Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

In den Offenbarungen stehen eindrucksvolle Prophezeihungen.

Moderator: Hellmut

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Knuddel » Donnerstag 29. Dezember 2011, 23:49

Ja Petra und Life Concept das sehe ich auch so zumal ich ja sowiso nicht daran glaube das es die Vorentrückung gibt , die im vergangenen Jahr oder dann spätestens noch in diesem Jahr geschehen sollte.
Wenn man an eine Vorentrückung glaubt dann kann man ja garnicht die vielen Zeichen sehen und erkennen die uns zeigen werden wann die Entrückung wirklich nahe ist. Und davon wird es sehr viele geben. Mehr als nur das es Kriege , Hungersnöte und Erdbeben geben wird.
Der Zeitablauf den Gott vorhergesehen hat, dieser muß so ablaufen wie er beschrieben ist und so weit ist es noch nicht, aber man kann die beschriebenen Ereignisse jetzt langsam erahnen und darauf warten das sie geschehen.

Aber wir werden es bestimmt noch zu unseren Lebzeiten erleben, denn wir leben noch in den Jahren dieser Generation die dies alles erleben sollen. Es werden sicherlich auch noch einige im Herrn entschlafen. Aber es wird noch geschehen.
Ich habe da immer noch ein Datum im Hinterkopf > 2018 < , das war auch der Grund wie ich durch die Google Suche auf dieses Forum gestoßen bin.
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon petrap69 » Freitag 30. Dezember 2011, 12:49

Hallo Knuddel, wir werden sehen, die nächste Zeit bleibt auf jeden Fall spannend...
das mit der Generation sehe ich nicht ganz so wie du, ich verstehe diese Bibelstelle so, dass dieses Geschlecht ( die Juden) nicht aussterben werden, bis dies alles geschieht.

Denn im Lukasevangelium steht z.b. Sehet die Feigenbäume und alle Bäume. Wer sind dann alle Bäume?
Für mich ist diese Stelle einfach nur ein Gleichnis.

Und diejenigen, die jetzt schon alle Zeichen zur kurz bevorstehenden Entrückung sehen wollen, die lesen anscheinend die Bibel nicht richtig. Nämlich auch aus Lukas die Endzeitrede: Vor diesem allem aber...das heisst es wird eine weltweite Christenverfolgung geben, auch wir im Westen werden davon nicht verschont bleiben, bevor die wirklichen Endzeitzeichen kommen.

Wir sind aber auf dem 'Weg dahin, das sei unbestritten...

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
petrap69
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 11:56

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Life Concept » Montag 2. Januar 2012, 16:12

Hallo an alle wiederum ein gutes Neues

Als ich vergangenen Samstag um Mitternacht draußen das Glockengelaeut hörte, und wieder ein Jahr vorbei war und gerade dasjenige wovon dieser Beitrag handelte, dass im bereits vergangenen Jahr spaetestens unsere Entrueckung haette stattfinden sollen. Ich dachte ungläubig, wieviele Silvester ich noch erleben werde, bis wir im Himmel vereint sein werden und Gott unsere größte Verheißung erfüllt, die er allen Menschen schenken moechte, aber nur wenige darauf antworten mit einem Ja.

Am Sonntagabend sah ich auf Youtube das Silvesterfeuerwerk von Sydney und musste feststellen, dass die Freude und Begeisterung immer noch durch Pfiffe ausgedrückt werden - ernüchternde Erkenntnis, das nichts aufhören will, was mich aufregt oder stört, es ist wie ein Fluch. Wann wird unser Schoepfer mich endlich von diesen stierenden Umwelteinfluessen befreien und den Wirren dieser nur noch auf fleischliche Gelueste konzentrierte Spassgesellschaft a la USA endlich ein Ende setzt. Ich hoffe bald, aber auch, dass doch noch möglichst viele Menschen gerettet werden vor diesem Ende mit Schrecken - den Gerichten des Zornes über diese Welt, die immer mehr abfällt, anstatt sich zu Gott umwendet. Manchmal kann man wirklich den Eindruck haben aufgrund des Verhaltens der großen Mehrheit, der Mensch stämme vom Affen ab und sei kein Geschoepf Gottes.
Life Concept
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 17:39

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Richto » Montag 2. Januar 2012, 17:30

Allen hier wünsche ich ein von Gott reich gesegnetes neues Jahr.
Nun ich war nicht sonderlich überrasch, als ich das neue Jahr 2012 jier erlebte, ohne Entrückung.
Ich finde es zwar auch schade, dass wir noch hier sind, aber widerrum ist es auch nicht so tragisch.
Solange wir noch hier sind gilt es halt weiterhin unsere Pflichten zu erfüllen: Gebet, Bibelstudium, Verbreitung des Evangeliums, andere Pflichten.
Richto
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 14:19

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Knuddel » Dienstag 3. Januar 2012, 02:14

Und ein Apfelbäumchen pflanzen ! ! !

Sagte doch Luther schon "Wenn ich wüste das morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen Pflanzen" !

Vom Apfelbaum zum Feigenbaum liebe Petra.
Obwohl wir bei dem Gleichnis auch wieder zum Apfelbaum kommen könnten, oder hast du schon mal einen Feigenbaum gesehen. ? :irre:
Wenn unsere Apfelbäume sprießen und blühen wissen wir das der Sommer bald da ist.
Nach der Guten Nachricht Bibel hört sich der Matth24. so an : 33 So ist es auch, wenn ihr dies alles geschehen seht: Dann wisst ihr, dass das Ende unmittelbar bevorsteht. 34 Ich versichere euch: Diese Generation wird das alles noch erleben.
Man ist so von den klassischen alten Bibelübersetzungen geprägt das man z.B. nur die Übersetzung >>Geschlecht<< kennt und dies mit Volk oder Stamm assoziert so bemerkt man nicht das man dieses Wort auch mit Generation übersetzen kann.
(Da sag ich mir, manchmal ist sogar die Bibel in heutigem Deutsch = Gute Nachricht besser und verständlicher als die klassischen. Das hab beim Bibelstudium schon öfters bemerkt das die NEUE einen auf andere Gedanken bringen kann)
Eine Generation kann man bis zum nächsten Nachwuchs rechnen kann, das wären beim Menschen im Durchschnitt 20-25Jahre.
Man kann aber auch eine Generation als ein durchschnittliches Menschenleben sehen und nun erklärt uns die Bibel, wie sie
das sieht. Psalm 90.10 "Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt, so sind's achtzig Jahre,...."

Und immer wieder wuseln mir die 70 Jahre aus dem Daniel durch den Kopf (im 70 Jahrwochen Thread von Georg besprochen)
Aber der Prophet Daniel bezog sich damals auf die Schriften von Jeremia25.....8 Darum hat der HERR der Heerscharen so gesprochen: »Zur Strafe dafür, daß ihr auf meine Worte nicht gehört habt, 9 will ich nunmehr alle Völkerschaften des Nordens herbeiholen« ......, den König von Babylon ([Iran-Irak]) und sie gegen dies Land und seine Bewohner und gegen alle diese Völker ringsum hereinbrechen lassen;.......12 Wenn aber die siebzig Jahre um sind, dann will ich auch am König von Babylon und an jenem Volk« – so lautet der Ausspruch des HERRN – »das Strafgericht wegen ihrer Verschuldung vollziehen, auch am Lande der Chaldäer, und will es auf ewig zu Wüsteneien machen. 13 Ich will dann an jenem Lande alle meine Drohungen, die ich gegen dasselbe ausgesprochen habe, in Erfüllung gehen lassen, alles, was in diesem Buche geschrieben steht, was Jeremia über alle Völker geweissagt hat. .....
cc) Gottes Zornbecher und Schwert für alle Völker (hört sich an wie die Zornesschalen in der Offenbarung)
15 Denn so hat der HERR, der Gott Israels, zu mir gesprochen: »Nimm diesen Becher voll Zornweins aus meiner Hand und laß alle Völker, zu denen ich dich senden werde, daraus trinken! 16 Sie sollen trinken, daß sie hin und her taumeln und in Tollheit rasen ob (oder: vor) dem Schwert, das ich unter sie sende!«
17 Da nahm ich den Becher aus der Hand des HERRN und ließ alle Völker daraus trinken, zu denen der HERR mich gesandt hatte: .... den König von Ägypten, samt seinen Dienern und obersten Beamten und seinem ganzen Volk 20 und das gesamte Völkergemisch dort;....und die Könige der Küstenländer jenseits des Meeres;.... und alle Könige der Mischvölker,...; 26 sodann alle Könige des Nordens, die nahen wie die fernen, einen nach dem andern, überhaupt alle Königreiche der Welt, soviele ihrer auf dem ganzen Erdboden sind; der König von Sesach (= Babylon) aber muß nach ihnen trinken.
27 »Du sollst dabei zu ihnen sagen: ›So hat der HERR der Heerscharen, der Gott Israels, gesprochen: Trinkt, bis ihr trunken seid und euch erbrecht! Stürzt hin, ohne wieder aufzustehen – ob (oder: vor) dem Schwert, das ich unter euch sende!‹ 28 Sollten sie sich aber weigern, den Becher aus deiner Hand zu nehmen, um aus ihm zu trinken, so sollst du zu ihnen sagen: ›So hat der HERR der Heerscharen gesprochen: Trinken müßt ihr dennoch! 29 Denn wisset wohl: Bei der Stadt, die nach meinem Namen genannt ist, habe ich mit dem Strafgericht den Anfang gemacht, und da solltet ihr frei ausgehen? Nein, ihr sollt nicht ungestraft bleiben; denn das Schwert biete ich gegen alle Bewohner der Erde auf!‹« – so lautet der Ausspruch des HERRN der Heerscharen.
dd) Gott erscheint zum Weltgericht; Vernichtung der Völker

30 »Du aber sollst bei der Verkündigung aller dieser Drohworte zu ihnen sagen: ›Der HERR brüllt aus der Höhe und läßt seine Stimme erschallen (= donnert) aus seiner heiligen Wohnstätte! Laut brüllt er über seine Aue hin, läßt ein Jauchzen erschallen wie die Keltertreter gegen alle Bewohner der Erde. 31 Bis ans Ende der Erde dringt der Schall; denn der HERR geht mit den Völkern ins Gericht; er bringt seine Sache mit der ganzen Menschheit zum Austrag: die Gottlosen gibt er dem Schwerte preis!‹« – so lautet der Ausspruch des HERRN.
32 So hat der HERR der Heerscharen gesprochen: »Fürwahr, Unheil schreitet von Volk zu Volk, und ein gewaltiger Sturm zieht heran von den Enden der Erde!« 33 An jenem Tage werden die vom HERRN Erschlagenen von einem Ende der Erde bis zum andern daliegen, unbetrauert und ohne aufgehoben und begraben zu werden: zu Dünger müssen sie auf offenem Felde werden.


Nachdem ich mir nochmal den Thread von Georg durchgelesen habe, bin ich auch wieder zu anderen Zahlenspielen gekommen , aber egal wie man es wendet, es wird in den nächsten 10 Jahren etwas passieren (Entrückung eingeschlossen) und das liegt immer noch innerhalb dieser Generation von 70-80 Jahren also die Kinder die im neuen Land Israel geboren wurden, werden ihren Messias noch kommen sehen.
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Nicki29 » Dienstag 3. Januar 2012, 09:35

wahr auch nicht überrascht naja machen wir das beste aus dem jahr
Nicki29
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 10:58

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon petrap69 » Dienstag 3. Januar 2012, 10:03

Lieber Knuddel, bist du dir sicher, dass wir im Tausendjährigen Reich mitregieren werden?
Ich gebe dazu folgende Bibelstelle zu bedenken:

Off 20,4 Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und ihnen wurde das Gericht übergeben. [b]Und ich sah die Seelen derer, die enthauptet waren um des Zeugnisses von Jesus und um des Wortes Gottes willen, und die nicht angebetet hatten das Tier und sein Bild und die sein Zeichen nicht angenommen hatten an ihre Stirn und auf ihre Hand; diese wurden lebendig und regierten mit Christus tausend Jahre. [/b]20,5 Die andern Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die tausend Jahre vollendet wurden. Dies ist die Erste Auferstehung. Off 20, 4- 5;

Da ist die Rede von den Märtyrern aller Zeiten und von denen, die der Antichrist getötet hat, weil sie das Zeichen nicht angenommen haben.

Liebe Grüsse
petrap69
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 11:56

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Richto » Dienstag 3. Januar 2012, 21:37

@Petra
„Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Vollmacht geben über die Heidenvölker, und er wird sie mit einem eisernen Stab weiden.“ (Off. 2:26-17a) "„Wer ist es, der die Welt überwindet, wenn nicht der, welcher glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist?“ (1.Johannes 5:5) Dies ist widerrum ein Punkt dafür, dass die gesamte Gemeinde Jesu herrschen wird. Ich denke auch, dass in Off 20:4 die christlichen Märtyrer extra erwähnt werden, um zu betonen, dass Sie lebendig werden und die anderen Toten nicht.
Richto
Neu angekommen
Neu angekommen
 
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 14:19

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Life Concept » Dienstag 10. Januar 2012, 17:08

Man sollte den Titel dieses Beitrages aendern, denn 2010 und 2011 sind wir offensichtlich noch nicht in den Himmel versetzt worden. Ich glaube, dass es auch noch 2020 und 2030 werden wird, als dass dies in nächster Zeit stattfinden wird. Wenn wir Glueck haben, sind wir dann noch am leben. Meine Lebenserwartung betraget statistisch jetzt noch ca 45 Jahre. Man kann nicht aufgrund der Neugruendung des Staates Israel annehmen, man erlebe die Entrueckung noch zu unseren Lebtagen.
Life Concept
Master-Poster
Master-Poster
 
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 17:39

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Knuddel » Mittwoch 11. Januar 2012, 21:47

Warum sollte man den Titel ändern ?
Überhaupt, mit 31 Seiten ist das ja der längste Thread und kann damit auch auslaufen.
Es gibt ja schon andere Threads mit den selben Themen und Gesprächsinhalten.


Aber lieber Life Concept ich lese aus deinen letzten Beiträgen eine sehr große Niedergeschlagenheit heraus.
Damit ist genau das eingetreten was ich immer befürchtet hatte, das durch diese Vorentrückungslehre und wenn sie dann noch mit Daten gespickt ist die dann nicht eintreffen, das dann viele Gläubige Enttäuscht sein könnten und sich womöglich vom Glauben abwenden könnten.
Und ich sag das dies noch viel schlimmer werden wird, wenn (nach meiner Vorstellung) große Katastrophen eintreten werden bei denen warscheinlich auch der Tod vor Christen nicht halt machen wird, (denn Erdbeben, Tsunamis, Asteroiden oder Kriege machen keinen unterschied zwischen Gläubigen und Ungläubigen). Wenn dann die so viel prophezeite Entrückung nicht VOR der "großen Trübsal wie sie noch nie dagewesen ist...." stattgefunden hat, denn "...dies muß alles so kommen, das ist aber noch nicht das Ende..." wird das warscheinlich den "großen Abfall" ergeben.

Ob es sich wirklich so lange herauszögern wird wie du meist, glaub ich nicht, aber ich prüfe alles. Aber noch ist es nicht 2018 bei 70 Jahren aber 80 Jahre wären auch noch drin wenn Gott uns Gnadenfrist gibt. Obwohl die Erwartung der Wiederkunft Jesu incl. Entrückung ein Hauptbestandteil meines Glaubens sind, sehne ich dies aber nicht unbedingt herbei um von dieser Erde erlöst zu werden.
So schlecht ist das Leben ja nun auch nicht und man versucht doch alles um es zu behalten.

:blessyou: Life Concept
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon petrap69 » Mittwoch 25. Januar 2012, 18:02

@ knuddel: bei uns gibt es gaanz viele Feigenbäume mit köstlich süssen Früchten zur Erntezeit...bIn leider ganz arg erkältet, antworte nächste Woche mal ausführlich.
petrap69
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 11:56

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon petrap69 » Mittwoch 25. Januar 2012, 18:02

@ knuddel: bei uns gibt es gaanz viele Feigenbäume mit köstlich süssen Früchten zur Erntezeit...bIn leider ganz arg erkältet, antworte nächste Woche mal ausführlich.
petrap69
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 11:56

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Knuddel » Donnerstag 26. Januar 2012, 10:36

Schön das du wieder da bist. Damit das Forum wieder lebendiger wird.
Ich hoffe du hattest einen schönen Urlaub. Hattest du von den verbotenen Früchten des Paradieses genascht? Lieblich anzusehen und süss? die Feigen

Gruß Knuddel
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon petrap69 » Donnerstag 26. Januar 2012, 12:30

Danke für deine liebe Begrüssung:-) da gehts mir gleich viel besser..Ja ich hatte eine wunderschöne Reise, konnte mich erholen, habe viel gesehen und bin dankbar, dass ich das alles erleben durfte und gut wieder zu Hause angekommen bin. Leider ist dieses schlimme Unglück mit der Costa Concordia passiert, und da ich selbst per Schiff unterwegs war und die Concordia 4 Tage vor der Havarie neben uns im Hafen Barcelona lag, nimmt einen das etwas mit..und die fette Erkältung Lässt im Moment nur Bett oder Couch zu..aber nächste Woche bin ich hoffentlich wieder fit... Und ich liebe süsse Feigen..aber waren die verbotenen Früchte nicht Granatäpfel? (die lieb ich auch:-))
petrap69
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 11:56

Re: Entrückung der Gemeinde 2010/2011?

Beitragvon Knuddel » Donnerstag 26. Januar 2012, 13:07

Woher man annimmt das es der APFEL oder auch Granatapfel war der die Frucht vom Baum der Erkenntnis gewesen sein soll ist mir Schleierhaft. :irre: Ich berufe mich da auf alte Überlieferungen die besagen das es Feigen waren und Gott Adam und Eva aus den Blättern des verbotenen Baumes die ersten Schurze machte. Daher ist auf den Bildern alter Meister Eva auch mit einem Feigenblatt verhüllt.

Genauso wie doch die ganze Welt weiß das die "heiligen drei Könige" Castor, Balthasar und Melchior heißen, nur hab ich die Namen noch nie in der Bibel gelesen, also woher kennt man diese Namen so genau.
Knuddel
Expert-Poster
Expert-Poster
 
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 04:25

VorherigeNächste

Zurück zu Endzeit, Prophezeihungen, Antichrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron