Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon noch » Donnerstag 16. April 2015, 11:49

www für 666
zeichen als Zahlungsmittel
tempelbau
menschlicher diktator
...
wäre nicht jeder gewarnt,
wenn der antichrist auf diese weise kommen würde?
noch
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 15. April 2015, 22:10

Re: Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon patek » Freitag 17. April 2015, 08:25

Hallo Noch,
ich habe nicht ganz verstanden, was Du genau mit Deinem Post meinst. Kannst Du das etwas mehr erläutern? :danke:
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon noch » Freitag 17. April 2015, 14:37

Hallo

Jeder kennt die Offenbarung des Johannes
Viele Daniel.

Wurde aber der Antichrist auf jene weise kommen, wird das jedem zuvor auffallen.
noch
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 15. April 2015, 22:10

Re: Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon GodBlessYou » Freitag 17. April 2015, 14:48

Hallo noch und Herzlich Willkommen hier im Forum ;0)

Ein Christ der Gott Vater und Jesus Christus im Herzen trägt und die Bibel liest und seine Worte versteht .......der ist durch die Bibel gewarnt.
Ein Mensch der von Gott nichts Wissen will......wird die Zeichen nicht erkennen können.

Unser Gott Vater liebt uns so sehr das er uns durch seine Worte in der Bibel die Zeitzeichen erklärt.

So denke ich darüber ;0)

Lieben Gruß Diana ;0)
God :blessyou:
GodBlessYou
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 14:15

Re: Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon Knuddel » Samstag 18. April 2015, 02:18

Stimme GodBlessYou zu, das Gott uns durch die Zeichen warnt und uns zeigt wo wir im Zeitlauf stehen.
Alle anderen glauben ja sowiso nicht daran, auch wenn sie die Offenbarung und die Propheten haben.

Matth 24. 33 Ebenso auch: Wenn ihr das alles seht, so wisst, dass er nahe vor der Tür ist. (der Tag des Herrn = die Entrückung)

Wo ist dein Problem ? Das man die Zeit an den Zeichen erkennen kann ?

Da gibt es natürlich ein Problem mit der Lehre über die imminente Entrückung die zudem noch völlig unangekündigt und unvorhersehbar sein soll.
Meiner Meinung nach eine gefährliche Falschlehre die zum großen Abfall führen kann, wenn Katastrophen hereinbrechen und die versprochene Vorentrückung nicht stattgefunden hat.
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon patek » Samstag 18. April 2015, 10:07

:dafuer:

Ich meine, ganz klar wird es bei 1.Kor.14,22 (GN) gesagt:

Das Reden in Sprachen des Geistes ist also gar nicht für die Glaubenden bestimmt, sondern für die Ungläubigen – es ist ein Zeichen des Gerichts über ihren Unglauben. Bei den prophetischen Botschaften ist es umgekehrt: Sie sind nicht für die Ungläubigen bestimmt, sondern für die Glaubenden oder die, die zum Glauben kommen sollen.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon Knuddel » Sonntag 19. April 2015, 01:44

Der Vers ist ja super deutlich.
Ich hab den bis jetzt noch nie in Zusammenhang mit der Endzeit gelesen. (nur im Kontext der Sprachenrede, Geistesgaben)
Aber klar doch, prophetische Reden beinhalten auch Endzeitliche Dinge bzw sind alle Endzeitlichen Offenbarungen ja prophetische Aussagen, weil sie ja noch in der Zukunft liegen, ... logisch
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: Werden die Zeichen nicht zu plakativ verstanden?

Beitragvon luwy » Mittwoch 22. April 2015, 18:06

WWW für 666? Blödsinn, sorry.

Davor hat man die Papst-Tiara als 666 verstanden. Oder 666 an Anspielung auf Adolf Hitler.

Ansonsten stimme ich all dem von Knuddel, Patek und GodBlessYou gesagten zu.
luwy
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 856
Registriert: Montag 21. November 2011, 10:41
Wohnort: Wien


Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron