Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Elisa » Donnerstag 2. April 2015, 13:15

Hi Luwy

Ja steht vieles mal so und mal so in Schriften und Büchern,
dort kämpft Jesus gegen Satan Bibel und dort dient Satan Gott wie in Hiob,
dort ist Satan\luzifer der Lügner u. Mörder von Anfang an und woanders
ist er der Prüfer...und Jesus ist immer der Gute :) gegen Satan.
Woanders steht Göttersöhne,dort steht wieder gefallene Engel....
Woanders steht Gott Vater der Allmächtige bringt Liebe und Verderben,
nur er hat die Macht. Woanders steht Diese Welt gehört Satan,woanders
steht alles gehört Gott und Satan spielt nur eine kleine Rolle.
Woanders steht Aliens haben uns gezüchtet,dort steht wir waren nur Zufall.
Dort steht von Enki und Enlil,ja gibt viele Geschichten von A bis Z.

Ob der Himmel weinte bei Luzifer?der Himmel weint nicht mal wenn
Kinder vergewaltigt,ermordet werden.ich denke der Himmel weinte nicht
bei Luzifer. Eher bei Jesus,Adam und Eva,wenn schon.

Ich halte mich an Jesus,dieser Glaube gefällt mir am besten,dort ist Liebe,
Gerechtigkeit, Güte,Weisheit und vieles mehr,das beste ist die Prophezeihungen
deuten bald die Wiederkunft an von Jesus,dann hat nur die Wahrheit bestand und
keine Geschichten,Legenden,Menschenworte. Dann gibts nichts verborgenes mehr,
dann weiß jeder entweder Prüfte uns Gott oder Jesus wirft Satan in die Hölle,
Naja egal Hauptsache Gottes Reich dann da,Gerechtigkeit, Liebe,Seelenglück.
Es ist vielleicht egal an was wir Glauben, es ist vielleicht wichtig was wir mit den
Glauben anfangen,was wir daraus machen,gutes oder schlechtes.

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon luwy » Donnerstag 2. April 2015, 17:27

Josi,

der Himmel weint nicht mal wenn
Kinder vergewaltigt,ermordet werden.ich denke der Himmel weinte nicht
bei Luzifer. Eher bei Jesus,Adam und Eva,wenn schon.


Ich seh das anders. Ich glaube, dass unser Himmlischer Vater bei allem Leid, das Seine Kinder hier erleben (und auch einander antun) von Mitleid bewegt ist. Wie könnte Er von sich sagen, dass Er die Liebe ist, wenn unser Leid Ihn kalt lässt?

Auch Jesus sagte: "Jerusalem, Jerusalem, die du tötest die Propheten und steinigst, die zu dir gesandt sind! wie oft habe ich deine Kinder versammeln wollen, wie eine Henne versammelt ihre Küchlein unter ihre Flügel; und ihr habt nicht gewollt!"

Wenn Jesus der rachsüchtige, der zornige Gott wäre, in dessen Hand sich die Sünder befinden, dann hätte Er beim ersten Mal, wo ein Prophet gesteinigt wurde, schon gesagt: "Danke, das reicht jetzt!" Aber so, wie der Evangelist es schreibt, da ist es nicht die Wutrede gegen Jerusalem, sondern die Wehklage Jesu gegen Jerusalem.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Elisa » Donnerstag 2. April 2015, 19:20

:hurra: klar ist Gott Liebe...dennoch ist die Welt nicht Liebevoll und spiegelt seine Liebe unklar da.
Weißt du ich bin ganz ehrlich,ich glaube das Jesus liebevoll ist und war,ich glaube er ist Erlösung,auch meine
Erlösung,er seine Worte haben mir mehr geholfen als alles andere...das gute und die Liebe,die Gerechtigkeit haben mir geholfen. Und Gott Vater ist auch pure Liebe x) aber bei Gott Vater scheint es viele Widersprüche zu
geben.... In Bibel steht er hat uns wegen den Trottel Satan aus den Paradies verbannt...unsere Vorfahren Adam&Eva....und Gott Vater versank die Welt in Flut x) und ich zitiere Jesus: Fürchtet den der euch in die Hölle werfen kann(Gott Vater) . das bedeutet Gott Vater ist Liebe, aber hat noch andere Charaktereigenschaften.
Aber ich habe mich damit abgefunden,denn es ist besser einen mächtigen Gott Vater und Jesus zu haben als nur den bösen Satan und Sünde.

Ich würde mir wünschen das wir garkeine Körper haben,wo man sich gegenseitig verletzen und schaden kann,
ich denke Gott Vater und Jesus sind gütig und in ihren Reich gibts keine Körper sondern besseres,das ist doch paradisisch. Woher kommen solche himmlischen Gedanken? Ich find diese schön.

Ach okay wegen deiner Frage,das ist aber sehr krass was ich schreibe, eine erkenntniss die ich nicht verdauen kann. Aber egal ich erzähle es: ich war am Fluss und sah das Leben,die Vögel,die Fische und die Enten,ich dachte an den Kreislauf wie brutal er ist,jeder frisst jeden,aber wo ich sah wie die Tiere lebten und das leben und den tot so hinnehmen,verspürte ich eine mächtige Erleichterung und mir wurde bewusst das der Tot nichts ist, jede sek. Stirbt ein Tier,ein Mensch, für den Kreislauf tot und leben ist das nichts,es ist normal. Aber nicht für uns Menschen,denn wir haben Angst vor leid und tot....Viele haben Angst, weil wir nicht mehr mit der Leichtigkeit der Natur verbunden sind. Ob Gott es kalt lässt das leid der Menschen? Lange exestiert diese Welt,Gott schenkte uns Trost... Nimmer wird leid,tot noch weinen sein,denn Gott wird mit allem sein.
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Life Concept » Donnerstag 2. Juli 2015, 17:57

Einem wiedergeborenen Christen gibt Gott selbst die Gabe des Ausharrens bis zum Tod oder seiner Wiederkunft für die seinigen, seiner Gemeinde oder Braut.
Life Concept
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 17:39

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Donnerstag 2. Juli 2015, 18:43

Life Concept hat geschrieben:Einem wiedergeborenen Christen gibt Gott selbst die Gabe des Ausharrens bis zum Tod oder seiner Wiederkunft für die seinigen, seiner Gemeinde oder Braut.



Ausharren als Gabe kenne ich nicht. Bitte, sag uns, aus welchen Aussagen der Schrift du so etwas entnimmst? Danke!

Ausharren, mit anderen Worten die Geduld müssen wir üben, lernen. Dazu gibt uns der Geist Jesu sicherlich Unterstützung. Aber nirgends heißt es (zumindest kenne ich solche Aussagen nicht), einmal wiedergeboren, für immer gerettet.

Es wäre sehr interessant zu sehen, was man alles unter "wiedergeborener Christ" überhaupt versteht.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Donnerstag 2. Juli 2015, 19:01

Josi hat geschrieben:Hi Luwy

Ja steht vieles mal so und mal so in Schriften und Büchern,
dort kämpft Jesus gegen Satan Bibel und dort dient Satan Gott wie in Hiob,
dort ist Satan\luzifer der Lügner u. Mörder von Anfang an und woanders
ist er der Prüfer...und Jesus ist immer der Gute :) gegen Satan.
Woanders steht Göttersöhne,dort steht wieder gefallene Engel....
Woanders steht Gott Vater der Allmächtige bringt Liebe und Verderben,
nur er hat die Macht. Woanders steht Diese Welt gehört Satan,woanders
steht alles gehört Gott und Satan spielt nur eine kleine Rolle.
Woanders steht Aliens haben uns gezüchtet,dort steht wir waren nur Zufall.
Dort steht von Enki und Enlil,ja gibt viele Geschichten von A bis Z.

Ob der Himmel weinte bei Luzifer?der Himmel weint nicht mal wenn
Kinder vergewaltigt,ermordet werden.ich denke der Himmel weinte nicht
bei Luzifer. Eher bei Jesus,Adam und Eva,wenn schon.
Lg


Bevor Luzifer zum Satan wurde, ist er der höchste und schönste Engel gewesen, voll der Herrlichkeit Gottes, auch er war Gottes Sohn und hatte, wie alle anderen Söhne Gottes (wir wissen nicht, wie viele es sind), Zugang in die Residenz Gottes. Die Sünde hat aus ihm jedoch einen Feind Gottes gemacht, er wurde mit seinen Anhängern aus dem Himmel geworfen und seit der Auferstehung Jesu bleibt für ihn und für seine Kumpanen der Zutritt in den Himmel verwehrt.

Als Satan war er von Anfang an Satan, böse, es gab nichts Gutes mehr in ihm. Aber vor dem Satan-sein ist er der Engel Luzifer gewesen.

-----

Wenn sich der ganze Himmel über einen einzigen Menschen freut, wenn er buse tut, umsomehr hat der Himmel geweint, als die eigenen "Brüder" (1 Drittel) die von Anfang an mit ihnen zusammen waren, sich abgewandt haben und schließlich rausgewofen wurden. Da kannst du aber Gift drauf nehmen.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon luwy » Montag 6. Juli 2015, 18:24

Schön zu lesen, Patek, dass wir hier das gleiche glauben.

Ja, und ich glaube, dass unser Vater im Himmel über jedes seiner Kinder trauert, das etwas Schlimmes erlebt.

Wenn ein Kind Gottes vergewaltigt wird, dann weint Er darüber.

Und er hat Seinen Sohn geschickt, der alles erlebt hat, der all unsere Sünden, aber auch all unsere Krankheit und unsere Schmerzen getragen hat, der mit uns gelitten hat und mit uns leidet, dessen Herz von Mitleid bewegt ist.

Der Himmlische Vater lässt es zu. Genau so wie Er es zugelassen hat, dass man Seinen einziggezeugten geschlagen, verspottet, angespuckt und gekreuzigt hat. Damit Jesus dann sagen hat können: "Es ist vollbracht". Dadurch wurde Jesus zum Sieger über Tod und Sünde. Er ist unter alles gegangen, damit er alle zu sich ziehen möge (Joh 12:32)

Genau so ist unser Leid nicht sinnlos, nicht etwas, das Gott uns achtlos erleben lässt, sondern Er ist mit uns. Wir nehmen unser Kreuz auf uns. Wir leben und leiden. Und wir erringen den Sieg über Tod und Sünde in und durch Christus.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Montag 6. Juli 2015, 20:54

Sach. 2, 12 ".... Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an." (Gott)
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Eagle » Montag 6. Juli 2015, 22:48

Er fand ihn in der Wüste, in der dürren Einöde sah er ihn.
Er umfing ihn und hatte acht auf ihn.
Er behütete ihn wie seinen Augapfel.
Wie ein Adler ausführt seine Jungen und über ihnen schwebt, so breitete er seine Fittiche aus und nahm ihn und trug ihn auf seinen Flügeln.
- 5.Mose 32,10 -


Danke für Sacharja 2,12 - das war mir ein großer Trost heute.

Ein HALLELUJA an Dich
Eagle
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Mittwoch 8. Juli 2015, 13:56

Eagle hat geschrieben:
Ein HALLELUJA an Dich
Eagle



Wenn damit ich gemeint bin, möchte ich dich bitten, es nicht (mehr) zu tun. Lob und Preis gehört allein und allein Gott. Danke.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Eagle » Mittwoch 8. Juli 2015, 18:09

Nein, Patek, Du bist damit nicht gemeint.

Das ist mir hinterher auch bewusst geworden, das man das falsch verstehen kann.

Ich wollte es Dir nur zurufen in Bezug auf den Bibelvers, den ich geschrieben habe, sozusagen ein Halleluja als Abschlußaussage des Verses.

Danke, das Du das angesprochen hast, und ich das klären konnte.
Meine Aussagen führen manchmal zu Missverständnissen.
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Mittwoch 8. Juli 2015, 18:27

:danke:
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Eagle » Donnerstag 9. Juli 2015, 00:12

Hier ein gutes Wort zum nachdenken: :readb:

Matthäus 25,1-13
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Samstag 11. Juli 2015, 13:13

Eagle hat geschrieben:Hier ein gutes Wort zum nachdenken: :readb:

Matthäus 25,1-13



Was meinst du genau im Bezug zum Threadthema? Oder sollte es nur einfach so sein?
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Eagle » Samstag 11. Juli 2015, 16:34

Nein, es sollte nicht einfach nur so sein!

Ich finde, es paßt zum Thema.
Hast du etwas dagegen, das ich diesen Vers hier rein stelle?
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

VorherigeNächste

Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron