Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Elisa » Donnerstag 26. März 2015, 19:26

Hallo Patek

Ja das belehrt mich wieder was du geschrieben hast.
Siehst du ich bin nicht gut in sowas x)
Ich dachte auch früher die apokalyptischen Reiter kommen
wirklich als Reiter x),heute muss ich über meine Denkweise
wegen dies lachen.

Ja das stimmt Jesus sagte das,er erfüllt die Schrift,
dennoch veränderte er sie gleichzeitig zum guten,
aber stimmt wieder auch was du geschrieben hast,
er tat es weil es der Vater wollte.

Früher stand aber doch auch im alten Testament :hasst
eure Feinde,Auge um Auge,Zahn um Zahn,aber dies
veränderte Jesus in: Ihr wisst was geschrieben steht,
hasst eure Feinde aber ich sage vergibt euren Feinden und
betet für sie,denn was vergilt euch Gott wenn ihr euren Freund
vergibt,aber erst recht euren Feinden vergibt.

Und noch vieles mehr veränderte Jesus,sowie es der Vater wollte.

Also kann man daraus schließen das sich Gottes Wille nicht
verändert sondern verständlich Offenbar wird mit der Zeit?
Wenn Gott der selbe ist,die Menschen früher ihn als Rachsüchtigen
Gott formten und verkauften, bedeutet das Gott offenbart sich doch anders
als ihn Menschen hinstellen, Gott klärt also auf wer er ist,Offen,Klar.meinst
du auch?
Also damit du mich verstehst wie ich das meinte das Jesus die Bibeln veränderte(mit Gott)
Es stand also früher die Bibel anders(Beispiel:Auge um Auge) aber Jesus
Offenbarte Gottes Willen und Charakter Neu wie es Gott halt wollte.
Dies würde doch bedeuten,das die Bibel Gott verzerrt,wie trübes Wasser,
nicht klar,aber Gott offenbart sich dennoch in der Bibel wie er ist,nur eben immer
Mit der Zeit.
Mir geht es darum das früher die Menschen Sünder steinigten,töteten, und vieles
mehr wegen Auge um Auge usw in Bibel. Aber Gott sich offenbarte er will was anderes,
und mir geht es darum wie soll ich die Bibel ernst nehmen jedes Wort,wenn Gott
sich wieder Klar offenbart mit Jesus 2kommen,wer weiß vielleicht Offenbart Gott
wieder etwas ganz klar,Offen,verständlich. Die Kirchen drohen ja das Sünder verloren gehen,
oder Hölle wenn sie dies oder das nicht tun,aber vielleicht offenbart Gott wieder das nur
Er das entscheidet und nicht Menschenwörter oder Buch Bibel, weil Jesus sagte auch:
Fürchtet euch nicht von mir!Sondern den der euch in die Hölle werfen kann!
Das bedeutet nur 'Gott Vater entscheidet das niemand sonst und Jesus sagte auch:
Fromm und doch gottlos
Matthäus 23,13-36 Übersetzung von Hoffnung für alle:
13 «Wehe euch, ihr Pharisäer und Schriftgelehrten! Ihr seid Heuchler! Durch euch wird anderen der Zugang in das Reich Gottes versperrt. Ihr selbst geht nicht hinein, und die hinein wollen, hindert ihr daran.14 Wehe euch! Gierig reisst ihr das Vermögen der Witwen an euch, und eure langen Gebete sind nichts als Heuchelei. Dafür wird euch Gottes Urteil besonders hart treffen. 15 Wehe euch, ihr Scheinheiligen! Ihr scheut keine Mühe, wenn es gilt, auch nur einen Menschen für eure Lehre zu gewinnen. Aber wenn ihr einen gefunden habt, dann wird er durch euch ein Kind der Hölle, das euch an Bosheit noch übertrifft. 16 Wehe euch! Ihr seid selbst blind und wollt doch andere führen. So behauptet ihr: 'Beim Tempel Gottes schwören, das hat nichts zu bedeuten. Diesen Eid kannst du ruhig brechen. Aber wer beim Gold im Tempel schwört, der muss seinen Eid halten.' 17 Ihr blinden Narren! Was zählt mehr: das Gold oder der Tempel, durch den das Gold erst geheiligt wird? 18 Ihr sagt: 'Ein Eid, beim Altar geschworen, hat keine Bedeutung. Wer aber bei dem Opfer auf dem Altar schwört, der muss sein Versprechen halten.' 19 Ihr Verblendeten! Was zählt denn mehr: die Gabe auf dem Altar oder der Altar, der die Gabe erst zum Opfer werden lässt? 20 Wer beim Altar schwört, schwört bei allem, was darauf liegt. 21 Wer beim Tempel schwört, der ruft Gott zum Zeugen an, der dort wohnt. 22 Und wer beim Himmel schwört, schwört bei dem Thron Gottes und damit bei Gott selbst, der auf diesem Thron sitzt. 23 Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer! Ihr Scheinheiligen! Sogar von Küchenkräutern wie Minze, Dill und Kümmel gebt ihr Gott den zehnten Teil. Aber die viel wichtigeren Forderungen Gottes nach Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Glauben sind euch gleichgültig. Doch gerade darum geht es hier: Das Wesentliche tun und das Nebensächliche nicht unterlassen. 24 Ihr aber entfernt jede kleine Mücke entrüstet aus eurem Essen, doch ganze Kamele schluckt ihr bedenkenlos hinunter. Andere wollt ihr führen und seid doch selber blind! 25 Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer! Ihr Heuchler! Äusserlich seid ihr wie die Becher, aus denen ihr trinkt: auf Hochglanz poliert! Aber euer wirkliches Leben besteht aus schmutziger Erpressung und Gier. 26 Ihr blinden Verführer, sorgt erst einmal dafür, dass euer Leben mit Gott in Ordnung kommt! Dann wird auch alles andere in Ordnung kommen.2 27 Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer! Ihr seid wie die gepflegten Grabstätten: von aussen sauber und geschmückt, so dass man gern hinsieht; aber innen ist alles voll stinkender Verwesung. 28 Ihr wollt vor den Leuten als die Gerechten dastehen, aber in Wirklichkeit seid ihr voller Bosheit und Heuchelei. 29 Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer! Ihr Scheinheiligen! Den Propheten baut ihr Denkmäler, und die Gräber der Gerechten schmückt ihr. 30 Dazu behauptet ihr noch: 'Wenn wir damals gelebt hätten, wir hätten die Propheten nicht umgebracht, wie es unsere Väter getan haben.' 31 Damit gebt ihr also zu, dass ihr die Nachkommen der Prophetenmörder seid. 32 Ja, ihr geht tatsächlich in ihren Fussspuren und steht ihnen an Bosheit nicht nach. 33 Ihr heimtückischen Verführer! Wie wollt ihr der Hölle entrinnen? 34 Ich werde euch Propheten, geisterfüllte Männer und Lehrer schicken. Einige von ihnen werdet ihr töten und kreuzigen. Andere werdet ihr in den Synagogen blutig peitschen, sie von Stadt zu Stadt verfolgen. 35 Dadurch seid ihr am Tod aller dieser Gerechten schuldig; angefangen bei Abel bis zu Zacharias, dem Sohn des Barachja, den ihr zwischen Tempel und Altar ermordet habt.3 36 Das sage ich euch: Das Strafgericht für all diese Schuld wird noch über diese Generation hereinbrechen.»

Das hälst du davon...
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Elisa » Donnerstag 26. März 2015, 19:44

Hallo GoodBlessYou

Ja ich werde bald die Bibel nochmal lesen:)
Hab mir schon eine bestellt.
Macht mir immer mehr Spaß zu verstehen und
meine Fragen bekommen mehr Licht und Antworten.
Das ist klasse.
Ich will Gott und Jesus noch besser kennenlernen,
denn ich hab schon mit ihnen Erfahrung und
Wissen sammeln können, doch das reicht nicht,
ich will noch mehr verstehen.

GoodBlessYou du hast letzens für mich gebetet oder
positiv vom Herzen an mich gedacht wo ich was
nicht verstanden habe. Könntest du nochmal für
mich beten,weil die Menschen werden immer schlimmer draußen und ich will nicht wütend sein,sondern mehr
Frieden fühlen und mich beherrschen können, so Gott
es gewährt. Das wäre ganz lieb.
Und ich empfinde du hast viel Frieden in dir,das finde ich
Super.

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon GodBlessYou » Donnerstag 26. März 2015, 20:20

Josi@: Ja ich habe für Dich gebetet. Und ich werde es wieder tun ;0)
Ich finde es gut das du dir eine Bibel kaufst :2thumbs: Ja, mir macht es auch Spaß in der Bibel zu lesen und darüber nachzudenken :readb:

Patek@: Danke das du meine Meinung respektierst . Ich denke wir können uns in Frieden begegnen. Das was ich schrieb ist das was ich denke und aus der Bibel gelesen habe. Genau wie du .

Könntest du ( wenn du Zeit hast ) die Thematik der Hölle etwas genauer erläutern ???? Aus deiner Sicht ????

Lieben Gruß Diana ;0)
GodBlessYou
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:15

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Donnerstag 26. März 2015, 20:37

Josi, man muss die Aussagen in der Bibel immer im Kontext lesen. Im At gab es für das große Volk organisatorische, wirtschaftliche, gesundheitliche, und andere Regeln. Diese Aussagen: Auge um Auge usw. bedeuten (im Kontext gelesen), dass man dem anderen mit etwas gleichwertigem antworten soll, damit es gerecht bleibt. Aber auch im AT ruft Gott die Menschen zur Nächstenliebe auf. Heute bekommt ein Gelähmter keine Brille, sondern einen Rollstuhl, ein Kurzsichtiger kein Gebiss, sondern eine Brille. Gottes Regeln waren IMMER weise und gut für die Menschen, sie haben mit damaligen Mitteln den Frieden und soziale Gerechtigkeit gesichert, damit es denen gut geht.

Mit der Zeit haben dann die Gelehrten und Pharisäer aus diesen solchen Regeln übertriebene und fanatische Gesetze gemacht und das nicht einhalten verfolgt. Sie haben die Worte Gottes verdreht und für seine Zwecke genutzt. Sie waren Stolz und ungerecht. Das hat Jesus immer geprangert.

Im AT sind natürlich auch immer wieder schreckliche Strafen beim Nichteinhalten der Anweisungen Gottes ausgesprochen worden. Diese schrecklichen Androhungen gaben den Geboten Gottes Wichtigkeit, Ernsthaftigkeit. Ich lese aber nirgends, dass man diese Strafen auch anwenden musste. Bis auf den einzigen Fall von Einem, der Holz am Sabbat sammelte. Aber dieser hat bewußt Gott herausfordern wollen. Die Israeliten waren diese Strafen, wie Steinigung oder der gleichen, nicht gewohnt, es war auch für sie etwas schreckliches... denn in diesem Holzsammler-Fall wussten sie nicht, was sie mit ihm jetzt tun sollen, ob das mit der Tötung auch wirklich ernst gemeint ist, sie haben sich geweigert diesen Menschen so brutal zu bestrafen.

So sieht man Gottes Liebe, Seine weise Führsorge, seine Barmherzigkeit durchgehend in der ganzen Schrift. Vom ersten Menschen an, bis zum Letzten in der Geschichte dieser Erde.

Noch ein mal, Jesus hat nichts geändert, Er hat keine Aussage Gottes korrigiert. Er vertiefte die Wahrheit nur und gab die Betonung wieder auf die Nächstenliebe, denn diese war durch die Pharisäer zerstört. Jesus führte sozusagen nur eine Reformation aus und bereicherte die bisherigen Lehren Gottes mit vielen Erweiterungen (Gleichnisse zu besserem Verständnis, usw.). Er veränderte aber keinen einzigen Buchstaben davon, was Gott schon ein mal sagte. Die Prinzipien Gottes hat er hoch gehalten, hat sie selber gelebt und zum Beispiel für alle wurde. Er hat den Charakter Gottes den Menschen offenbart. Jesus war der alleinige "Stellvertreter" Gottes auf Erden.

Gott IST Liebe. Die Liebe ist nicht eine Seiner Eigenschaften... ER IST Liebe !
Zuletzt geändert von patek am Donnerstag 26. März 2015, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Donnerstag 26. März 2015, 20:40

Hallo Diana, ja, das tue ich gerne. Muss Dich aber, leider, auf später vertröstsen. Muss jetzt mal raus, habe andere Verpflichtungen. Auch denke ich, dass es vernünftiger währe, dafür einen neuen Thread zu eröffnen. Mal sehen. Ich komme darauf zurück.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon GodBlessYou » Donnerstag 26. März 2015, 20:54

Patek@: Ich glaube ich eröffne einen neuen Thread. Das ist tatsächlich besser ;0)

Schönen Abend wünsch ich Dir ;0)
Lieben Gruß Diana ;0)

:ilovejesus:
GodBlessYou
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:15

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Donnerstag 26. März 2015, 20:55

:danke:
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Elisa » Donnerstag 26. März 2015, 21:51

Hallo Patek

Jetzt hab ich es verstanden,danke, :jump: du bist klasse :hurra: .
Ich muss lachen x) das passt wohl zu mir:Selig sind, die da geistlich arm sind.
Aber dennoch denke und glaube ich das ich in manchen Punkten
recht habe,ich lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen...und gebe mein danke
wenn ich dazu noch zum besseren belehrt worden bin. Aber in manchen Punkten,Sichten
Wissen,hab ich recht....und zu diesen stehe ich dann auch 100prozent.
Jesus hat erfüllt,nichts verändert,hab ich verstanden er vertieft die Wahrheit. Und Gottes Liebe.
OK verstanden:)




Hi GodBlessYou

Ja danke,ich freue mich :jump:

Ich werde auch beten für gutes für dich,uns alle.
:jesus:
Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Freitag 27. März 2015, 11:05

Josi, jemanden zu übezeugen kann ich nicht, das ist die Aufgabe des Heiligen Geistes. Jesus sagt, dass der HG der ist, der uns in alle Wahrheit führen wird: (Joh. 16,13)

Unsere Aufgabe ist aber, um Diesen stets zu beten und das Wort Gottes ohne Gebet nicht zu lesen. Wir lernen alle voneinander, das finde ich so spannend und schön. Aber in Wahrheit zu übezeugen kann ein Mensch einen anderen nicht. Selbst, wenn Jesus zum Beispiel sagt: du sollst nicht lügen - finden sich immer wieder Menschen, die sagen: so ernst hat er das nicht gemeint, das stimmt nicht, denn eine Barmherzige Lüge ist erlaubt....usw. Der Mensch ist ein Meister im Verdrehen der Worte Gottes, die so oft so klar und deutlich sind, ohne den Bedarf einer Interprätation. Aber eben: ohne den HG haben die Leute immer etwas anderes dagegen.

Ich wünsche dir Gottes Segen beim Lesen und Studieren seines Wortes.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon GodBlessYou » Freitag 27. März 2015, 18:26

Hallo patek ;0)

Ich glaube einen Thread mit dem Thema Hölle zu eröffnen macht keinen Sinn, denn es besteht schon solch einer mit diesem Thema. Ich habe dort deine Ansicht zu dem Thema und die Ansichten der anderen Forumsmitglieder gelesen.

Lieben Gruß Diana ;0)
God :blessyou:
GodBlessYou
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:15

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon luwy » Freitag 27. März 2015, 21:13

Nun, Patek, ich würd sagen, der Meister im Worte verdrehen, im Lügen und Ähnlichem, das ist immer noch der Vater der Lügen, Satan. Aber viele Menschen sind gelehrige Schüler, und eine besonders geliebte Kunst ist, sich selbst zu belügen.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Elisa » Freitag 27. März 2015, 22:17

Hallo Patek,

ja ich finde es auch spannend und schön,ich glaub das finden viele hier,hoffe ich mal:).

Ich habe mir ein Gebetsbuch gemacht,da werd ich Gebete aufschreiben....denn ich
bin schon so angegriffen worden vom Teufel wo ich gebetet habe:\ deshalb brauch ich mal
was anderes(Abwechslungsfreude)....damit ich mich davon erhole und die Gebete wieder Freude machen mehr :)
Bo ich hoffe bevor der sich noch mehr erlaubt der Satan\Teufel bei wen auch immer,das Jesus kommt, denn das schon zuviel böses in der Welt....also ich denk wirklich bald kommt Jesus weil
sonst würde das Böse nicht so austicken.

Ja Menschen verdrehen oft vieles,manche mit Absicht, manche ohne Absicht, gibt solche und solche,aber sogar das wird vorüber gehen.Gottseidank.

Lg
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon patek » Dienstag 31. März 2015, 15:39

Auch die Bibel bestätigt das: 1Petr 5,8 Seid nüchtern und wacht; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge.
Offb 12,12 Darum freut euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh aber der Erde und dem Meer! Denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon Elisa » Mittwoch 1. April 2015, 12:06

Ja das stimmt Patek, dennoch sagt Jesus: fürchtet den der euch in die Hölle werfen kann.
Das ist Gott Vater und da muss am Ende der Teufel\Satan zittern, denn wenn der Teufel\Satan
schon böse ist und voller zorn,was wird dann erst Gottes Zorn sein gegen seinen Feind Satan,
denn er hat die Macht,ohne Gott ist kein Leben. Und Jesus verfluchte den Feigenbaum und er
verdorrte,so wird es Satan auch ergehen, Gottes Wort lässt ihn untergehen.

Ja so denk ich mal. Ich verstehe das aber dennoch alles nicht,wieso wir alle in einen kleinen
Ball sind und soviele Menschenrassen sich ausgeliefert sind...mit wilden Tieren und Bibeln,Koranen,
Glauben... den bösen und guten...das so als ob man in einen Raum Wölfe mit Löwen und Schafen, Hasen
tut,es ist klar wer gefressen wird und wer kämpft....das einfach irre.
Die Schafe und Hasen beten zu Gott,aber die Wölfe und Löwen haben die Macht von Natur diese
zu fressen,das traurig. Bei uns ist das auch so, wir betteln und beten wenn wir von Dämon oder Satan
angegriffen werden,aber ich will nicht betteln und bitten,warum muss Mann immer wie eine marionette
sich vom bösen zum betteln und bitten bedrängen lassen, das macht mich sehr wütend, ich will das
die Dämonen und Satane vor mir fliehen, bevor sie mir was böses tuen,ich will das böse Menschen bevor
Sie mich töten oder mir schaden tot umfallen, oder daran gehindert werden durch Gott Vater-Jesus.
Das hab ich auch in mein Gebetbuch zu Gott geschrieben, ich hab die Nase voll für böse Menschen zu
Beten die andere Menschen Quellen und schaden,leben zerstören! Genauso mit Satan und den Dämon sollen
die doch betteln und flehen,zu Gott betten,die sind doch böse, die sollen Angst haben! Ihre Rechnung bekommen.
Warum soll ich leiden?ich bin ein guter Mensch! Wir soviele sind Gut! Warum jagt uns Satan?macht uns Gläubigen
Dies und das....wir sollten das mit ihm machen! Jesus soll uns vollkommene Macht zuweisen,er konnte es!
Dämon hatten Angst vor ihm! Die Dämon sollten uns fürchten und Satan auch,ich hoffe Gott Vater und Jesus
erhöhen mein Gebet. Denn es reicht! Ich hab Nase voll zu hören der Satan macht dies und das,Dämon böse und
Gläubige leiden darunter oder haben Angst,betteln zu Gott....Million Jahre.... Lang......bah was ist das?
Ich würde am liebsten Satan zerreißen in Million kleine Stücke, wenn er nicht mit bösen aufhört.
Ich glaub dafür mach ich neues forum auf! :)
Elisa
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 28. Februar 2015, 00:38

Re: Entrückung?wo?wann?wie bitte?help!

Beitragvon luwy » Donnerstag 2. April 2015, 09:04

Josi, das mag Dir jetzt vielleicht seltsam vorkommen, aber ich glaube, dass Gottes Zorn, wie wir ihn in der Schrift lesen, nicht eine Eigenschaft Gottes selbst ist. Gott ist Liebe. Noch bevor ich gesündigt habe, hat Er Seinen eInziggezeugten Sohn Jesus geschickt, für mich zu leiden und zu sterben und aufzuerstehen, damit ich gerettet werden kann und damit ich auferstehen kann. Noch bevor die Welt geschaffen war, hat er diesen Jesus schon vorbereitet gehabt. Noch bevor Adam fiel, hat Gott schon gewusst, dass und wie Er Adam, Eva und all ihre Kinder wieder zurückholen wird. Solches Handeln ist kein Charaktermerkmal eines zornigen Wesens. Das ist Liebe.

Wenn die Bibel von Seinem Zorn spricht, dann ist doch dieser Zorn nur um unseretwillen da, oder? Er will uns zurückrufen. Will uns wachrütteln. Will mit Seiner Strafe nicht zeigen, dass wir unrettbar böse sind, sondern will uns damit helfen, umzukehren, zurückzukehren zu Ihm.

Ich glaube, Gott ist selbst auf den Satan nicht wütend. Der ist doch auch nur sein Geschöpf. Und im Buch Hiob wird der Satan sogar als einer der Gottessöhne bezeichnet. Ja, die alte Schlange hat versucht, sich über Gott zu erheben und wurde gestürzt. Jetzt versucht Er hier mit seinen Engeln, den Dämonen, uns von Christus abzubringen. Aber nichts kann uns von der Liebe Christi trennen. Er ist also völlig machtlos, tritt aber mit lautem Gedröhne und Gepoltere auf, um uns Angst zu machen. Die Macht die er hat, ist nur, was die Menschen ihm freiwillig geben. Ansonsten ist er der Looser schlechthin.

Ich glaube, als Luzifer fiel, weinte der Himmel.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron