Nach der Entrückung

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

Nach der Entrückung

Beitragvon Life Concept » Dienstag 29. April 2014, 16:42

Es wird viele geben, welche nach der Entrückung zurückbleiben werden, um die Drangsal zu erleben. Werden all diejenigen, welche bewusst Jesus abgelegt haben von Gott mit einer wirksamen Verführung getroffen werden, sodass sie sich dem Antichristen anschliessen werden? Werden dann nur noch diejenigen gerettet werden können, welche sich noch nicht entschieden haben, ob sie Jesus annehmen oder ablehnen wollen? Es werden ja noch die zwei Zeugen auftreten, welche durch den heiligen Geist versiegelt wurden, sodass niemand ihnen was anhaben kann, während sie in allen Sprachen das Evangelium in der ganzen Welt predigen. Danach werden sie durch den Antichristen umgebracht und dreieinhalb Tage auf der Strasse liegengelassen und dann verwandelt und entrückt werden. Danach ist dann noch von den zwölf Stämmen Israels von jeweils 12000 Versiegelten pro Stamm die Rede. Gehören diejenigen, die in der Drangsalzeit nach unserer Wegholung in den Himmel auch zur Braut Christi?
Life Concept
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 17:39

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon luwy » Montag 5. Mai 2014, 16:27

Ich glaub nicht, daß nach der "Entrückung" alle Heiligen weg sein werden, bis dann die Trübsal vorbei ist. Ich kann also die Vor-Entrückung aus der Schrift nicht nachvollziehen. Ebenso passt für mich ich eine Zwischen-Entrückung nicht ins Gesamtbild der Schrift. Daher stellt sich das Problem so für mich nicht.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon angelika » Montag 5. Mai 2014, 18:07

Hallo Luwy,
ich schon wieder.
Es wäre aber doch unsinnig, dass die, die hier auf Erden, stets Jesus treu waren, durch die Trübsal müssen, sie bekämen somit die gleiche STRAFE wie die Ungläubigen.
Das ist doch unfair, uns gegenüber, oder?
Also ich kann mir das nicht vorstellen, das Jesus so gemein ist.
Warum soll das so sein? Könntest Du mir das auch ein wenig erklären, wenn es geht in einfacher Sprache?
Supi, vielen Dank!
Schöne Grüße Angelika
angelika
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 313
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:33

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon luwy » Dienstag 6. Mai 2014, 10:42

Ist denn die Trübsal nur Strafe? Passieren schlechte DInge nur schlechten Menschen? Als tausende beim Tsunami vor ein paar Jahren starben, waren da nur Schlechte dabei? Was ist mit Hiob? Lehrt uns dieses Buch nicht deutlich, daß auch gute Menschen leiden müssen? Mußte nicht auch Noah die Flut erleben? Warum konnte er nicht wie Enoch in den Himmel entrückt werden? Hat er gesündigt, sodaß er diese Strafe erleiden mußte?

Und wer ist Christus schon immer treu? Ich nicht! Ich bemühe mich, aber ich brauche jeden Tag die Segnungen des Sühnopfers, damit ich durch Umkehr und Gnade wieder zur Einheit mit Gott komme. "Da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer" sagt Paulus. Und Paulus sagt auch, daß Gott regnen lässt, auf Gute und auf Schlechte. Einer der frühen Kirchenväter meinte dazu, daß durch den Sonnenschein wie durch den Regen das Herz des einen erweicht, das Herz des Anderen aber verstockt wird. Gottes gleiches Handeln für beide bewirkt unterschiedliche Reaktionen. So denke ich, daß das, was für den einen Strafe ist, für den anderen Segen sein kann.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon Timmy » Dienstag 6. Mai 2014, 13:39

Zu dem Thema werden meiner Erfahrung nach immer wieder zwei Dinge vergessen (Gemäß Luther-1984):
Offenbarung 18:4 hat geschrieben:Und ich hörte eine andre Stimme vom Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, dass ihr nicht teilhabt an ihren Sünden und nichts empfangt von ihren Plagen!

Römer 8:28 hat geschrieben:Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.

Alle 11 Apostel starben den Märtyrertod. Es war das beste für sie. Warum sollte es am Ende anderst sein? Denn von Gott haben wir nichts zu befürchten, er hat Israel in Ägypten vor den Plagen verschont, obwohl diese "global" waren; warum nicht auch hier?
Timmy
Junior-Poster
Junior-Poster
 
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 12:18

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon luwy » Dienstag 6. Mai 2014, 18:25

Timmy hat geschrieben:Zu dem Thema werden meiner Erfahrung nach immer wieder zwei Dinge vergessen (Gemäß Luther-1984):
Offenbarung 18:4 hat geschrieben:Und ich hörte eine andre Stimme vom Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, dass ihr nicht teilhabt an ihren Sünden und nichts empfangt von ihren Plagen!

Wie interpretierst Du Offb 18:4? Was sagt es Dir im Zusammenhang, bzw. was willst Du damit aussagen?


Alle 11 Apostel starben den Märtyrertod. Es war das beste für sie.

Details am Rande (unwesentlich für oder gegen Dein Argument):
Von Johannes ist kein Märtyrertod berichtet.
Und auch nachdem Judas Iskariot nicht mehr zu den 12 gezählt wurde, waren es 12, denn sein Platz wurde mit Matthias nachbesetzt. Und ob Matthias den Märtyrertod erlitt oder nicht, darüber streiten die Gelehrten. Für Dein Argument an und für sich hat das aber keine Bedeutung.

Warum sollte es am Ende anderst sein? Denn von Gott haben wir nichts zu befürchten, er hat Israel in Ägypten vor den Plagen verschont, obwohl diese "global" waren; warum nicht auch hier?


Andererseits ist ja in der Bibel ein ganzes Buch der Frage gewidmet, ob SChlechtes nur schlechten Menschen passiert, nämlich das Buch Hiob. Und als Jesus gekreuzigt wurde, war für viele seiner Zeitgenossen klar: Er ist einen verfluchten Tod gestorben, das beweist, daß er ein Sünder war. Natürlich ist diese Annahme falsch. Insoferne bin ich nicht so sicher, daß Gläubigsein ein Freifahrtschein durch die Zeit der Trübsal/Drangsal sein wird. Sicher aber bin ich: Wer in Gott lebt, wird glücklich sein, und wer in Gott stirbt ebenso.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon Timmy » Freitag 9. Mai 2014, 12:41

@luwy:
Was ich eigentlich sagen wollte ist:
Gott kann bewahren. Er ist allmächtig und kann über den einen Plagen hereinbrechen lassen und dessen Nachbar verschonen, selbst wenn diese Plagen "global" sind. Ein sehr schönes Beispiel hierfür sind die 10 Plagen über Ägypten, aber auch die drei Jünglinge im Feuerofen.
Gott wird vor einigen Plagen bewahren. Man kann in der Offenbarung direkt nachlesen, dass die Christen nicht von allen Plagen betroffen sein werden. Zwei Bibelstellen hierzu sind Offb 16,2 und Offb 18,4.
Gott handelt aus Liebe zu uns. Da Gott alles abwenden kann, so hat er seine Gründe wenn er etwas nicht abwendet. Sollte also ein Christ doch von Plagen getroffen werden, dann geschieht das nicht weil er uns hasst, sondern aus Liebe. Und da sind die Plagen der Entzeit keine Ausnahme.

P.S. Das Martyrium des Johannes ist zwar nicht allen bekannt, aber es ist dennoch überliefert.
Timmy
Junior-Poster
Junior-Poster
 
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 12:18

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon luwy » Freitag 9. Mai 2014, 13:17

Ah, so war das gemeint. Verstehe. Und doch, ich glaube es ist eine falsche Hoffnung, wenn man erwartet dass Gott jeden seiner Gerechten immer vor Unbill bewahrt.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon Timmy » Montag 12. Mai 2014, 10:16

Da hast du vollkommen recht; man blicke nur auf Nord-Korea, Syrien, oder, oder, oder.
Timmy
Junior-Poster
Junior-Poster
 
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 12:18

Re: Nach der Entrückung

Beitragvon luwy » Montag 12. Mai 2014, 19:34

Genau. Und unterm Strich weiß ich nur: Wenn die Große Drangsal/Trübsal vorbei ist, dann werden die Schlechten nicht mehr sein, und es werden von Gottes Heiligen mehr über sein, als von anderen.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien


Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron