Wie sind die 70 Jahrwochen Daniel 9,24-27 zu zählen

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

Wie sind die 70 Jahrwochen Daniel 9,24-27 zu zählen

Beitragvon Georg » Samstag 6. August 2011, 09:26

Nachdem es viele Auslegungen über die 70 Jahrwochen gibt,erlaube auch ich mich an die Auslegung
der 70 Jahrwochen,obwohl meine Auslegung den anderen allen widerspricht.

Um die 70 Jahrwochen oder 490 Jahre zu verstehen sind ein paar Klippen zu beachten.

1.Ohne der Einstellung eines Daniels werden uns manche Schriftstellen nicht ausreichend aufgeschlossen.
Daniel suchte Gott im Gebet und Fasten,fürbittend eintretend für sein Volk.

2.Das Hintergrundwissen des Daniel nicht zu beachten.Daniel war zu seiner Zeit der weiseste Mann in den
Königreichen wo er in der Verantwortung war.Daniel wußte auch,daß der Erbauer des zerstörten Jerusalems Cyrus sein wird .

Jesaja 44 Vers 28;der von Cyrus sagt:
Er ist mein Hirt und soll all meinen Willen ausführen,in dem er für
Jerusalem gebietet:Es soll wieder aufgebaut werden,und für den Tempel er werde neu gegründet.

Bevor überhaupt der Cyrus geboren war hatte Gott ihn schon mit Namen erwählt das auszuführen.

Jesaja 45 Vers 13;Ich habe ihn(Cyrus)erweckt in Gerechtigkeit und will alle seine Wege ebnen;er wird meine Stadt
wieder aufbauen und meine Weggeführten freigeben weder um Lösegeld noch um Geschenke,der Herr der Heer-
scharen hat es ausgesprochen.

3.Nicht beachten den Gesalbten den Fürsten nach den 7 Jahrwochen ,sondern die 62 Jahrwochen dazuzählen,obwohl
an keiner Stelle 69 steht.
Deshalb ist die Unterteilung 7 , 62 , 1, einzeln zu behandeln
Alle Ausleger sind sich einig,daß bis zu einem Gesalbten 62 Jahrwochen sind und das war Jesus.

Wer ist jetzt der Gesalbte der Fürst nach den 7 Jahrwochen.

Diesen Gesalbten den Fürst verschweigen fast alle Ausleger.

Daniel wußte,daß nach den 62 Jahrwochen Jerusalem und der Tempel zerstört wird und bis zum Ende wird Krieg
sein.
Fakt ist ,daß Jerusalem seit 1967 wieder in jüdischer Hand ist und seitdem aufgebaut wird.
Es wäre eine schlechte Gebetserhörung gewesen für Daniel wenn die Antwort gewesen wäre.Daniel ich habe dein
Gebet erhört, Jerusalem wird aufgebaut,aber leider nach 69 Jahrwochen wird alles wieder zerstört.
Die 7 Jahrwochen sind ab 1967 zu zählen.

Der Gesalbte der Fürst ist Elia und gleich einer von den beiden Zeugen
Malachi Vers 23 und 24;wisset wohl:ich sende euch den Propheten Elia,ehe der große und furchtbare Tag des Herrn
kommt,der wird das Herz der Väter den Söhnen und das Herz der Söhne ihren Vätern wieder zuwenden,damit ich
nicht kommen muß und das Land mit dem Bannfluch schlage.
Sacharja 4 Vers 14
....das sind die beiden Söhne des Öls,die beiden Gesalbten;Fürst und Priester,die vor dem Herrn der ganzen Erde
stehen.
Einer von diesen beiden beiden,ist der Gesalbte der Fürst,und das ist Elia.

Danach kommt die letzte Jahrwoche.


der Knackpunkt bei fast allen Auslegungen,man unterscheidet nicht
zwischen den Zeitabschnitten 7 Jahrwochen und 62 Jahrwochen und behandelt sie einzeln,sondern zählt
einfach 7 und 62 zusammen,wo nirgens die Zahl 69 erscheint.
Die Zahlen die erscheinen sind 70,7,62,und eine Jahrwoche.

Der hebräische Text in Daniel 9 Vers 25 gibt keinen Raum die 7 Jahrwochen nicht
zu beachten und sie einfach zu den 62 Jahrwochen hinzuzählen.

Vers 25;vom Ausgang des Wortes Jerusalem wieder zu besitzen und zu bauen bis zu
einem Gesalbten,einen Fürsten sind 7 Jahrwochen.
und 62 Jahrwochen wird es wieder besiedelt und aufgebaut in drangsals-
reichen Zeiten
Vers 26 und nach den 62 Jahrwochen(nicht 7 und 62 gleich 69)wird ein Gesalbter
ums Leben gebracht,ohne daß Schuld an ihm war.
Beachten hier die unterschiedliche Bezeichnung

Nach den 7 Jahrwochen kommt ein Gesalbter ein Fürst

Nachdem 62 Jahrwochen wird ein Gesalbter hingerichtet(das war Jesus)
Im hebräischen wird für jeden Gesalbten das Wort Maschiach verwendet ob ein Fürst gesalbt wird ,oder König,oder Priester.Wenn wir speziell von Jesus reden dann Ha Maschiach

Eine Frage ist auch wie komme ich dazu die 7 Jahrwochen nach den 62 Jahrwochen zu
zählen.
1.Die eine Möglichkeit besteht,ist nur ein Gedanke von mir,daß Gott bewußt einen
Zahlendreher beabsichtigt hat,nicht 62und 7 und 1,sondern 7 und 62 und 1
2.Daniel wußte aus der Jesajarolle,daß der Erbauer der Stadt Jerusalems und des
Tempels(die Möglichkeit zu bauen)der Cyrus sein wird,wußte aber gleichzeitig ,daß nach den 62 Jahrwochen alles was aufgebaut wurde wieder zerstört wird.
3.Daniel wurde vom Engel Gabriel mitgeteilt,daß am Ende Jerusalem wiederhergestellt
sein wird und sein Gebet erhört wird.
Die Auskunft des Gabriels war nicht,Daniel es wird wieder alles aufgebaut,aber
wie im 2.Teil Veres 26 es wird wieder alles zerstört und bis zum Ende wird Krieg sein,das geschah nach den 62 Jahrwochen.
Jerusalem ist seit 1967(ca 1900 Jahren) wieder in der Hand der Juden und wird
seitdem wieder aufgebaut.
Nun sind ab 1967 die 7 und 1 Jahrwochen zu zählen und kommen ,weil ein prophetisches Jahr 360 Tage hat zuerst zu 2015.
2015 das Ende der 7 Jahrwochen und auftreten des Gesalbten des Fürsten.Ich glaube dieser Fürst ist Elia Maleachi 3 Vers 23 und 24.
Elia ist zugleich einer der beiden Zeugen Offb.11
Gleich anschließend fängt die letzte Jahrwoche an,sie endet 2022
Vielleicht denkt jemand,dann könnte man die Wiederkunft Jesu ausrechnen.

Bevor Jesu das erste Mal kam,war eine große Messiaserwartung im jüdischen Vok.
Trotz des auftretens Johannes des Täufers,trotz der gewaltigen Wunder die Jesu
und seine Jünger vollbrachten,wurde Jesus abgelehnt(es mußte so geschehen)
Die Bibel spricht immer wieder was geschieht bis Jesus kommt.
Es heißt,Tag und Stunde wissen wir nicht.Jesus begrenzt es auf Tag und Stunde,die Zeiten und Zeichen können wir erkennen.Jesus machte damals den Pharisäern und
Schriftgelehrten zum Vorwurf,das Wetter könnt ihr erkennen,aber die Zeichen der
Zeit nicht.Matth.16 Vers 2-3

Zusammengefaßt:
1.Von diesen 70 Jahrwochen sind erst 62 Jahrwochen mit der Kreuzigung Jesu erfüllt.
2.Es verbleiben noch 7Jahrwochen und 1 Jahrwoche
3.Die 7 Jahrwochen sind ab 1967 zu zählen,diese 7Jahrwochen,49 Jahre zu je 360 Tage, enden im September 2015
4.Danach treten die zwei Zeugen auf Offb.11 ab Vers 3
5.2015 beginnen die letzten 7 Jahre.
6.2015 übernimmt ein bereits gewählter EU-Präsident die politische Verantwortung in Europa.
7.Diese gewählte Person wird dann in der Mitte der letzten Jahrwoche als das Tier(Antichristus)offenbar.

MfG Georg
Georg
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 113
Registriert: Samstag 19. März 2011, 08:55

Re: Wie sind die 70 Jahrwochen Daniel 9,24-27 zu zählen

Beitragvon Knuddel » Freitag 12. August 2011, 23:23

Hallo lieber Georg
Vielen Dank für Deine guten Forenstarts. Es sind immer sehr gute Themen die du auswählst und mit deinen überaus guten und neuen Gedanken zur Diskussion bringst.
Deine neuen Gedanken lassen auch mich ins grübeln kommen und teilweise meine Ansichten überdenken

Das sich die siebzig bzw. 69 Jahrwochen bis zum erscheinen Jesu erfüllt haben ist ja schon eine tolle Prophetieerfüllung.
Das die letzte Jahrwoche so aus dem Kontext gerissen wird das da eine Zeitspanne von 2000 Jahren dazwischen liegen soll, hab ich immer nicht so richtig verstanden.

Ich habe noch eine andere Betrachtungsweise dieser Danielsgeschichte.
Dan.9. .... 2 im ersten Jahre seiner Regierung, richtete ich, Daniel, meine Aufmerksamkeit in den (heiligen) Schriften auf die Zahl der Jahre, in betreff derer das Wort des HERRN einst an den Propheten Jeremia ergangen war, daß nämlich über den Trümmern (oder: der Verödung) Jerusalems eine Zeit von siebzig Jahren hingehen sollte. 3 So richtete ich denn mein Angesicht zu Gott dem Herrn, um ihn mit Gebet und Flehen zu suchen unter Fasten und in Sack (= Trauergewand) und Asche. 4 Ich betete also zum HERRN, meinem Gott,.......
Der Engel Gabriel kommt zu Daniel.......Gib gut Acht auf das, was ich dir zu sagen habe, damit du die Vision verstehst!
24 Nicht siebzig Jahre, sondern siebzig Jahrwochen müssen nach Gottes Plan vergehen, bis er das Schicksal deines Volkes und der Heiligen Stadt wendet. Dann erst ist die Auflehnung gebüßt und die Schuld vergeben. Dann bringt Gott alles für immer in Ordnung. Dann lässt er das Prophetenwort in Erfüllung gehen und der Tempel wird von neuem geweiht. (Gute Nachricht)

Das ursprüngliche Prophetenwort in den heiligen Schriften (Jeremia oder noch andere verborgene?) sprach von
70 Jahren die nach Gottes Plan vergehen sollten. Ausgehend wenn der Befehl ergeht, die Mauern Jerusalems wieder aufzubauen.
Ich hab die Stelle für mich immer so ausgelegt das die Staatengründung Israels "der Befehl waren die Mauern Jerusalems wieder aufzubauen" also ab da die Zählung der ursprünglichen 70 Jahre einsetzt, bis Gott dann alles für immer in Ordnung bringt. Das mit den 70 Jahren dann aber auch das Ende erreicht ist.
Da man aus der Offenbarung aber auch die Zählung der 2x 3 1/2 Jahre oder 1260 Tage herleiten kann habe ich diese als die oft beschriebene letzte Jahrwoche von den 70 Jahren abgezogen.
So lautete meine Zeitrechnung: 1948 (Staatengündung Israels) + 70 Jahre (aus den heiligen Schriften über die Daniel nachgrübelte) = 2018 - 7 Jahre (Endzeit) = 2011 (Beginn der Endzeit) + 3 1/2 Jahre Trübsal = 2014 1/2 Entrückung zur 7.Posaune + 3 1/2 Jahre Drangsal = 2018 Wiederkunft Jesu zur Schlacht bei Harmageddon

Nun lässt mich deine Berechnung mit 1967 grübeln, da auch diese Auslegung plausibel ist.
Das würde für mich die Entrückung noch etwas hinaus zögern.
Ganz wichtig sind für mich Jesu Worte " Wahrlich ich sage euch dies Geschlecht/Generation (Lebenspanne eines Menschen wäret 70 Jahre wenns hoch kommt 80) bis das, dies alles geschieht.


Meine ersten kurzen Gedanken dazu
Gruß Knuddel
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: Wie sind die 70 Jahrwochen Daniel 9,24-27 zu zählen

Beitragvon petrap69 » Montag 15. August 2011, 11:56

Hallo Georg,
ich finde deinen Beitrag sehr gut, die Auslegung ist gut durchdacht und logisch. Im Gegensatz zu Auslegungen der 70 Jahre, die sich auf die Staatsgründung 1948 gründen, und auch die prophetischen Jahre gar nicht berücksichtigen...
Danke für diesen Gedankenanstoss.

Liebe Grüsse,
Petra
petrap69
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 11:56

Re: Wie sind die 70 Jahrwochen Daniel 9,24-27 zu zählen

Beitragvon Georg » Samstag 29. August 2015, 10:46

Zu meinem Beitrag über die 70 Jahrwochen möchte ich einen Rechenfehler korrigieren.
Ich bin davon ausgegangen die Jahre müssen mit 360 Tage gezählt werden.Diese Annahme war falsch.
Allerdings bin ich nach wie vor überzeugt,daß die letzten 8 Jahrwochen ab 1967 zu zählen sind.

Deshalb verschiebt sich die Zeit auf 2016 bzw. 2023.
MfG Georg
Georg
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 113
Registriert: Samstag 19. März 2011, 08:55

Re: Wie sind die 70 Jahrwochen Daniel 9,24-27 zu zählen

Beitragvon patek » Samstag 29. August 2015, 22:25

patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Wie sind die 70 Jahrwochen Daniel 9,24-27 zu zählen

Beitragvon Georg » Sonntag 30. August 2015, 10:33

Hallo Patek,
ich habe mir das youtube angeschaut.Sind aber in einigen entscheidenden Punkten für mich nicht
nachvollziehbar.
Ob meine Sichtweise stimmt,wird ja das nächste Jahr zeigen.

MfG Georg
Georg
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 113
Registriert: Samstag 19. März 2011, 08:55


Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron