Wen soll ich heiraten?

Themen rund um den hohen Wert der Ehe, Singel-Dasein und Sexualität.

Moderator: Hellmut

Wen soll ich heiraten?

Beitragvon Ralph » Montag 24. November 2008, 16:22

Habe ich gerade gelesen.Könnte für unverheiratete Christen nützlich sein.

Wen soll ich heiraten?

Nach der Bekehrung ist die Frage der Partnerwahl für den jungen Christen bestimmt die wichtigste Entscheidung. Für die meisten jungen, ledigen Christen ist dies die große Frage ihres Lebens. Gott hat uns darüber nicht im Unklaren gelassen; er hat ganz bestimmte Richtlinien dazu gegeben. Doch bevor wir zu den biblischen Kriterien gehen, wollen wir einige falsche Einstellungen oder Motive zur Partnerwahl betrachten:

Falsche Motive zur Partnerwahl

a) „ Ich habe zu Hause immer so viel Streit mit meinen Eltern und Geschwistern; wenn ich nur ausziehen und heiraten könnte, dann hätte ich diese Probleme nicht mehr."
(Heirat als Fluchtversuch; beachte, dass du die Probleme mit in die Partnerschaft nimmst und diese dort wieder auftauchen werden.)

b) „ Ich liebe Kinder und wünsche mir so sehr, möglichst bald meine eigenen Kinder zu haben; darum möchte ich heiraten."
(Kinder zu haben ist zwar eines der Ziele einer Ehe, aber es darf nicht der Hauptgrund Sein.)

c) „ Ich habe große finanzielle Probleme; ich wünsche mir, einen reichen Partner zu finden, dann werde ich keine Probleme mehr haben."
(Du wirst dafür viele andere Probleme haben, denn echte Liebe fragt nicht: „Was kann mir der andere bieten?" sondern: „Wie kann ich meinen Partner glücklich Machen?"

d) „ Alle meine Freunde und Geschwister haben schon einen Freund oder sind verheiratet; ich komme mir minderwertig vor."

e) „ Ich bin schon in einem gewissen Alter; wenn ich jetzt nicht möglichst schnell einen Partner finde und heirate, werde ich kaum mehr eine Gelegenheit dazu haben."
(Achtung vor einem falschen Druck der Gesellschaft; Achtung vor „"Viel zu viele haben sich aus Ungeduld in ein Eheabenteuer gestürzt, das sie später bereut haben.)

f) „ Ich habe ein großes Verlangen nach Sexualität; oft falle ich deswegen in Sünde; mit der Heirat wäre dieses Problem gelöst."
(Sexualität darf zwar eines der Ziele einer Ehe sein, nicht aber das Hauptziel.)

g) „Mein Beruf gefällt mir nicht; wäre ich verheiratet, müsste ich nicht mehr arbeiten gehen."
(Trifft vor allem auf Mädchen zu.) Wird eine Ehe auf solchen Fundamenten geschlossen, wird sie kaum zu einer echten, dauerhaften und harmonischen Beziehung Führen.

Biblische Kriterien für die Partnerwahl

Wir wollen die wesentlichen Grundsätze betrachten:

a) Bete, dass der Herr dir deinen zukünftigen Partner zeigen und dich vor falschen Gefühlen und Entscheidungen bewahren möge. Gebet ist zweifellos der erste Schritt. (Philipper 4, 6 und 7).

b) Dein Partner sollte ein bekehrter Christ sein. Achtung: Bitte denke nicht, dein Freund oder deine Freundin werde sich nach der Eheschließung „ schon irgendwann bekehren". Wenn du einen ungläubigen Partner hast, bist du Gott gegenüber ungehorsam:
„ Geht nicht unter fremdartigem Joch mit Ungläubigen. Denn welche Verbindung haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Gemeinschaft Licht mit Finsternis?" (2. Korinther 6, 14 und 15). Gott möchte, dass du dein Leben mit jemandem verbringst, der deine innersten Überzeugungen, Ansichten und Ziele teilen kann.

c) Tiefe gegenseitige Liebe (lies dazu Epheser 5, 25 , 28 und 33 ). Bloße äußerliche Anziehungskraft genügt nicht als Grundlage für eine Freundschaft oder Ehe. Ebenso genügt es nicht, eine Beziehung auf der Grundlage von bloßen Gefühlen einzugehen. Echte Liebe ist bedingungslos; sie wächst in uns; sie ist beständig, das heißt sie lässt sich nicht von Gefühlen hin- und herreißen (obwohl Gefühle ganz bestimmt auch dazugehören!), sie will in jeder Hinsicht das Beste für den anderen (auch wenn dieser sich entscheiden sollte, „" Nein zu sagen). Es ist der tiefe Wunsch in meinem Herzen, aber auch die Entscheidung meines Willens, mit dieser Person das ganze Leben in Gemeinschaft zu verbringen und sein Glück und Wohlergehen über das meine zu stellen (lies dazu 1. Korinther 13).

d) Stimmen unsere Pläne und Ziele die Zukunft betreffend überein? Haben wir dieselbe Vision, dem Herrn zu dienen (z. B. in Bezug auf Beruf, Gemeindedienst, Mission usw.)?

e) Übereinstimmung auf seelischer Ebene: Kann ich mich dieser Person vorbehaltlos anvertrauen? Liebe ich sie genug, um echt zu sein, vor ihr nichts zu verstecken? Passen unsere Charaktere einigermaßen zusammen? Haben wir ungefähr dieselben Ansichten (Freizeit, Kinder, Freunde usw.)? Können wir uns wirklich gut und tiefgehend miteinander
Austauschen?

f) Wie sehen meine Eltern und die Eltern meines Partners unser Zusammensein und den Gedanken an eine Heirat? Wie sieht es von der Gemeinde her aus? Könnten meine geistlichen Leiter hinter meiner Wahl stehen?

g) Habe ich den Frieden Gottes in meinem Herzen, diese tiefe, innere Überzeugung, dass ich auf dem rechten Weg bin?

Einige seelsorgerliche Ratschläge

Achtung vor einer zu frühen Partnerschaft. Bevor er an Partnerwahl und Heirat denkt, sollte sich ein junger Christ auf die Entwicklung seiner Persönlichkeit konzentrieren:
Berufliche Ausbildung, menschliche Erfahrung, Bildung von Prinzipien, Wertvorstellungen, Überzeugungen in Übereinstimmung mit dem Wort Gottes, Vertiefung der Beziehung zum Herrn. Zu früh eingegangene Beziehungen führen fast immer zu sexuellen Sünden, weil eben die charakterliche, seelische Reife noch nicht erreicht ist. Dies ist sehr wichtig; groß ist die Zahl jener, die auf diesen Rat nicht gehört haben und ihre schnelle und zu frühe Entscheidung später bitter bereuten. Verlass dich nicht auf unbestimmte, vage Zeichen. Schließe deinen gesunden Menschenverstand nicht aus. Überschlage die Kosten vor der Wahl eines Partners. Bin ich wirklich sicher, mit dieser Person mein Leben verbringen zu wollen? Es ist besser, eine Freundschaft oder Verlobung zu brechen, als mit Unsicherheit und Zweifel in die Ehe zu gehen. Lass dich durch nichts zu einer Heirat drängen. Es ist besser, ledig zu bleiben, als mit einem Partner zu leben, der dir das Leben schwer macht. Wecke in keinem anderen Menschen falsche Hoffnungen. Junge Leute, besonders Mädchen, leiden sehr darunter, wenn sie nicht wissen, „ Woran sie sind" bemühe dich,
klare, saubere Beziehungen zu haben. Gib acht darauf, dass du dich nicht aufgrund äußerlicher, körperlicher Attraktivität auf eine Partnerschaft einlässt. Bedenke, dass du mit deinem Partner ein Leben lang zusammen sein willst. Innere Schönheit (Charakter usw.) ist unendlich viel wichtiger als äußere. Beachte auch, dass du als Christ eine innere Ausstrahlung hast, welche Nicht-Christen anziehen kann. – Lass dich trotzdem nicht auf eine feste Bindung mit Nicht-Christen ein. Habe gute Freundschaften und Kontakte mit einer möglichst großen Anzahl von anderen Jugendlichen. Das unverbindliche Zusammensein in einem Jugendkreis, einem Hauskreis oder einer Gemeinde ist ein ideales Umfeld, um sich gegenseitig besser
kennen zu lernen und eines Tages die Partnerwahl zu treffen. Wir brauchen kaum zu erwähnen, dass das „" Wandertum von einem Partner zum anderen der biblischen Lehre von Treue und Verbindlichkeit widerspricht. Bitte gehe nur dann eine nähere Beziehung ein, wenn du dauerhafte Absichten hast. Die meisten Eheprobleme und -krisen haben ihre Wurzeln schon lange vor der Eheschließung, in einer unüberlegten oder zu frühen Partnerwahl zum Beispiel, oder auch in einem falschen Verhalten vor der Ehe – durch das Befolgen der göttlichen Richtlinien ersparst du dir viele Probleme.

Der Missionsbote
Verbunden in Jesus Christus
Wag es mit Jesus,ER macht uns frei.Wo JESUS ist,ist Herrlichkeit...
Benutzeravatar
Ralph
Grand-Master-Poster
Grand-Master-Poster
 
Beiträge: 2218
Registriert: Samstag 8. September 2007, 18:39
Wohnort: Stralsund

Beitragvon pillango » Montag 24. November 2008, 17:08

Klasse Beitrag, Ralph! DAmit hab ich mich in letzter Zeit auch sehr intensiv beschäftigt, und auf die Punkte bin ich auch gekommen.
Benutzeravatar
pillango
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 10:22


Zurück zu Ehe & Familie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron