologiestunde am Rande

Beitragvon patek » Montag 13. April 2015, 09:54

Josi, du siehst, dass nicht alles, was glänzt, Gold ist. Man kann mit schönen, scheinbar lieben, herzlichen Worten ganz gezielt Menschen manipullieren oder jemanden oder etwas denunzieren. :pray1:

Die Bibel ruft uns zur Prüfung auf. "Prüft alles!" und "glaubt nicht jedem "Wort"... auch wenn es Engelzungen sind."
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Freimaurer

Beitragvon GodBlessYou » Montag 13. April 2015, 10:55

Hallo patek ;0)

Ich kenne die Lehre der Siebenten-Tags-Adventisten und bin mit Ihrer Lehre nicht einverstanden.
Ich sagte auch das dieses meine MEINUNG ist. Josi soll es selbst Prüfen.
Mir zu unterstellen ich würde jemanden versuchen zu Manipulieren finde ich sehr schlimm.

Für mich zählt nur die Bibel und die darin enthaltenen Worte Gottes. Nicht was andere Neuzeitliche Propheten sagen.
Bitte Respektiere dieses .

Wenn für Dich Ellen G. White eine Richtlinie darstellt so soll es für Dich in Ordnung sein.

Es steht mir Frei meine Meinung zu äußern

Herzlichen Gruß und Gottes Segen
GodBlessYou
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:15

Re: Freimaurer

Beitragvon patek » Montag 13. April 2015, 11:41

Diana, deine subjektiven Empfindugen sind nicht das Thema dieses Threads. Auch möchte ich keine Diskussion über eine Gemeinde oder Kirche hier anfachen, genausowenig über sog. Propheten. Du hast unnötig eine, für mich ganz gezielte, Denunzirung ausgesprochen und bestätigst es auch in deiner anschließenden Bemerkung weiter. Das ist nicht das Thema hier.

Ich glaube auch nicht, dass Du etwas gegen die Lehre der Erlösung der STA Gemeinde hast, die Jesu stellvertrendenden Tod und die Auferstehung predigt, die nahe Wiederkunft Jesu oder die schlimmen Folgen der Sünde; die Nächstenliebe und die Liebe zu Gott, Hilfbereitschaft und Erhlichkeit usw. Solche pauschal Ansagen von Dir sind einfach nicht fair, sind sogar sehr manipulativ. Nicht nur, dass sie wenig hilfreich sind, sondern diese versperren im Voraus den Weg für andere. Du musst nicht einem Erwachsenen im voraus sagen, er soll selber entscheiden... denn das tun wir irgendwie doch alle selbstverständlich, oder meinst du, Du musst es den anderen sagen?

Mit deinen Aussagen diesbezüglich beweist Du, die Bücher nicht gelesen zu haben. Ich wollte mit der Empfehlung Dieser - Josi einfach eine komplexe Erklärung Ihrer Fragen anbieten. Jeder soll UNBELASTET da rann gehen... deshalb! KLar ist die Bibel das ALLEINIGE A und O für den Glauben. Aber man darf sich doch auch andere Autoren anhören, ausser Paulus oder Petrus. Auch eine Diskussion in einem Forum bezeugt nicht grade, dass Du keine anderen Meinungen brauchst, da es für Dich nur die Bibel, sprich Jesus gibt.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Freimaurer

Beitragvon angelika » Montag 13. April 2015, 12:58

Hallo Patek,
warum sollte man nicht Paulus oder Petrus Worte lesen? Ich habe das noch nie gehört.

Gehörst Du den STA an? Ich finde das nicht schlimm.
Meine andere Oma war auch ein STA. Ich hatte sie sehr lieb. Leider verschied sie sehr früh.
Sie war einé sehr fromme Frau, sehr gläubig, sehr genügsam und sehr hilfsbereit.

Ich denke, wir sollten hier wirklich NUR über Jesus und die Bibel diskutieren, jeder soll so glauben, wie er es für richtig hält,
ich finde es Z.B. von luwy echt stark, dass er als Mormone hier nie Werbung machte, aber trotzdem immer gerne aktiv hilft.

Deine Beiträge Patek mag ich auch gern, sie sind meist nicht so sachlich, wie von den meisten anderen Jungs hier.
Nicht böse sein, es ist lieb gemeint, Jungs sind hald so, das ist o.k....

Aber bitte kriegt euch nicht mehr in die Haare, entscheiden wer kommen darf, das macht Gott ganz allein, und das wird gut so sein, ich stelle mir gerade vor, wie es wäre, wenn wir das alles auswatten (Watten=bayrisches Kartenspiel) müssten....
Oh Hilfe!

Also alles Liebe Angelika
angelika
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 313
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:33

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron