Träume von Christus

Allgemeine Gespräche, die nur registrierte Mitglieder verfolgen können. Es ist zu beachten, dass jedes registrierte Mitglied mitlesen und schreiben kann.

Moderator: Hellmut

Träume von Christus

Beitragvon Life Concept » Donnerstag 1. Oktober 2009, 16:57

Ich hatte in der Nacht auf Mittwoch einen seltsamen Traum. Schon mehrmals in den vergangenen paar Jahren habe ich von der Wiederkunft Christi geträumt.

Ich stehe oberhalb eines Rebhanges zwischen Heerbrugg und Balgach und blicke hinunter ins Rheintal. Es dämmert bereits und am Himmel hat es einige dunkle Zirruswolken. Ich ahne irgendwie, dass Christus heute kommen würde, als plötzlich ein greller weisser Lichtblitz den Himmel erleuchtet. Da kommt vom Himmel herab eine Plattform, welche auch Berge und Hügel hat, jedoch andere, und zudem noch viel herrlicher ist, als das Rheintal, das ich bisher gekannt habe. Da hat es gelbe mannshohe Trompetenblumen und prächtige Ackerflächen und Felder sowie ein Fluss fliesst von einem flachen giebelförmigen bewaldeten Berg vom östlichen Horizont hinüber zu mir. Jetzt habe ich plötzlich ein schneeweisses Gewand an, das grell leuchtet. Dann sehe ich auch einige andere Personen, die denselben Glanz ausstrahlen wie ich. Im Nu sind meine negativen Gedanken, Gefühle, Gewohnheiten und Gebrechen weg - auch meine Lärmempfindlichkeit, welche mir hier oftmals das Leben schwer macht und oft zu Zornausbrüchen führt. Ich spüre nichts anderes mehr als vollkommener Friede, Liebe, Geborgenheit und Glück - doch das himmlische Jerusalem kann ich nirgendwo sehen.

Was hat es mit solchen Träumen auf sich? Wie soll ich das verstehen und deuten?
Life Concept
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 17:39

Re: Träume von Christus

Beitragvon Ralph » Freitag 2. Oktober 2009, 01:14

Nun, vielleicht hast Du ein Problem was Du schon länger mit Dir rum schleppst. Träume an für sich benötigt der Mensch um Erlebnisse zu verarbeiten. Erlebnisse die evtl. nicht so schnell verarbeitet werden, versucht das Gehirn durch einen Traum doch zu bearbeiten. Das sind allerdings sehr komplexe Vorgänge und würde zu weit führen dies zu erläutern. Ganz konkret habe ich aus Deinen Beitrag Angst heraus gelesen. Angst wovor? Nur Du kannst es wissen. Bringe alles zu Jesus und lege bei IHM ab. Auch Deine Ängste. Möchte Dir allerdings nicht zu nahe treten. Es sind nur Denkanstöße die mit Traumdeutung nichts zu tun haben und auch nicht machen will.

Liebe Grüsse
Ralph
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Re: Träume von Christus

Beitragvon Life Concept » Freitag 2. Oktober 2009, 18:46

Mein Problem ist, dass mich auch viele Dinge stören, vor allem Geräusche, die die meisten anderen nicht ärgern oder in Unruhe versetzen. Das trifft vor allem auf schreiende Kinder zu. Ich hasse Kinder nicht, aber deren hohes schrilles Geschrei, das einer Trillerpfeife manchmal auch Affenschreien ähnelt, schränkt mich oft ein und verdirbt mir manches an sich schönes Erlebnis, wie z. B. Campingferien. Wenn wir irgendwohin auswärts Essen gehen, dann bohrt in mir schon der Gedanke, ob nicht noch ein Kind in dem Restaurant oder Cafe sein könnte, das quiekt oder heult. Es gibt auch viele Umstände im Alltag, gegen die ich nichts tun kann, um sie zu verbessern. Ich habe auch schon die Dinge, die mich so nerven, dem Teufel zugeschrieben oder so schrill schreien können wir nur dank dem Sündenfall. Oder auch: "Jemand lenkt diese störenden Einflüsse auf mich, um mich herauszufordern und zu prüfen." Darum werte ich diesen Traum nicht als Angst, sondern als Erwartung auf eine bessere Welt, wo ich von allem erlöst sein werde, was mich belastet, Mühe macht oder schmerzt.
Life Concept
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 17:39


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron