die 7 Siegel

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

die 7 Siegel

Beitragvon Eagle » Samstag 28. November 2015, 00:32

Hallo,
mich interessiert z.Zt. wieder die Offenbarung, und ich suche eine gute Auslegung über die 7 Siegel, insbesondere welche bereits geöffnet sind.
Weiß jemand etwas dazu?
Gruß
Eagle
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

Re: die 7 Siegel

Beitragvon patek » Freitag 4. Dezember 2015, 21:55

Hallo Eagle,

eine wunderbare Auslegung der 7 Siegel findest Du auf unten angegebenen Link. Es ist zwar etwas länger, aber so ist diese wunderbare Prophetie nun mal, sehr komplex, beinhaltet die Geschichte bis zur Wiederkunft Jesu. Es lohnt sich Zeit zu nehmen und sie durchzulesen oder durch zu arbeiten. Sicher klappt es nicht aufs mal. Ich wünnsche Dir eine gesegnete Zeit dafür.

Die 7 Siegel: http://glaubenstruhe.businesscatalyst.c ... iegel.html

:amen:
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: die 7 Siegel

Beitragvon Eagle » Samstag 5. Dezember 2015, 15:13

Hallo patek,
vielen Dank für den Link.Ich werde das mal intensiv durcharbeiten.
Ich wünsche dir eine gesegnete Adventszeit.

Eagle
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

Re: die 7 Siegel

Beitragvon Knuddel » Sonntag 6. Dezember 2015, 05:59

Hallo Eagle

Das Thema Endzeit wurde hier im Forum vor langer Zeit schon sehr aktiv diskutiert hier der Link zu diesem verschütteten Thema
http://jesusonline.ch/viewtopic.php?f=40&t=1800
Ist super lang, aber enthält die Meinungen vieler Beteiligter, so auch meine Gedanken.

Danke Patek für den Link. Hab diesen erst mal nur überflogen. Fand aber gut das dort die ersten Siegel bereits in der Vergangenheit angesetzt sind.
Dieses Verständnis hab ich auch. Nur geht mein Schlüssel zum Verständnis der Offenbarung und vieler anderer Prophetien davon aus, das die beschriebenen Ereignisse in Bezug zum Volk Israel (bzw Juda) zu verstehen sind und nicht wie in fast allen kirchlichen Kreisen angenommen wird das es auf die Gemeinde Jesu zu beziehen sei.
Mit diesem anderen Fundament kommt natürlich auch eine ganz andere Deutung heraus.

Die Siegelgerichte sind meiner Meinung gravierende geschichtliche Ereignisse oder Epochen die insbesondere dem jüdischem Volk (dem Augapfel Gottes) schweres Leid zugefügt haben.

1. Siegel: Die Römerzeit
Die Vernichtung der Juden unter den Römern besonders unter Titus 60 n.Chr. Er wurde nach dem überragenen Sieg mit einer Siegeskrone (Lorbeerkranz) gekrönt. Er hatte keinen FlitzeBogen aber dafür wurde ihm zu Ehren der Titus-BOGEN errichtet.
Danach Diaspora der Juden

2. Siegel: Die Zeit der Kreuzzüge - Kreuzritter
Das Bild eines Kreuzritters auf einem mit einer roten Tunika überhängtem Pferd, ist ein feuerrotes Pferd mit einem Reiter der ein sehr großes Schwert besitzt. Wer die Geschichte der Kreuzfahrer kennt, weiß das diese auf den Kreuzzügen alles niedergemetzelt hatten was sich ihnen in den Weg stellte und sie hatten dabei kein Erbarmen, egal ob es Muslime waren, Juden -die Christusmörder- , oder ortsansässige Christen die orientalisch aussahen und nicht die europäischen Sprachen sprechen konnten.

3. Siegel: Das finstere Mittelalter / Inquisition
Allgemeine Bedrängnis und Verfolgung der Juden (hab bis jetzt kein direktes Bild) aber auch erstarken des guten Geschäfts und Handelswesen der Juden

4. Siegel: Die Zeit der langen Kriege (30/80jähriger) die Pestzeit / die Aufklärung /
Pogrome gegen Juden in der Pestzeit, wo Juden für die Pest verantwortlich gemacht wurde, zB sie hätten die Brunnen vergiftet, oder würden Ritualmorde in ihren Synagogen begehen.

5. Siegel: Die Zeit des Nationalsozialismus
Verfolgung, Tötung, Deportation und Massenvernichtung von 6 Mill Juden.
Vergasung und Verbrennung von Juden in den KZs "wie ... unter dem Brandopferaltar..." "... die hingeschlachtet worden waren um des Wortes Gottes (der Thora , die Juden sind das Volk der Schrift) und um des Zeugnisses (den Bund der Beschneidung) willen das sie besaßen.


Ich persönlich bin für die wörtliche und bildliche Deutung der Prophetien und nicht so für die hoch geistlichen Umdeutungen, denn danach kann jeder etwas deuten und hereininterpretieren wie es ihm beliebt.


Ich glaube das wir jetzt kurz vor dem sechsten Siegel stehen, welches eine weltweite Globale Naturkatastrophe sein wird.
Meiner Meinung nach, erwarte ich einen Asteroideneinschlag. Groß genug um verheerenden Schaden anzurichten
(wie nicht seit Menschen gedenken) aber kein Global-Killer. Durch diesen Impakt wird eine gewaltige Schockwelle ausgelöst. Alle unter Spannung stehenden Tektonischen Bruchzonen der Erde werden dazu in einem globalen Erdbeben ausbrechen sodas alle Inseln und Berge von ihrer Stelle gerückt werden.
Dann beginnt für mich die sieben jährige Endzeit.
Die darauf folgenden ersten POSAUNENgerichte sind für mich unmittelbare Folgen des Impakts.

Das ist erst mal ganz kurz meine Erkenntnis zu den Sieben Siegeln, ... welche waren und sind .....
Zuletzt geändert von Knuddel am Samstag 12. Dezember 2015, 00:49, insgesamt 1-mal geändert.
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: die 7 Siegel

Beitragvon patek » Sonntag 6. Dezember 2015, 10:41

Habe grade gemerkt, dass die 7 Siegel in von mir empfohlenem Link

http://glaubenstruhe.businesscatalyst.c ... iegel.html

um Grafiken zu jeder Siegelepoche erweitert wurden. So finde ich es viel verständlicher für den Leser, habe es mir noch ein mal angeschaut.

Gruß
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: die 7 Siegel

Beitragvon Eagle » Montag 7. Dezember 2015, 18:03

Hallo Knuddel,
vielen Dank für deine Antwort.Es ist mir tatsächlich ein bisschen viel, was ihr 2010/11 schon diskutiert habt.
Übrigens gab es Febr. 2015 schon ein Meteoriteneinschlag in der Ukraine , den niemand so wirklich interessiert hat - mich schon.
Über alles weitete bleib ich wachsam!
Gruß
Eagle
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

Re: die 7 Siegel

Beitragvon Knuddel » Dienstag 8. Dezember 2015, 15:43

Der Ukraine Meteorit war doch auch nur ein "Sandkorn"

Ich habe da eher den Apophis im Auge. Der soll 2029 nahe an der Erde vorbei fliegen und dann "...wer das ließt merke auf..." nach 7 Jahren 2036 noch einmal die Bahn der Erde kreuzen.
Im Moment meinen die Wissenschaftler das er nicht mit der Erde kollidiert. Aber wissen die das heute schon so genau ???
Was ist wenn es beim ersten Durchgang Faktoren gibt die sie jetzt noch nicht bei der Bahnberechnung berücksichtigen können ?

Außerdem habe ich die Sonne in der Beobachtung , denn Außergewöhnliche Erscheinungen der Sonne werden uns in der Offenbarung bzw Jesu Endzeitreden mind 3 mal vorhergesagt: 6.Siegel = m.M. Matth24.29; 4.Posaune; 4. Zornesschale

Liebe Eagle schreib mir doch mal wie du so denkst.

Gruß Knuddel
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: die 7 Siegel

Beitragvon Eagle » Dienstag 8. Dezember 2015, 20:20

Hallo Knuddel,
"Sandkorn" ist lustig.Aber ich fand es trotzdem spektakulär, das nun so ein Teil auf die Erde einschlägt.Und der wurde von den Wissenschaftlern nicht angekündigt! Dazu glaube ich, das jene sehr schnell an ihre Grenzen kommen.Ich befasse mich kaum mit den kosmischen Dingen - bis auf die 4 Blutmonde, die wohl eine gravierende Bedeutung haben.
Was möchtest du denn speziell wissen, was ich so denke?
Eagle
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 02:07

Re: die 7 Siegel

Beitragvon patek » Dienstag 8. Dezember 2015, 21:33

Ich bin überzeugt, dass Gott kein Sensationist ist. Es passierten so viele Katastrophen (Tsunami, Erdbeeben, Fluten, Extrembrände, etc.), die nicht vorausgesagt wurden, bei denen aber tausende Menschen ums Leben kamen. Warum sollte so ein Meteoriteneinschlag von einer besonderen Bedeutung sein? Gott gibt uns Prophetien in die Bibel, damit wir uns in der Zeit orientieren, nicht die Dinge Voraus zu sagen. Und nur so etwas, was mit dem Evangelium, der Geschichte der Sünde und jetzt mit der 2. Wiederkunft Jesu zu tun haben, mit dem Glauben, der Religion. Gott ist in der Prophetie auch konkret, nicht schickt Er etwas, wo man sich tausend Sachen drunter (aus-) denken kann. Das würde doch keinem Nutzen.

In den 7 Siegeln erkenne ich eine komplexe Geschichte, wo jedes Detail stimmt, und das ganze Hand und Fuß hat. Eine Entwicklung mit Kulminationspunkt. Es übermittelt Glauben und Hoffnung und Mut. Das ist der Sinn davon, wenn Gott uns etwas zeigen will.

VG

http://glaubenstruhe.businesscatalyst.c ... iegel.html

.
patek
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 29. September 2012, 08:13

Re: die 7 Siegel

Beitragvon Knuddel » Samstag 12. Dezember 2015, 00:47

So spektakulär war der Ukraine Meteorit nur weil so viele Leute da unten eine Kamera in der Frontscheibe ihres Autos haben und dadurch der Meteorit live und aus viele Blickwinkeln gefilmt wurde. Somit das erste mal das man davon so viele Aufnahmen hat.
Denn wer hat denn sonst so schnell eine Kamera zur Hand und aufnahmebereit bei einem Himmelsschauspiel von nur wenigen Sekunden.

Mondfinsternisse sind doch ziemlich relativ normale Himmelserscheinungen und kommen doch öfters vor. Die letzte hab ich sehr gut beobachtet. Aber ich glaube nicht das so eine profane Mondfinsternis als besonderes Zeichen der Endzeit gelten soll.
Die Finsternis wird erzeugt durch einen Schatten der auf den Mond fällt. Muß es denn der vorher berechenbare Erdschatten sein oder wäre es nicht ein größeres Zeichen wenn etwas anderes den Mond beschattet ?

Na in welche Richtung du denken würdest.
Welch einen Ablaufplan der Endzeit hast du ? Läuft die Offenbarung bzw die Endzeitprophetien hintereinander ab. Also in etwa der geschriebenen Kapitelfolge oder alles zusammen gemixt als Beschreibung eines großen Endes (Harmageddon, Apokalypse, Ende der Welt).
Pateks Linkempfehlung sieht ja scheinbar auch eine hintereinander ablaufende Geschichtsentwicklung bei den Siegeln.
Wogegen in vielen Büchern, Fernsehausstrahlungen der erste oder zweite Reiter als Deutung des Antichristen gesehen werden.
Also würden damit die Siegel allesamt noch in der Zukunft liegen.

Hi Patek, Was hat das mit Sensation zu tun ?
Ich lese unvoreingenommen meine Bibel und habe keine konfessions/gemeinschaftliche Prägung. Ich kann ganz frei lesen und denken, und daher komme ich auf ganz andere Gedanken und damit auf ganz andere Sachen als was bis jetzt über die Jahrhunderte überliefert und immer weiter gegeben wurde.
Wenn die Sonne verrückt spielen wird, gewaltige Erdbeben auf der ganzen Erde stattfinden werden und weitere Auswirkungen einer globalen Katastrophe zusehen sein werden, die wir jetzt in den letzten 10 - 20 Jahren erst durch Wissenschaft und Forschung erkannt haben dann kommen natürlich ganz andere Auslegungen der Endzeit zustande als noch vor 20 Jahren.

"...Warum sollte so ein Meteoriteneinschlag von einer besonderen Bedeutung sein?..."
Also der Ukraine "Meteoriten" Einschlag, der war weniger als Nix.
Ich rede von einem Mega "Asteroiden" Einschlag der der Erde gewaltigen Schaden zufügen wird "...- so wie nicht seit Menschen gedenken -... "
Und mit diesem Ereignis wird dann definitiv die 7 jährige Endzeit anbrechen.
Dieser wird zwar kein "Global Killer" sein, wie der der die Saurier ausgerottet hat, aber er wird unser jetziges Weltsystem
ins wanken bringen, bzw total destabilisieren. Globale Katastrophen werden direkte Auswirkungen sein. Die Wirtschaft wird zusammen brechen, das Finanzsystem kollabiert, Flüchtlingsströme auf der ganzen Erde. Und Kriege werden noch mehr werde. Und damit wird aus diesem Chaos der Weg geebnet werden das der Antichrist als Neue Welten Ordnungs Herrscher von allen Menschen gewählt wird.


"... Gott gibt uns Prophetien in die Bibel, damit wir uns in der Zeit orientieren, nicht die Dinge Voraus zu sagen..."
Das mit der Orientierung sehe ich genauso, aber was heißt "...nicht die Dinge voraus sagen zu können..." Die Alten Propheten die haben viele Sachen ziemlich genau vorausgesagt. Wozu soll denn eine Prophetie gut sein wenn sie nicht die Zukunft ""andeuten"" darf. Und genau daran wird man dann später die Propheten bzw die Ausleger erkennen, ob sie Gott richtig verstanden haben oder "...wo man sich tausend Sachen drunter (aus-) gedacht hat ..."

Und Apropos "... 2. Wiederkunft Jesu........ Gott ist in der Prophetie auch konkret..." seh ich auch so.
Aber meiner Meinung basteln sich die meisten Christen da eine schöne Vorentrückungsgeschichte zusammen die überhaupt nicht biblisch ist. Ich kann aus der Offenbarung keine Vorentrückung heraus lesen und schon gar keine unvorhersehbare.
Ich lese etwas von einer Versiegelung, damit die Versiegelten die Zeit überstehen werden.

Also ich bin der Meinung die Siegelgerichte liegen in der Vergangenheit der Geschichte und damit noch vor der großen Trübsal, wobei wir noch auf das sechste Siegel warten können. Das siebente Siegel ist ein Zwischenspiel "die Versiegelung"
und eine halbe Stunde später beginnt mit den Posaunengerichten die 7 jährige Endzeit.

So das erst mal kurz Gruß Knuddel
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25


Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron