Ist der Antichrist identifiziert?

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Jesusfreak » Dienstag 1. Dezember 2009, 23:51

Hallo zusammen :)

Bibelprophezeiung entschlüsselt: Wurde das erste Tier aus Offenbarung 13 identifiziert?

http://www.worldslastchance.com/view-vi ... ziert.html

Und wurde Das zweite Tier aus Offenbarung 13 ebenfalls identifiziert?

http://www.worldslastchance.com/view-vi ... hetie.html

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Junius » Mittwoch 2. Dezember 2009, 23:16

Mein Tipp ... :-)

http://www.un.org/ "United Nations -- It's Your World"
Junius
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 13:28
Wohnort: Net

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Jesusfreak » Donnerstag 3. Dezember 2009, 14:22

Lieber Junius :)

Ich bin ganz sicher, dass der Vatikan eine entscheidende Rolle spielen wird im Szenario des Antichristen. Die vielen prophetischen Hinweise sind verblüffend und zutreffend. Villeicht wird aber "United Nations" ebenso eine Rolle darin spielen. Das Buch der Offenbarungen und die Endzeit sind sehr komplex. Ich weiss, dass es gefährlich ist, etwas zu behaupten, es sei "so und nicht anders". Für mich persönlich ist die Sache Glasklar, wer der Antichrist ist, wann er kommt, weshalb, wielange usw. Im Moment behalte ich den genauen Ablauf jedoch für mich. Wer mehr wissen will, soll die Offenbarungen LESEN und vorallem korrekt ENTSCHLÜSSELN :wink:

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Junius » Donnerstag 3. Dezember 2009, 14:37

Lieber Jesusfreak

Vielen Dank für Deine Nachricht. Die Offenbarung ist in der Tat ein hoch-spannendes Buch, ich bin auch gerade dabei, sie wieder einmal zu lesen. Die Kommentare von Martin Luther sind übrigens immer noch sehr aktuell, obwohl selbst schon 500 Jahre alt. Auch er sah in der katholischen Kirche den Antichristen :-)

Das Problem ist meiner Meinung nach, dass die katholische Kirche heute andere Glaubensmeinschaften gelten lässt (ok, da ist viel Diplomatie im Spiel). Bei den UN gibt es Bestrebungen, neben der "One World" Maxime auch eine "One Religion" Doktrin zu entwickeln: Glauben darfst Du grundsätzlich was Du willst, solange es den "internationalen Menschenrechten" nicht zuwiderläuft. Alles ist irgendwie richtig und macht Spass.

Sobald Du Du dich aber auf Stellen wie Joh. 14.6 berufst und Dich weigerst, irgend einer zusammengeschusterten Beliebigkeitsreligion das Wort zu reden, hört der Spass auf... wir sehen das auch daran, dass Evangelikale immer heftiger kritisiert werden.
Junius
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 13:28
Wohnort: Net

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Ralph » Sonntag 13. Dezember 2009, 21:19

Lieber Jesusfreak,

Mir scheint,dass die Botin oder Seherin oder Prophetin Ellen G. White und Grundlehren unterschwellig verkauft werden soll auf Deinen angegebenen Links.

Liebe Grüsse
Ralph
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Jesusfreak » Mittwoch 16. Dezember 2009, 23:57

Lieber Ralph

Die angegebenen Video's sind EINE Auslegung aus dem Buch der Offenbarungen. Ob dort ein Buch Angeboten wird oder nicht, habe ich nicht bemerkt und ist mir persönlich auch nicht wichtig. Die Bibelangaben in diesen beiden Filmen sind korrekt und diese "Entschlüsselung" der Offenbarungen halte ich für möglich bezw. sogar für wahrscheinlich.

Das ist der momentane Stand meiner Erkenntnisse und keine Garantie für Richtigkeit! :)

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon ustoetzel » Freitag 18. Dezember 2009, 10:35

Liebe Freunde,

ich kann nicht anders als zur Vorsicht zu mahnen bei der Behauptung, der Antichrist sei identifiziert.

Wie die Symbolik der prophetischen Aussagen der Bibel und insbesondere im Neuen Testament, und dort wieder insbesondere im Buch der Offenbarung interpretiert wird, hängt sehr stark an der "Brille", durch die man die ganze Heilsgeschichte sieht. Als Beispiel sei der Punkt erwähnt, was die Rolle Israels und der Gemeinde Gottes heute ist. Heute, d.h. seit dem Pfingsttag nach der Auferstehung des Herrn Jesus Christus, als der Heilige Geist auf die Gemeinde kam und sie erfüllte. Ist die Gemeinde der Ersatz, die Fortsetzung Israels als Volk Gottes, oder ist sie etwas völlig Neues und Israel als Nation ist auch heute noch Gottes (irdisches) Volk, wenn auch nun fast 2000 Jahre aus ihrem Land vertrieben und ohne wirkliche Heimat? Seit einigen Jahrzehnten erleben wir ja, wie Israel als Nation wieder aufsteht.

Nun, um die Sache etwas abzukürzen: Jesus kam in erster Linie als Messias (= Christus) für sein irdisches Volk Israel. Er wurde verworfen und kündigte den Juden an, dass sie eher einem anderen glauben würden, der in seinem eigenen Namen käme.
Joh 5,43 Ich bin im Namen meines Vaters gekommen, und ihr nehmt mich nicht an. Wenn ein anderer in seinem eigenen Namen kommt, den werdet ihr annehmen.
Damit spielt er deutlich auf den Antichrist(us) an. Auch die weiteren Prophezeiungen in den Briefen von Paulus (v.a. 2. Thessalonicher 2,1-12) und damit in Verbindung auch die Aussagen in der Offenbarung ergeben für mich ziemlich eindeutig, dass der Antichrist keine Institution, sondern eine reale Person ist bzw. sein wird. M.E. muss er ein Jude sein, sonst würde er wohl kaum als Christus(-Immitat) anerkannt werden.

Außerdem hat er einen Verbündeten. Das ist aller Wahrscheinlichkeit nach der Regierungschef der aktuell sich formierenden Europäischen Union als gewissermaßen wiedererstandenen Römischen Reiches. Dies stimmt m.E. auch überein mit den Prophezeiungen im Buch Daniel.

Ich halte es unbedingt für möglich bzw. wahrscheinlich, angesichts des Fortschritts der Formierung dieser Situation, dass beide, sowohl der Antichristus als auch der "römische Herrscher" schon leben. Aber ich bin doch sehr vorsichtig zu sagen: Der oder der ist es. M.E. haben sich bisher alle geirrt, die das versucht haben. Zweifellos gibt es einige Personen, bei denen man sich das vorstellen könnte. Aber Vorsicht: Vielleicht ist das alles noch Vorspiel.

Viele Grüße
Uwe
Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; ... alles ist neu geworden! (2Kor 15,17)
Benutzeravatar
ustoetzel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 226
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 15:09

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Jesusfreak » Freitag 18. Dezember 2009, 12:43

Lieber Uwe

Es ist richtig, dass wir vorsichtig sein müssen mit Behauptungen. Deshalb habe ich hinter den Titel ein "?" gesetzt. Auf der angebenenen Website steht kein "?" sondern "Der Antichrist ist identifiziert!"

Ich beschäftige mich schon länger und intensiv mit dem Buch der Offenbarung. Ich bin keiner der leicht zu beeindrucken ist. :)

Der Vatikan als Organisation kann nicht der Antichrist sein, sondern der Antichrist ist EINE Person. Aber es kann ein Papst sein! Es gibt alle möglichen Verschwörungen, Zahlencodes, Umrechnungen usw. Kürzlich las ich dass das "www" (für World Wide Web) der Antichrist sei, weil "www" umgerechnet "666" bedeutet. Das "www" kann einen Einfluss haben auf oder für den Antichristen, aber es IST nicht der Antichrist. Einfach aus dem Grund, weil die Bibel sagt, der Antichrist ist eine Person!

Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertundsechsundsechzig. Offb 13,18 (LUT)

Ist es nicht interessant das der Papsttitel "VICARIUS FILII DEI" (= Stellvertreter des Gottesohnes) die Zahl 666 ergiebt? Die Umrechnungstabelle sieht man z.B. auf Wikipedia oder Youtube.

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon ustoetzel » Dienstag 22. Dezember 2009, 19:59

Noch einmal zur Verdeutlichung: Christus kam zuerst zu seinem irdischen Volk Israel. Die Ausweitung seiner Mission und des Heils, dessen Grundlage er durch seinen stellvertretenden Tod am Kreuz und seine Auferstehung begründet hat, auf alle Völker kam ja erst (heilsgeschichtlich gesehen) nach dessen Verwerfung durch Israel (m.E. letztlich durch die Verwerfung von Stephanus bzw. der Botschaft, die der Heilige Geist durch ihn an die Führer Israels richtete; siehe Apostelgeschichte 7).

Der Anti-Christus kommt daher auch zuerst für sein irdisches Volk Israel und muss demzufolge nachweisen, dass er ein Nachkomme von König David ist. Alle Propheten sagen übereinstimmend, dass der Christus ein bzw. der (verheißene) Sohn Davids ist. Daher kann m.E. ein Papst (ein "Christ" aus den Völkern) nicht der Antichrist sein. Der Papst bzw. die rk Kirche steht mehr für Rom in dem Sinne, dass die Kirche unter Kaiser Konstantin d. Gr. die Verbindung mit der Welt eingegangen ist und einige Zeit später sogar die Oberherrschaft inne hatte. D.h. der Papst setzte die Kaiser in ihre Ämter! (Höchst interessant ist in diesem Zusammenhang, dass es auch nach dem offiziellen Untergang Roms sowohl in Frankreich als auch in Deutschland weiterhin Kaiser gab!) Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass der Vatikan bzw. der Papst auch in dem Endzeitszenario eine Schlüsselrolle spielt, z.B. als der falsche Prophet. Aber der Antichrist höchst persönlich kann m.E. nicht aus dieser Institution kommen. Er wird m.E. in Jerusalem residieren. Und um seine Macht zu demonstrieren und als weiterer "Beweis", dass er der Christus ist, wird er sich mit der islamischen Welt anlegen, indem er die Omar- und Al-Aksa-Moschee niederreißen und an dieser Stelle wieder den Tempel errichten lässt. (Ich habe mir sagen lassen, dass das genau der rabbinischen Erwartung entspricht, was der Messias sehr bald nach Regierungsantritt tun wird! Die Vorbereitungen dafür sind so weit gediehen, dass der jüdische Opferdienst, wie er im AT beschrieben wird, praktisch sofort aufgenommen werden könnte.) Ich vermute eher, dass der Vatikan maßgeblich daran mitwirkt, dass Europa und Israel sich verbünden, um gemeinsam der arabischen Liga und wer sonst noch zum "islamischen Block" gehört, die Stirn zu bieten. Doch genau das wird die schrecklichen kriegerischen Ereignisse auslösen, die die Bibel prophetisch vorhersagt.

M.E. wird der Antichrist sich so lange wie möglich verborgen halten. D.h. niemand wird erkennen, wer es ist, bzw. dass er es ist, bis die Zeichen offenbar sind, die der wahre Christus vorher angekündigt hat. Zu diesem Zeitpunkt werden sie aber jedem wahrhaft Glaubenden so klar sein, dass man nicht mehr rätseln muss, ob z.B. "666" etwas mit "www" zu tun hat und man sich deshalb vom Internet fernhalten sollte. Sicher, auch mir ist völlig klar, dass das Internet eine maßgebliche technologische Basis ist, die in diesem Szenario eine Schlüsselbedeutung hat, z.B. um zu kontrollieren, dass wirklich niemand kaufen und verkaufen kann, der das Tier nicht anbetet. Oder auch, um neue Direktiven in Sekundenschnelle weltweit zu verbreiten.

Konzentrieren wir uns mehr auf den wahren Christus! Nur in seiner Nähe sind wir wirklich sicher, und nur die genaue Kenntnis des "Echten" und die Pflege der persönlichen und gemeinsamen Beziehung zu ihm kann uns davor bewahren, nicht ebenfalls verführt zu werden.

Viele Grüße
Uwe
Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; ... alles ist neu geworden! (2Kor 15,17)
Benutzeravatar
ustoetzel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 226
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 15:09

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Jesusfreak » Dienstag 22. Dezember 2009, 23:26

Lieber Uwe :)

Ich danke dir für deinen hervorragenden Beitrag. Ich halte deine "Vorahnung" betreffend dem Endzeitszenario durchaus für möglich. Es ist absolut richtig, dass wir uns auf den echten Christus konzentrieren sollen. Jesus Christus kennt den Feind und hat ihn längst besiegt!

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Friedrich57 » Sonntag 9. Mai 2010, 20:56

Hallo zusammen
Die Bibel zeigt an dass bevor Christus kommt,der Teufel selbst versucht,die Herrschaft der Welt dem Sohn Gottes zu entziehen.Was wir jetzt erleben,ist der Versuch,eine Weltordung unter der Kontrolle des Tieres zu schaffen,was kein Tier ist ,sondern ein System.Bedenken wir so wie der Heilige Geist durch dich und mich handelt um den Willen Gottes zu vollenden,werden böse Geister des Teufel durch Menschen handeln,um sein bösen Zwecken zu erreichen.
Die Gefahr besteht darin,dass Menschen,die nicht direkt vom Heiligen Geist geleitet werden,tatsächlich für die Steuerung eines jeglichen bösen Geistes offen sind.
Wie die Bibel sagt,sind die Früchte des Geistes Liebe,Freude usw.Gal.5,19-23."An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen"
Liebe Grüße
Friedrich
"Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege".Ps.119,105.
Benutzeravatar
Friedrich57
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 18. Oktober 2009, 19:27

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Christusträger » Montag 10. Mai 2010, 01:09

Auf Wikipedia habe ich gelesen, dass ein Titel des Papstes "Vicarius Iesu Christi", deutsch „Stellvertreter Jesu Christi", ist und nicht das auf 666 passende "VICARIUS FILII DEI". Ein Hinweis auf Manipulation? Ich weiß es nicht - und so genau brauche ich das auch nicht zu wissen, denn ich stimme aber mit Uwe überein: der Antichrist wird ein Jude und Sohn Davids sein - und nicht Papst. Höchstens der Papst wird Judeoder ein Jude Papst. Beides scheint mir in absehbarer Zeit noch nicht möglich.

Christof
1.Petr 5,5 Denn "Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade"
Benutzeravatar
Christusträger
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 01:06
Wohnort: Kernen im Remstal

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Jesusfreak » Montag 10. Mai 2010, 08:43

Hallo zusammen

Die Addition der Zahlenwerte der lateinischen Buchstaben des Titels (REX SACERDOS LATINVS) des Papstes („Lateinischer König und Heiligkeit“) – wenn man nur diejenigen Buchstaben zählt, die zugleich römische Ziffern sind, ergeben ebenfalls 666.

Also, es erscheint fast so, als könne man aus allem irgendwie 666 lesen. Ein wachsamer gesunder Geist ist gefragt. Es bringt mehr, wenn wir uns mit Jesus selbst befassen.

Liebe Grüsse Jesusfreak
Nicht immer ist der Glückliche dankbar, aber der Dankbare ist immer glücklich.
Benutzeravatar
Jesusfreak
Gründer/Administrator
Gründer/Administrator
 
Beiträge: 891
Registriert: Montag 9. Oktober 2006, 21:42
Wohnort: Kingdom of Heaven

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Christusträger » Montag 10. Mai 2010, 08:51

Jesusfreak hat geschrieben:Es bringt mehr, wenn wir uns mit Jesus selbst befassen.

Ich habe es auch schon mit Tricks geschafft die 666 in allen möglichen Namen zu generieren. :D Schauen wir lieber, so wie Ihr schon sagtet, auf Jesus - bringt mehr.

Christof
1.Petr 5,5 Denn "Gott widersteht den Hochmütigen, den Demütigen aber gibt er Gnade"
Benutzeravatar
Christusträger
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 01:06
Wohnort: Kernen im Remstal

Re: Ist der Antichrist identifiziert?

Beitragvon Friedrich57 » Mittwoch 12. Mai 2010, 18:22

Ich habe irgendwo gelesen,ich glaube in einer Zeitschrift über die Kindheit des Antichristen.Er soll die Schule abgebrochen haben,weil die Lehrer mit ihm nicht mehr zu recht kahmen.Er ist allein Kind bei den Eltern und Liebe ist ein Fremdwort für ihn.In seiner Umgebung sagte man über ihn, das aus ihm etwas ganz böses hervorgeht.Er wurde in einem sehr kleinen Land in Europa geboren.Ob man das alles glauben soll?
So wie auch andere in diesem Forum geschrieben haben,sollen wir auf Jesus schauen.Ich habe es auch mit den Zahlen rumgerechnet,im internet nach gelesen aber man kan sich nur irren,den er ist und bleibt noch auf eine bestimmte Zeit auf einer Schattenseite,aber auf einmal wird er auf der Bühne sein.
Friedrich
"Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege".Ps.119,105.
Benutzeravatar
Friedrich57
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 18. Oktober 2009, 19:27

Nächste

Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast