ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Allgemeine Gespräche, die nur registrierte Mitglieder verfolgen können. Es ist zu beachten, dass jedes registrierte Mitglied mitlesen und schreiben kann.

Moderator: Hellmut

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Knuddel » Freitag 10. Juni 2011, 22:45

Hallo Claudius,
is ja doll interressant, das da ein Todesnäheerlebnis des Körpers gewesen sein mußte, konnte ich mir schon fast denken.
Nun nochmal die Frage ob du oder ihr anderen euch an ein anderes Leben vor dem Innesein in Claudi erinnern könnt, dazu mit evtl einem Sterbeerlebnis dieses Vorlebens.
Das mit dem Alter is ja auch ein dolles Ding, einerseits seid ihr (du) ca 35 Jahre mit Claudi mitgewachsen, obwohl du schon mit einem [sicherlich] erwachsenem /gereiftem Bewustsein in Claudi hineingegangen bist.
Seid ihr damals zum selben Ereignis in den Körper hineingekommen , oder jeder zu einem Ereignis (weil Rahel 5Jahre alt ist).
Was war das noch mit den anderen Persönlichkeiten, du sprachst davon das ihr sieben wart. Wo sind die anderen jetzt, wie kam es dazu das die anderen jetzt nicht mehr da sind ?
Kann sich jeder einzelne von euch mal hier vorstellen und was schreiben, geht das?
Was sind eure negativen Erfahrungen wie man euch als MPS begegnet gerade die Erfahrungen mit Christen .

Liebe Grüße DER Knuddel
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Claudius » Sonntag 12. Juni 2011, 22:28

hallo knuddel,nein, ich kann mich ein kein anderes vorleben errinnern,,,,,unter anderen glaub ich auch nicht an wieder geburt,lächel,,nur im sinne des herrn,,,,neu geboren durch den heiligen geist.......nein ich denke nicht das wir alle zum selben erfeigniss in claudis körper gekommen sind....jeder hat auch andere errinnerungen und deshalb is die frage schwer zu beantworten....ja wir waren 7,,,,da die anderen nicht mehr gebraucht wurden sind sie eins geworden mit claudi,,,,,also irgendwie noch da aber nicht mehr als eigenständigkeiten...........rahel und petra wollen sich nicht vorstellen mich kennst du ja und claudi hat ja schon was geschrieben,,lächel......wir möchten nicht einfach zur öffentlichen schau gestellt werden knuddel,,ok...knuddel die negativen erfahrungen mit den christen habe ich doch schon erwähnt,,,nicki29 hat doch z.b,,sehr liebevoll darauf geantwortet....hmmmmm und irgendwie erkenne ich dich hier in der letzen antwort nicht mehr.bist du die selbe person die voher auch mit mir geschrieben hat.....irgendwas is seltsam hier,,,,,nun gut schaun wir mal,,,mlg claudius
Claudius
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 2. April 2011, 15:48
Wohnort: Giesen

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Claudius » Sonntag 12. Juni 2011, 22:37

danke dir nicki29 :cross: dir auch noch ein gesegneten sonnntag :) ja und ich versuche auch weiterhin positiv zu denken,,lächel.....und ich wünsche mir das die christen sich für das leid öffnen der mps er und nicht damit weiterhin umgehen als währen wir aussätzige......aber gott sei ist jesus ein barmherziger und gnädiger herr der uns lient..puhhhh.... :amen: :jesus: :blessyou: mlg claudius
Claudius
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 2. April 2011, 15:48
Wohnort: Giesen

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Knuddel » Dienstag 14. Juni 2011, 00:35

Na klar Claudius ich bin noch der selbe.
Falls dich meine Fragen etwas irritiert haben sollten...., Ich bin eben sehr wissbegierig und mache mir so meine Gedanken über Gott und die Welt. Da bin ich etwas offener als andere (besonders viele Christen) für die es nur schwarz und weiß gibt. ich glaube in der Wellt gibt es noch viele Farbtöne dazwischen. Nur weil nicht alles in der Bibel beschrieben ist kann man doch nicht gleich sagen, das gibt es garnicht.
Ich für mich kann nur sagen das Gott mich so geführt hat, das ich mit offenen Augen viele Sachen erkenne und in Beziehung bringe die die meisten Menschen kategorisch ablehnen.
So gehört zu meinem Glaubensbild ein vorhandensein einer Wiedergeburt (Reinkarnation) als natürlicher Lauf dieser Welt dazu.
Dagegen bringt uns die Wiedergeburt/Neugeburt unseres Geistes die Erlösung.
So ist gerade das Thema der Multiplen Persönlichkeiten ein Beweisstück dafür das in der Inkarnation der Seelen dabei ein Fehler passiert/zustande gekommen ist. Das der Zustand einer MPS nicht normal bzw dem Standard EINER Seele in einem Körper entspricht, dürfte klar sein.
Wie begreift IHR eigendlich eure Situation wie seht ihr das oder welche Erklärungen habt Ihr, für euren Zustand

Es ist schon spät Gruß Knut
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Claudius » Sonntag 19. Juni 2011, 15:14

hallo knut :) ja deine fragen haben mich sehr irritiert.... erstmal kann ich nur hmmmmmmmm sagen......ja ich glaube auch das in dieser welt mehr farbtöne gibt,dafür bin ich der lebendige beweis.....wie wir unser zustand begreifen? nun das halt mehere persöhnlichkeiten in einem sichtbaren körper wohnen.......und die erklärung dazu is damit dieser körper überleben konnte sind wir geschafen worden....nun ich kann nur für mich reden ich weis ja das ich der beschützer von unserem system bin und das ich z.b.früher halt die schreckliche gewalt ausgehalten habe,ich konnte mich irgendwie unverwunbar mit der zeit machen sodas die gewald nicht mehr weh getan hat....oder der körper wurde missbraucht und ich schütze die anderen mit meiner seele,,,,,also es kann man nicht in worte fassen,,,schwer schwer,,,,aber eines is sicher,das ich meine eigene seele habe und gott mich damals als beschützer reingeschaffen hat,,,grins oder gepustet oder wie auch immer.........am anfang als ich mit in der welt mitgelebt habe,hatte ich den eindruck,das mein zuhause voher bei gott war....so als muste ich warten für ein auftrag,,hört sich jetzt komisch an,,,ich suchte dann auch danach was ich bin,,,es ging erst so richtung ,,,bote gottes in menschlichen körper gefangen so als schutzpatron und zu lieben.......aber mit der zeit habe ich es gelassen mich zu suchen,,,woher ich komme,,,,wegen dem freien willen,das ich auch sündigen kann,wegen der christen die mich verdammmen und vieles andere....jo,,ich hoffe es war nicht zu durcheinander...mlg claudius
Claudius
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 2. April 2011, 15:48
Wohnort: Giesen

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Knuddel » Montag 20. Juni 2011, 00:51

Hallo Claudius du lebender, farbiger Beweiß das es noch mehr gibt, zwischen Himmel und Erde als das was in der Bibel drinsteht und was die Wissenschaft bis her herausgefunden hat.
Dein eigenes Verständnis eures Systems verstehst du so, das ihr geschaffen wurdet, bzw du beschreibst es mit, als Beschützer reingeschaffen. Aber was ist mit den anderen beiden ? Rahel die erst 5 ist und Petra die nach Außen hin nichts tun möchte, was habe sie für euer System beizutragen.?

Ich möchte noch einmal betonen das ich euch alle als eigenständige Seelen in einem diesseitigem Körper sehe.
Aber ich mache mir Gedanken wie das zu verstehen ist und wo und wie Ihr herkommt.
Das dies nicht der Normalzustand ist, das mehrere Seelen in einem Körper stecken ist klar. Aber wie kommt es zu soetwas.

Geht man von der allgemein üblichen (christlichen) Lehrmeinung aus >"Es ist dem Menschen gesetzt einmal zu sterben, und dann kommt das Gericht"< also das man nur einmal hier lebt, dann stößt man mit den Erklärungen schnell an die Grenzen der Ratlosigkeit und dann kann ja nur noch der Teufel dran Schuld sein. (wie Du sicherlich schon oft gehört hast)
Würde man aber die Welt mit anderen Augen sehen, wie sie (möglicherweise nach meiner Auffassung) ist, kann man auch dieses Rätsel verstehen.
Ich bin zu der festen Überzeugung gekommen, das es nicht nur ein Leben gibt (weil es viel zu viele Beweise für mehrere Leben gibt) sondern die Auslegung des Schriftwortes bisher IMMER falsch verstanden wurde.
Es ist schon kurios, wenn ich mich über Endzeit unterhalte dann wollen die Leute immer alles hoch geistlich umdeuten, wo ich sage, man sollte es mal so deutlich = bildlich lesen wie es da steht. Und bei o.g. Vers da will man unbedingt bei der wortwörtlichen Bedeutung bleiben, wo eine geistliche Deutung angebracht wäre. Oder sind etwa die Trauernden in Matth.8.
22 Jesus aber antwortete ihm: »Folge du mir nach, und überlaß es den Toten (d.h. den geistlich Toten), ihre Toten zu begraben!« (nach Menge) etwa schon mause tot und gestorben?

Ich halte mich da sehr an Jesu Worte die MIR das Leben gegeben haben:
Joh.5.24 Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern ist aus dem Tode ins Leben hinübergegangen. 25 Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Es kommt die Stunde, ja sie ist jetzt schon da, wo die Toten die Stimme (= den Ruf) des Sohnes Gottes hören werden, und die, welche auf sie hören, werden leben. dazu passt noch:
Matth.22.32...Gott ist doch nicht ein Gott von Toten, sondern von Lebenden.« 33 Als die Volksmenge das hörte, staunte sie über seine Lehre.
Genau genommen müßten sich diese Bibelverse wiedersprechen, aber unter der richtigen Voraussetzung und einem gewissen Glaubensgrundsatz ergänzen sich diese Verse gegenseitig.


Nu ist erstmal spät, nächstes mal weiter.
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Nicki29 » Sonntag 10. Juli 2011, 09:18

intressant Knuddel ja mit Reinkernation habe ich mich auch schon befasst bei den urchristen wahr das auch noch ganz normal das die an sowas glaubten ich habe ein gutes buch darüber gelessen :amen:
Nicki29
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 10:58

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon ustoetzel » Donnerstag 14. Juli 2011, 15:43

Hallo,

also dass die ersten Christen an Reinkarnation geglaubt haben sollen, kann nicht stimmen; denn dann würde man dazu im Neuen Testament etwas finden. Allerdings begannen bereits im ersten Jahrhundert alle möglichen außerchristlichen Philosophien der damaligen Zeit, in der Gemeinde Gottes Fuß zu fassen. Siehe die diversen eindringlichen Warnungen der Apostel davor in ihren Briefen. Ich halte es für möglich, dass auch Reinkarnation oder dergleichen mit dabei war. In der Regel sind das ja alles sehr subtile Unterwanderungen, und man muss schon gut hinschauen, um das Echte vom Unechten / Falschen zu unterscheiden. Man braucht dazu das Licht des Heiligen Geistes. Nein, Reinkarnation ist dem biblischen Denken fremd! Es ist eine dämonisch-heidnische Lehre. Ich kann nur eindringlich davor warnen, das hier weiter zu verfolgen! Lieber Knut, bitte lass das fallen und sage Dich davon los! In der Kraft des Heiligen Geistes kannst Du das.

Die gesamte biblische Lehre, d.h. Gottes Wahrheit, geht immer von genau EINER Seele in EINEM Körper aus; das ist dann ein Mensch. Und das muss auch so sein. Wir sind Gottes Ebenbilder; und Gott ist auch nicht in der Art "zerteilt", dass mehrere Personen mit unterschiedlichen Eigenschaften in einer Einheit vorhanden sind. Die Unterscheidung von Vater, Sohn und Heiliger Geist ist NICHT MPS! Was bei Menschen mit MPS abläuft, sind nach meiner Information eher Schutzfunktionen der Seele, die z.B. mit traumatischen Erlebnissen nicht zurecht kommt, weil die Seele zu sehr verletzt ist, zu sehr schmerzt. Das geht ja auch deutlich aus dem Bericht von "Claudius" hervor. Dass wirklich mehrere echte Persönlichkeiten in einem Körper vereint sind, kann nicht sein, es sei denn, jemand ist dämonisch besessen. Aber davon will ich hier nicht ausgehen.

Ich bin gewiss kein Fachmann für MPS. Dennoch können einige Dinge klar ausgeschlossen werden, wie oben gesagt. Ich habe von Eberhard Platte schon viele gute Dinge gehört und gelesen, aber ich will trotzdem gerne glauben, dass die Geschwister der Brüdergemeinde damit überfordert waren, obwohl ich das natürlich nicht letztlich beurteilen kann. M.E. ist es wichtig für Dich / Euch, lieber "Claudius" und die "Anderen", dass Du Dich /Ihr Euch rückhaltlos Jesus Christus übergibst / übergebt. Und zwar jeder Teil von Dir / Euch! Wenn es hier noch Blockaden gibt, kann es keine Heilung geben, das ist klar. Dann müssen diese Blockaden erst mal verschwinden. Ich weiß auch nicht, ob hier hilft, einfach "viel" zu beten, aber eher, "richtig" zu beten. Und zwar in dem Sinn, dass Du - vielleicht mit seelsorgerlicher Anleitung - jeden Teil von Dir bewusst Christus übergibst und an ihn abgibst, ihn sozusagen in seine Hände fallen lässt. Warum hast Du / habt Ihr ein Problem damit? Kann es sein, dass Du / Ihr einfach große Angst habt, wieder zu sehr in die Nähe der traumatischen Erinnerungen zu kommen? M.E. kann hier wirklich nur helfen, alles von Dir, und gerade auch diese traumatischen Dinge, an Gott und Jesus abzugeben. Wirklich abzugeben! Loszuwerden! Da scheint mir in der Tat eine säkulare Klinik überfordert. Es sei denn, es gibt dort einen gläubigen Seelsorger, der hier helfen kann. Doch letztlich ist es eine Frage Deiner / Eurer Entscheidung. Willst Du / wollt Ihr euch helfen lassen? Etwa in der Art, wie Nicki29 das weiter oben so schön formuliert hat? Ich wünsche es Dir / Euch von ganzem Herzen. Aber verlasst bitte, bitte dieses gefährliche Gebiet mit der Reinkarnation! Es ist pure Irrlehre!

Ganz liebe Grüße
Uwe
Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; ... alles ist neu geworden! (2Kor 15,17)
Benutzeravatar
ustoetzel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 226
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 15:09

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Claudius » Sonntag 17. Juli 2011, 19:21

hallo lieber uwe,lächel dich trotzdem an und all die worte haben wir schön gehört^^und im übrigen haben wir jahre lang bei plattes gewohnt und wissen gewiss das sie mit der schrecklichen vergangenheit überfordert waren...auch wenn ich eigentlich vor wut blassen würde das du dir anmasst gottes geheimrat zu sein und durch die blume sagen willst,das kann ja nur dämonisch sein....dazu;nur wer den heiligen geist hat kann bekennen das jesus christus der herr is......und im übrigen gab es eine maria die 7 geister hat,wo klar steht das sie nicht böse waren.....die menschen von damals hatten keine namen für phänomene oder krankheiten.......das jesus heilen kann is mir schon klar,aber heilt er jeden?und woher willst du wissen das wir nicht in kliniken waren und all dem? ich lege dir einfach nahe das du bitte darauf acht gibst was du über ein thema (mps) schreibst,wenn du keine ahnung hast weil du damit den liebenden herrn echt lieblos und klein machst....zum glück is der herr kein mensch und er steht zu uns,ob es dir passt oder nicht,,,auch du lieber uwe bist aus gnade zu ihm gezogen worden und auch nicht vom ursprünglichen volk,angetropft an dem baum israel....und bildlich gesprochen kann man sagen gott is ein mps er^^in jesus wohnte gott und der heilige geist,,geisteswesen und doch haben die menschen nur einen körper gesehen.....wir (mps) sind ein gedanke gottes von jesus geliebt!!!! und unser weg is nun mal,das die kernperson vor 21 jahren jesus finden durfte und ich vor einigen jahren und die kinder kommen e zu jesus und jesus uns gezeigt hat das wir den herrn als multiples system dienen sollen,für die welt und für die christen....nach jahrelangen kampf und bitte um heilung.....auch du brauchst jesus lieber uwe^^ und barmherzigkeit und liebe is die frucht des heiligen geistes,möge deine früchte wachsen.........danke herr jesus das du kein unterschied machst was mensch sein betrift und du voller liebe und erbarmen bist,danke lieber herr jesus das du selbst in einen menschlichen körper gefangen warst und du mich am besten verstehst,danke herr....dein claudius.........für dich uwe mlg claudius
Claudius
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 2. April 2011, 15:48
Wohnort: Giesen

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Knuddel » Montag 18. Juli 2011, 02:54

Hallo Claudius !
Schön das du wieder mal da bist (im wahrsten Sinne des Wortes), warst ja lange weg. Was war los.?


lieber Uwe, vielen Dank für deinen gut gemeinten Rat mich davon loszusagen, obwohl ich mich daran gar nicht gebunden habe.
Ich bin nicht Reinkarnationsgläubig, das ich darauf vertraue noch mehrmals wiedergeboren zu werden und dereinst im Nirvana zu landen.
Mein Geist ist von Gott von neuem wiedergeboren worden, und damit bin ich ein Kind Gottes.
Und weil Jesus durch eine Jungfrau , nämlich der Maria als Mensch geboren wurde, konnte er an seinem Leib all unsere Schuld auf sich nehmen und diese für uns am Kreuz zum Opfer bringen damit wir vor Gott erlöst würden. (soviel dazu)

von Uwe >>Die gesamte biblische Lehre, d.h. Gottes Wahrheit, geht immer von genau EINER Seele in EINEM Körper aus; das ist dann ein Mensch. Und das muss auch so sein...... Dass wirklich mehrere echte Persönlichkeiten in einem Körper vereint sind, kann nicht sein, es sei denn, jemand ist dämonisch besessen.<<
Da sind sie wieder die christlichen Vokabeln "das muss auch so sein" und "das kann/darf nicht sein"
Warum kann nicht sein was doch tatsächlich IST und muß immer so sein, weil es genauso da steht, nur weil über das andere geschwiegen wird.
Das gerade bei MPS eben nicht nur EINE Seele in EINEM Körper steckt sieht man ja. Ich lese heraus das Jesus einen deutlichen Unterschied zwischen dämonischer Besessenheit und unreinen Geistern machte. Ich sehen in den unreinen Geistern (mögl.w. Seelen) die Beschreibung von MPS. Jesus ließ sie ausfahren, da dies ein wiedernatürlicher Zustand ist.
Aber er schickte diese Geister nicht in die Hölle. Meines Erachtens setzte er sie Frei, damit sie sich wieder in den natürlichen Kreislauf einordnen können und die betroffene Person wieder hergestellt (befreit/geheilt) wurde.
Wenn sich nun eine multiple Persönlichkeit(eigenständige Seele) wie Claudius zu Christus bekehrt, hat auch dieser das Anrecht auf die Rettung und in den "Himmel" zu kommen.

>>Was bei Menschen mit MPS abläuft, sind nach meiner Information eher Schutzfunktionen der Seele, die z.B. mit traumatischen Erlebnissen nicht zurecht kommt, weil die Seele zu sehr verletzt ist, zu sehr schmerzt. Das geht ja auch deutlich aus dem Bericht von "Claudius" hervor.<< Na denn können wa uns ja gleich in die Klappsmühle einschreiben und uns mit Psychopharmaka volldrönen lassen, weil man rundweg als Schitzophren eingestuft wird. Claudius wird sich bedanken

Liebe Grüße erstmal
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Nicki29 » Montag 18. Juli 2011, 07:56

Hallo
Claudius wie geht es dir ich hoffe doch gut schön dich mal wider zu lesen
liebe grüsse und gottes segen auf all deinen wegen
und lass dich nicht unterkriegen .du bist genau so wie du bist inortnung
und von gott gewollt :blessyou: :amen:
Nicki29
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 10:58

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Claudius » Montag 18. Juli 2011, 12:22

hallo lieber knut,,(knuddel),lächel dich an und ganz lieben dank für deine verteidigung an mich....ja mir ging es nicht so gut,ich habe tabletten abgesetzt und mich mal wieder mit dem thema mps und christ sein auseinandergesetzt,,,lach und dann komm ich hier rein und les dann sowas von uwe,,,wollte erst nicht anworten und nicht mehr hier her kommen,aber ich konnte es dann doch nicht^^weil ich es nicht leiden mag wem man in namen gottes so was über mps sagt wenn wir den herrn täglich erleben,,,,,er ist ein liebender und barmherziger herr und der schöpfer aller dinge,auch meiner,,lächel...immer dieser kampf unter geschwister is echt schon traurig,,,,,,,,is es nicht die wichtigkeit das die menschen den wunderbaren liebenden herrn kennen kernen auch die mps er,damit sie alle gerettet werden? nur bei solgen aussagen von uwe,kann ich ja nur angst vor gott bekommen,wenn ich ihn jetzt nicht persöhnlich kennen würde.....ohha......jetzt bin ich aber doch froh das ich hier geblieben bin^^weil es doch vereinzelte christen gibt,wie dich und nicki^^ die mich nicht wieder aufbauen und stärken,,lächel,,,das hat mich echt gefreut,,,dankeschön knut^^mlg claudius
Claudius
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 2. April 2011, 15:48
Wohnort: Giesen

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Claudius » Montag 18. Juli 2011, 12:59

hallo liebe nicki...auch dir ganz lieben dank für die aufbauenden worte,,lächel dich an....ja jetzt geht es mir wieder besser^^ ups hab mich verschrieben,..wollte sagen die mich wieder aufbauen,,,das nicht mus weg^^ da wo ich bei knut geschrieben habe,,,,lächel,,,dankeschön nicki :jesus: mlg claudius
Claudius
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 2. April 2011, 15:48
Wohnort: Giesen

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Nicki29 » Montag 18. Juli 2011, 13:34

schön zu hören lass dich nie unterkriegen jesus ist bei dir und schön das du ihr so verbunden
seit mit jesus .er liebt euch von Herzen und er freut sich über euch das ihr zu ihm Gefunden habt
und nur das zählt und nicht was andere über euch sagen oder denken .den Jesus schaut nicht auf sowas
er schaut ihn unser Herz und nur die liebe zählt .das ist die wichtigste kraft die leibe zu jesus
von Herzen alles liebe :heart: :blessyou: :jesus: :heart:
und lass dich nicht verjagen beleib hir :blessyou:
Nicki29
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 10:58

Re: ein mps-innenmann auf der spurensuche nach gott

Beitragvon Claudius » Montag 18. Juli 2011, 16:10

hallo nicki^^ mein lächel müstest du jetzt mal auf mein gesicht sehn,als ich grad das von dir gelesen habe,lächel,,,,freuuu...ja die menschen sehn das was vor augen is,,,aber gott sieht das herz,was für ein glück :) jesus is das liebste was ich habe und nichts kann mich von seiner liebe trennen :jesus: nein,auch nicht was andere über mich sagen oder denken,auf gar keinen fall....ja wie wahr die liebe is es die uns verbindet und nur die liebe zählt warum gott als mensch zu uns kam und für uns gestorben is nichts anders...und wir sind zeugen seiner wunderbaren liebe an die menschen^^und wenn die sogenannten christen so unbarmherzig und verurteilent sind an menschen von mps er,dann haben sie den auftrag gottes an die menschen nicht verstanden^^ denn gott is liebe,,, :amen: mlg claudius
Claudius
Active-Poster
Active-Poster
 
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 2. April 2011, 15:48
Wohnort: Giesen

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron